Fundamentale Bitcoin-Daten zeigen: BTC ist in Moon-Mode, doch es dauert noch
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Fundamentale Bitcoin-Daten zeigen: BTC ist in Moon-Mode, doch es dauert noch

Fundamentale Bitcoin-Daten zeigen: BTC ist in Moon-Mode, doch es dauert noch

Laut dem bekannten On-Chain-Analysten Willy Woo befindet sich die Blockchain-Grundlagen im Moon-Mode. Woo sagt, es ist Zeit für den Bitcoin-Markt, er denkt, dass sich 2021 etwas tun könnte.

Bitcoin ist in Moon-Mode

Für den bekannten On-Chain-Analysten Willy Woo ist klar, dass die Netzwerkgrundlagen von Bitcoin, einschließlich Blockchain-Daten und Infrastrukturmetriken ziemlich gut sind. Der BTC-Markt hat diese Moon-ähnliche Aktion jedoch noch nicht eingeholt. Woo geht davon aus, dass dies erst nächstes Jahr passieren wird.

Woo zeigte sich auf Twitter sehr bullish, er schrieb auch, dass dies einer der seltenen Fälle ist, seit seiner Bitcoin-Karriere, in denen die Blockchain-Grundlagen von BTC eine erhebliche Stärke aufweisen.

“Dies ist eines der wenigen Male in meiner Bitcoin-Karriere, in denen sich die Grundlagen (On-Chain-Daten und Metriken von Infrastruktur-Playern) im Moon-Modus befinden, der Markt jedoch nicht davon geweckt wird. Das wird bis 2021 passieren. Dies ist eine Gelegenheit, die ich seit Mitte 2016 nicht mehr gesehen habe.”

Für Woo ist es auch eine unglaubliche Gelegenheit zum Kauf von Bitcoin, seit Mitte 2016.

Anzeige

Seine Beobachtung wurde allerdings nicht von allen so bullish angesehen, worauf er seine mehr als bärische Haltung gegenüber Bitcoin bis März / April 2019 erwähnte, wofür er von vielen Analysten und Händlern gehasst wurde.

Einer der Indikatoren, die Woo bullish stimmen, ist sein entwickeltes Bitcoin-Difficulty-Band, dass zum ersten Mal seit März in Bezug auf Komprimierung aus der grünen Kaufzone ausgebrochen ist.

Auch das Blockchain-Analyseunternehmen Glassnode hat dies in einem seiner Updates hervorgehoben und auch geschrieben, dass das obige Szenario in der Vergangenheit immer wieder zu signifikanten Bitcoin-Preisbewegungen geführt hat.

Die letzte Zeit war für Bitcoin und den Kryptomarkt sehr ereignisreich. So hat das US-amerikanische Justizministerium und die CFTC das BitMEX-Gründungsteam wegen Verstoßes gegen das Bankengeheimnis angeklagt.

Dazu kommt, das auch die britische Financial Conduct Authority den Handel mit Krypto-Derivaten für Privatkunden ab Anfang 2021 verboten hat, und in Spanien wird der Krypto-Bulle John McAfee in Spanien wegen Steuerhinterziehung verhaftet.

Trotz diesen ganzen negativen Nachrichten hat sich Bitcoin stark gehalten. Auch PlanB, bekannt für das Stock-to-Flow-Modell für Bitcoin hat in seinem neuesten Tweet darauf hingewiesen.

“#bitcoin hält stark nach:
– BitMEX-Razzia durch die US-Regierung
– Von der britischen Regierung verbotene Kryptoderivate
– McAfee-Verhaftung durch die US-Regierung pic.twitter.com/GUALQbyz93”

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: