Dieses Unternehmen besitzt aktuell 2,17% aller im Umlauf befindlicher Bitcoin (BTC)

26.06.2020 11:16 464 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Das bekannte Krypto-Asset-Verwaltungsunternehmen verfügt bis dato über 400.000 Bitcoin (BTC). Das Unternehmen kauft weiterhin mehr Bitcoin als geschürft werden. Manche sehen diesen Zustand nicht ganz grundlos skeptisch.

Grayscale kauft weiterhin Bitcoin ein

Das Kryptowährungs-Asset-Verwaltungsunternehmen Grayscale Investments ist bekannt dafür, große Mengen an Bitcoin (BTC) zu kaufen, wie wir öfter berichtet haben. Laut der jüngsten SEC-Anmeldung hat das Unternehmen in den letzten acht Tagen 19.879 Bitcoins hinzugefügt, was einem Wert von knapp 184,9 Millionen US-Dollar entspricht.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Insgesamt verwaltet Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) jetzt knapp 400.000 BTC, was 2,17 Prozent der gesamten im Umlauf befindlichen Bitcoin entspricht. In Fiat umgerechnet werden damit 18,4 Millionen USD in BTC verwaltet. Der unabhängige Kryptowährungsforscher Kevin Rooke hat geschätzt, dass Grayscale die dreifache Menge an Bitcoin gekauft hat, die im selben Zeitraum geschürft wurde. Letzte Woche wurden 7.081 BTC geschürft, wodurch eine Gesamtmenge an Bitcoin, die seit der Halbierung im Mai sich auf 39.544 BTC beläuft, in Umlauf gebracht wurde. Einige sind etwas skeptisch, dass Grayscale so viele Bitcoin (BTC) hält. Kritiker behaupten, es handele sich lediglich um Hedgefonds-Manager, die das langfristige Arbitrage-Spiel spielen, und das Unternehmen kauft nicht einmal ein Drittel der neu geschürften Coins. Investoren bei Grayscale müssen eine sechsmonatige Sperrfrist abwarten, bevor sie ihre GBTC-Aktien verkaufen können. Wenn Hedge-Fonds-Manager Bitcoin als Marge ausleihen und als Sachzufluss an Grayscale senden, können sie den Spread später einstecken, nachdem sie ihre Aktien mit einer Prämie an Bitcoin verkauft haben. Image Während es einige Bedenken gibt, wie sich dies auf den Bitcoin-Preis auswirken wird, erklärt der Krypto-Analyst WhalePanda, dass Anleger ihre Aktien verkaufen können, Bitcoin allerdings weiterhin gesperrt bleibt.   ©Bild via Pixabay / Lizenz

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Das Krypto-Asset-Verwaltungsunternehmen Grayscale Investments hat in den letzten acht Tagen 19.879 Bitcoins im Wert von knapp 184,9 Millionen US-Dollar gekauft. Grayscale verwaltet jetzt insgesamt knapp 400.000 Bitcoins, was 2,17 Prozent aller im Umlauf befindlichen Bitcoins entspricht. Einige sind skeptisch über die schiere Menge an BTC, die Grayscale besitzt, und behaupten, es handele sich um Hedgefonds-Manager, die das langfristige Arbitrage-Spiel spielen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.