Lightning Network: Das Netzwerk wächst unaufhaltsam

Lightning Network: Das Netzwerk wächst unaufhaltsam

Rate this post

Durch das Lightning Network sind kostengünstige und schnelle Bitcoin-Transaktionen möglich. Dass diese Lösung immer beliebter wird, zeigt sich auch in einem deutlichen Wachstum bei sowohl beiden Zahlungskanälen als auch gelockten BTC.

Lightning Network legt kräftig zu

Der Total Value Locked (TVL) im Bitcoin Lightning Network ist in einem Jahr um 1.273% auf 165 Millionen US-Dollar gestiegen, wie die neuesten Daten von DeFi Pulse zeigen.

Anzeige

Die TVL stieg von 12,05 Millionen US-Dollar am 10. Oktober 2020 auf 165,55 Millionen US-Dollar, die am 7. Oktober gelockt wurden.

Darüber hinaus verzeichnete das Lightning Network am 8. September 2021 bis zum 7. Oktober 2021 in nur einem Monat einen Anstieg von 47%.

Die in BTC gesperrte Menge im Lightning Network lag am 10. Oktober 2021 bei 1.091 Bitcoin. Im Vergleich dazu betrug die Gesamtzahl der TVL in BTC am 7. Oktober 2021 2.998 BTC, beinahe 3.000 BTC.

Anzeige

Bei dem Lightning Network handelt es sich um eine Layer-2-Skalierungslösung, die es ermöglicht, einen Kanal zwischen zwei Peers einzurichten, um die endgültige Abrechnung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Darüber hinaus zielt das Lightning Network darauf ab, die Skalierbarkeit zu verbessern, indem kleine häufige Off-Chain-Transaktionen getätigt werden, wodurch schnelle Peer-to-Peer-Transaktionen zu günstigen Gebühren ermöglicht.

Der Vorschlag für diese Lösung wurde erstmal im Januar 2016 als Proof-of-Concept-Vorschlag vorgelegt.

Der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor hat auf Twitter kürzlich geschrieben, dass Bitcoin on Lightning die Zukunft des globalen Zahlungsverkehrs ist.

In den letzten Monaten könnte der Aufstieg des Netzwerks wahrscheinlich auf die Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador zurückzuführen sein. Das Lightning Network spielt dabei eine wichtige Rolle.

Nicht vergessen sollte man auch die vor kurzem erschienene Möglichkeit, auf Twitter Trinkgelder in Bitcoin verschicken zu können. Diese Funktion ist derzeit nur für iOS-Benutzer aus den Vereinigten Staaten möglich, Android-Benutzer müssen sich noch ein wenig gedulden.

Bitcoin-Trinkgelder auf Twitter werden über den Wallet-Anbieter Strike ermöglicht. Letztlich soll Lightning Bitcoin-Transaktionen effizienter und günstiger machen. Im Juni twitter der CEO von Twitter, Jack Dorsey, es sei nur eine Frage der Zeit, bis die Social Media Plattform Zahlungen akzeptiert, die über das Protokoll getätigt wurden.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: