Mt. Gox Rehabilitationsplan wird auf Dezember verschoben - werden dann die 150.000 Bitcoin verkauft?

15.10.2020 13:43 466 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wieder einmal wurde der Rehabilitationsplan von Mt. Gox verschoben. Die nächste Frist läuft bis zu 15. Dezember 2020, danach kann es wieder spannend werden, was mit den 150.000 Bitcoin passiert, die den Gläubigern übergeben werden.

Mt. Gox Rehabilitationsplan wird erneut verschoben

Nach einer Ankündigung wurde der Mt.

Gox Rehabilitationsplan, der am 15. Oktober 2020 eingereicht werden sollte auf den 15. Dezember 2020 verschoben.
Die Frist wurde verschoben, nachdem der Rehabilitationsbetreuer einen Antrag auf Verlängerung der Einreichungsfrist gestellt hatte, worauf das Bezirksgericht Tokio einen Beschluss zur Verlängerung erließ. Viele sind schon gespannt, wie der Markt auf die Freigabe der 150.

000 Bitcoin reagieren wird. 
Für viele war die Verschiebung des Rehabilitationsplans wenig überraschend, da dieser in der Vergangenheit bereits einige Male verschoben wurde. Laut der beigefügten Erklärung zur Verlängerung müssen einige Angelegenheiten noch genauer untersucht werden, bevor der Plan endgültig vorgelegt werden kann. Genau diese Aussage wurde bereits verwendet, als die Frist am 31. März 2020 verschoben wurde.

Der Treuhänder Nobuaki Kobayashi betreut den Rehabilitationsplan und verschiebt diesen auch kontinuierlich, wodurch dieser Berichten zufolge in den letzten 6 Monaten Gebühren in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar ausgegeben hat. Nach Angaben der Gläubiger hat der Treuhänder keine eindeutigen Informationen darüber vorgelegt, wofür dieses Geld ausgegeben wurde und ob überhaupt Fortschritte erzielt wurden. Sollte die Frist im Dezember tatsächlich eingehalten werden, sollte man wissen, dass nur ein Rehabilitationsplan veröffentlicht wird und die tatsächliche Freigabe von Bitcoin an die Gläubiger möglicherweise erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt. Während viele Analysten davon ausgehen, dass ein viele der Gox-Gläubiger Hodler sind und dies auch angesichts des bevorstehenden Bullruns bleiben werden, könnte dies in einigen Monaten den Markt allerdings stark verändern. Bild@ Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Rehabilitationsplan für Mt. Gox, bei dem 150.000 Bitcoin an die Gläubiger zurückgegeben werden sollen, wurde erneut verschoben und muss nun bis zum 15. Dezember 2020 eingereicht werden. Es bleibt abzuwarten, wie der Markt reagieren wird, wenn die Bitcoins freigegeben werden.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.