Gary Gensler in einem neuen Video: Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) sind keine Wertpapiere

13.06.2023 11:20 515 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Ein kürzlich aufgetauchtes Video mit Gary Gensler, dem derzeitigen Vorsitzenden der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC), hat in den sozialen Medien für Aufmerksamkeit gesorgt. Das Video, das vermutlich von einer von Bloomberg für institutionelle Anleger organisierten Veranstaltung aus dem Jahr 2018 stammt, zeigt Gensler, wie er erklärt, dass mehrere Kryptowährungen "keine Wertpapiere" seien. In dem Video erwähnt Gensler Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash und erklärt, dass es sich dabei nicht um Wertpapiere handele. Diese Aussage steht im Gegensatz zu Genslers neueren Aktionen als SEC-Vorsitzender, wo er eine strengere Haltung gegenüber Kryptowährungen einnahm. Unter Genslers Führung hat die SEC in den letzten Monaten zahlreiche Durchsetzungsmaßnahmen gegen den Kryptoraum eingeleitet.

Seit seiner Ernennung zum SEC-Vorsitzenden hat Gensler vorgeschlagen, dass außer Bitcoin alle anderen Kryptowährungen als Wertpapiere betrachtet werden sollten. Die SEC hat in verschiedenen Klagen mindestens 68 Kryptowährungen als Wertpapiere eingestuft. Allerdings sind die vier im Video von 2018 erwähnten Kryptowährungen nicht in dieser Liste enthalten. Interessanterweise scheinen sich Genslers Ansichten zu Ethereum (ETH) im Laufe der Zeit weiterentwickelt zu haben. Als Gensler während einer Anhörung im US-Repräsentantenhaus im April gefragt wurde, ob ETH ein Wertpapier sei, lehnte er eine direkte Antwort ab.

Es sind auch andere Videos von Gensler aus seiner Zeit am Massachusetts Institute of Technology (MIT) aufgetaucht, die zeigen, wie er ähnliche Kommentare zu Kryptowährungen abgibt. In einem Video aus dem Jahr 2019, das im April verbreitet wurde, lobte Gensler Algorand als "großartige Technologie". Später in dieser Woche reichte die SEC jedoch eine Klage gegen die Krypto-Börse Bittrex ein und behauptete, dass ALGO (Algorands nativer Token) ein Wertpapier sei. Dies führte zu Kritik seitens der Krypto-Community, die Gensler Heuchelei vorwarf. In einem anderen Video aus dem Jahr 2018, das im April kursierte, erklärte Gensler während eines Kurses am MIT, dass drei Viertel des Marktes „Nicht-Wertpapiere“ seien.

Er beschrieb sie als Waren, Bargeld und Krypto. Obwohl diese Kommentare abgegeben wurden, bevor Gensler seine Rolle als SEC-Vorsitzender übernahm, warfen ihm viele im Kryptobereich Inkonsistenz und Heuchelei vor. Tatsächlich hat ein US-Gesetzgeber sogar einen Gesetzentwurf vorgelegt, der darauf abzielt, Gensler von seinem Amt zu entfernen, und behauptet, dass er seine Macht missbraucht. Abschließend zeigt ein wieder aufgetauchtes Video aus dem Jahr 2018, wie Gary Gensler erklärt, dass bestimmte Kryptowährungen keine Wertpapiere seien. Dies steht im Gegensatz zu seinen jüngsten Maßnahmen als SEC-Vorsitzender, bei denen er einen strengeren Ansatz zur Regulierung des Kryptomarktes gewählt hat.

Kritiker argumentieren, dass Genslers sich ändernde Ansichten und Handlungen zu Vorwürfen der Heuchelei innerhalb der Krypto-Community geführt haben. Bildquelle: Pixabay

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


FAQ zu Gary Gensler und Kryptowährungen

Wer ist Gary Gensler?

Gary Gensler ist der Vorsitzende der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC). Vor seiner Tätigkeit bei der SEC hat er bereits an der Gesetzgebung für Kryptowährungen mitgearbeitet.

Welche Äußerungen hat er zu Bitcoin und Ethereum gemacht?

Gensler hat in einem Video erklärt, dass Bitcoin und Ethereum seiner Meinung nach keine Wertpapiere sind. Dies ist für die Regulierung dieser Kryptowährungen von Bedeutung.

Wie beeinflussen seine Äußerungen die Kryptowährungsbranche?

Da die SEC Wertpapiere reguliert, bedeutet Genslers Äußerung, dass Bitcoin und Ethereum in den USA weniger Regulierungen unterliegen könnten. Dies könnte ihre Akzeptanz und ihren Preis positiv beeinflussen.

Was bedeutet das für Investoren?

Investoren können dadurch möglicherweise mit weniger regulatorischen Hürden in diese Kryptowährungen investieren. Allerdings besteht weiterhin das Risiko von Preisschwankungen.

Was bedeutet dies für andere Kryptowährungen?

Ob andere Kryptowährungen als Wertpapiere klassifiziert werden, hängt von ihren jeweiligen Eigenschaften ab. Genslers Äußerungen könnten aber Präzedenzfälle für die Einstufung anderer Kryptowährungen schaffen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Ein Video aus dem Jahr 2018 zeigt den Vorsitzenden der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC, Gary Gensler, wie er erklärt, dass Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash keine Wertpapiere sind. Diese Aussage steht im Widerspruch zu Genslers neueren Maßnahmen als SEC-Vorsitzender, bei denen er eine strengere Regulierung des Kryptomarktes verfolgt. Dies hat zu Vorwürfen der Heuchelei innerhalb der Krypto-Community geführt.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.