Ripples Antwort auf die Behauptungen der US-Börsenaufsicht

05.03.2021 13:13 216 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Ripples Antwort auf die Beschwerde der US-Börsenaufsicht ist etwa 100 Seiten lang. In dem Schreiben wird auch davon gesprochen, dass die Angelegenheit den XRP-Besitzern bereits mehr als 15 Milliarden US-Dollar gekostet hat.

Ripple antwortet auf SEC-Beschwerde

Nachdem die US-Börsenaufsicht (SEC) in ihrer Klage gegen Ripple Labs eine geänderte Beschwerde eingereicht hat, hat diese nun eine offizielle Antwort eingereicht. Darin wurde behauptet, dass die SEC Gewinner und Verlierer virtueller Währungen auswählt, indem sie Bitcoin und Ether von der Kontrolle ähnlicher Regulierungen befreit. Ripple hat XRP als besseren und sichereren Bitcoin entwickelt, da die Kontrolle über das XRPL verteilt ist, so die eigene Aussage.

In Ripples Antwort wurde auch darauf hingewiesen, dass die bloße Einreichung der Beschwerde der SEC den XRP-Besitzern einen enormen Schaden zugefügt hat, der den Wert ihrer Bestände erheblich verringert und dazu beigetragen hat, dass zahlreiche Börsen, Market Maker und andere Marktteilnehmer die Handelsaktivitäten mit XRP eingestellt haben. Ripple schreib weiter, dass der Fall der SEC, in dem von einem nicht registrierten Wertpapier gesprochen hat, bei dem es um mehr als 1,3 Milliarden USD-Dollar gehen soll, den XRP-Inhabern bereits mehr als 15 Milliarden US-Dollar Schaden zugefügt hat. Wie Ripple erwähnt, möchte die SEC die Anleger schützen und ihnen keinen Schaden zufügen. In dem 100-seitigen Dokument hat Ripple der US-Börsenaufsicht auch vorgeworfen, mehrere in der Akte enthaltene Aussagen falsch getätigt zu haben, einschließlich der Behauptung, dass Ripples XRP-Verkäufe einen bedeutenden Teil des XRP-Marktes darstellen. Ripple hat geschrieben, dass die Verkäufe in fast allen Zeiträumen weniger als 0,4% des gesamten Transaktionsvolumens ausmachen.

Ripple bestritt auch alle Anklagen in der geänderten Beschwerde der SEC und bezeichnete diese als übergreifend. Stuart Alderoty, General Counsel von Ripple schrieb auf Twitter: "Wir freuen uns darauf, mehr über die Treffen der SEC mit wichtigen XRP-Marktteilnehmern zu erfahren, die um Rat gefragt haben, denen jedoch nie mitgeteilt wurde, dass XRP-Transaktionen den Wertpapiergesetzen des Bundes unterliegen." Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung

Erklärung von Ripple zu den Vorwürfen der SEC

Was sind die Vorwürfe der US-Börsenaufsicht gegen Ripple?

Die US-Börsenaufsicht beschuldigt Ripple und zwei seiner leitenden Angestellten, nicht registrierte Wertpapiere im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar verkauft zu haben.

Wie reagiert Ripple auf die Vorwürfe?

Ripple verteidigt sich und nennt die Vorwürfe der SEC unbegründet. Sie argumentieren, dass ihre Kryptowährung XRP kein Wertpapier, sondern eine Währung sei.

Was sind die möglichen Auswirkungen der Vorwürfe auf Ripple?

Die Vorwürfe könnten erhebliche Auswirkungen auf Ripple haben, einschließlich potenzieller Bußgelder und regulatorischer Maßnahmen.

Wie wird der Fall Ripple die Kryptoindustrie beeinflussen?

Der Fall könnte einen Präzedenzfall setzen, wie Kryptowährungen in Zukunft reguliert werden, und somit einen bedeutenden Einfluss auf die gesamte Industrie haben.

Ist XRP noch sicher zu investieren?

Aufgrund der Unsicherheiten rund um den Fall und die potenziellen Auswirkungen auf Ripple ist es ratsam, vorsichtig zu sein und umfassende Recherchen durchzuführen, bevor man in XRP investiert.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Kryptowährungsfirma Ripple hat auf die Beschwerde der US-Börsenaufsicht SEC reagiert und eine etwa 100 Seiten lange Antwort eingereicht. Darin behauptet Ripple, dass die SEC Bitcoin und Ether von ähnlichen Regulierungen befreit und XRP-Besitzern bereits Milliarden von Dollar an Verlusten zugeführt hat.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

...
100$ Trading Guthaben geschenkt!

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung