Dieses NFT-Protokoll wird die Zukunft für NFTs verändern

Dieses NFT-Protokoll wird die Zukunft für NFTs verändern

Auf dem derzeitigen NFT-Markt können derzeit hauptsächlich digitale Sammlerstücke gekauft und verkauft werden. Ein neues Protokoll soll dies ändern und neue Anwendungsfälle bringen.

Dieses Protokoll erweitert NFTs

Ein neuer nicht fungibler Token (NFT)-Protokoll namens Charged Particles möchte, dass die Leute mehr mit ihren NFTs machen. Unterstützt wird dieses von Aave und Synthetix.

Über NFTs können digitale Sammlerstücke über die Blockchain ihren Besitzer wechseln und damit auch Eigentumsrechte nachgewiesen werden. Diese können von Bildern bis hin zu In-Game-Assets und sogar Immobilien reichen.

Während der Anwendungsfall von NFTs weitgehend auf den Kauf und Verkauf beschränkt war, geht Charged Particles einen Schritt weiter. Das Protokoll ermöglicht es Benutzern, NFTs zu erstellen, die einen Korb anderer Token-Bestände mit vollständig konfigurierbaren Einstellungen darstellen.

So kann ein Index über Hunderte oder Tausende Assets in einem ERC71 erstellt werden, den Benutzer besitzen, handeln und sammeln können.

Anzeige

Das Team erklärt dazu:

“Ein knapper NFT (z. B. Kunst, Sammlerstücke, virtuelle Immobilien, Gegenstände im Spiel usw.) kann jetzt in einen Korb mit einer Reihe anderer Token umgewandelt werden. Anpassbare Zeitsperren und programmierbarer Ertrag bieten unendliche Möglichkeiten für Kreativität.”

Es fügt einen „Partikel“ über das Charged Particles Protocol hinzu, der mit einem verzinslichen Token geminted ist (z.B. aDAI), wodurch dem Token eine “Gebühr” verliehen wird.

Die Charged Particles dAPP ist live und ermöglicht es Benutzern, mehrere ERC20-Token und sogar andere NFTs zu halten. Benutzer können Aave für die Unterstützung von DeFi-Assets integrieren. Das heißt, dass ihr NFT es ermöglicht, einen vollständig programmierbaren Ertrag zu erzielen.

Charged Particles ist ein Portfoliounternehmen von Kryptofonds wie Parafi, CoinGecko, The LAO, Longhash Ventures und anderen. Zu den Angel-Investoren gehört die Top-Entwickler und Gründer Leighton Cusak (PoolTogether), Stani Kulechov (Aave), Kain Warwick (Synthetix), Matt Ferrick (Nifty Gateway) und andere.

 


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: