Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

JPMorgan: 600 Milliarden USD könnten in Bitcoin (BTC) fließen

Immer mehr große Anleger, Institute und andere Finanzunternehmen investieren in Bitcoin, weswegen JPMorgan Chase davon ausgeht, dass möglicherweise weitere 600 Milliarden US-Dollar in den Markt fließen könnten.

Niemand versteht die Größe der Finanzmärkte

JPMorgan Chase geht davon aus, dass in Zukunft möglicherweise 600 Milliarden US-Dollar in Bitcoin (BTC) fließen werden. Diese Aussage kommt, nachdem MassMutual letzte Woche 100 Millionen US-Dollar in BTC gesteckt hat. Laut Bloomberg gehen Analysten davon aus, dass die Nachfrage unter den Instituten allmählich steigt.

MassMutual, einer der ältesten Versicherungsunternehmen in den USA hat BTC im Wert von 100 Millionen US-Dollar erworben. Derzeit hält das Unternehmen BTC im Wert von rund 100 Millionen USD.

Dieser Kauf folgt auf dem großen Kauf von Bitcoin von MicroStrategy. Das Unternehmen hat mehr als 41.000 BTC gekauft und möchte seine Präsenz auf dem Markt noch weiter ausbauen. Das zeigt, dass Unternehmen ein großes Interesse daran haben, sich auf dem Kryptomarkt zu platzieren.

Darüber hinaus zeigen diese Investitionen, dass Family Offices und Anleger mit mehr Vermögen Bitcoin in ihre Portfolios aufnehmen. JPMorgan Chase-Strategen glauben, dass selbst wenn Firmen und größere Investoren ihre Gelder auf dem Kryptomarkt verkaufen, dies bereits eine Änderung in der Art und Weise darstellt, wie Institute Bitcoin und Kryptowährungen betrachten.

Anzeige

Ein JPMorgan-Stratege kommentierte die Entscheidung von MassMututal, BTC zu kaufen wie folgt:

“Die Bitcoin-Käufe von MassMutual stellen einen weiteren Meilenstein bei der Einführung von Bitcoin durch institutionelle Anleger dar. Man kann die potenzielle Nachfrage erkennen, die in den kommenden Jahren entstehen könnte, wenn andere Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds dem Beispiel von MassMutual folgen.”

Bitcoin hatte erst kürzlich auf einigen Krypto-Börsen ein neues Allzeithoch erreicht. Laut Bloomberg könnten Pensionsfonds und andere Unternehmen etwa 600 Milliarden US-Dollar in den Markt investieren. 

Auch wenn Altcoins noch steigen können, scheint diese Rally hauptsächlich von Bitcoin vorangetrieben zu werden. Die BTC-Dominanz blieb in den letzten Monaten ziemlich stabil und die meisten Altcoins konnten geringere Gewinne verzeichnen. Die Nutzer sind auch gespannt, wohin die Reise für Ethereum, XRP und Litecoin gehen wird.

Insgesamt sieht die Zukunft von Kryptowährungen gut aus, wenn weiterhin neue Investitionen in Bitcoin fließen.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: