Dieser Bitcoin-Händler sagt den Punkt für eine mögliche Preiskorrektur voraus
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Dieser Bitcoin-Händler sagt den Punkt für eine mögliche Preiskorrektur voraus

Dieser Bitcoin-Händler sagt den Punkt für eine mögliche Preiskorrektur voraus

Ab wann kommt es zu einer größeren Bitcoin Preiskorrektur? Die Antwort auf diese Frage könnte der Krypto-Analyst Dave the Wave gefunden haben, der durch seine ziemlich genauen Bitcoin-Analysen bekannt geworden ist.

Ab wann kommt es zu einer größeren Korrektur?

Dave the Wave zählt zu den wohl bekanntesten Krypto-Analysten auf Twitter, der rund 28.000 Follower aufweisen kann. Bekannt ist er vor allem durch seine oftmals punktgenauen Analysen geworden. Er war auch derjenige, der den Beginn des großen Bitcoin-Rücksetzers im Jahr 2019 ziemlich genau vorhergesagt hat. Für ihn steht aktuell fest, dass der Bitcoin größer korrigieren muss, bevor es zu einem neuen Bullrun kommen kann. Einen möglichen Punkt, ab dem es zu einer Korrektur kommen kann, sieht er bei einem Widerstandsniveau, das den Markt seit 2018 nach unten drückt.

Sollte alles nach seinen Vorstellungen ablaufen, könnte sich der Bitcoin kurzfristig erholen, bevor es zu einem starken Abverkauf kommt, der den Bitcoin-Kurs bis knapp über 6.000 US-Dollar bringen könnte.

Als Grundlage nutzt der Analyst einen Monats-Chart, in dem sich der BTC in einem langfristig absteigenden Dreieck bewegt, dass zu einer signifikanten Korrektur führt, die kurz vor 2021 anfallen könnte.

Dave the Wave geht allerdings davon aus, dass der Bitcoin sich danach erholen und schließlich den Widerstand durchbrechen wird, wodurch ein neuer Bullrun eingeläutet wird. Er berücksichtigt bei seiner Analyse historische Zyklen von Bitcoin und die sinkenden Renditen für den nachfolgenden Bullrun, um so eine Prognose von 100.000 US-Dollar erstellen zu können. Dieser Punkt soll bis 2023 erreicht sein.

Anzeige

Vor knapp einem Jahr hat Dave the Wave den Rücksetzer von Bitcoin im Jahr 2019 richtig vorhergesagt. Er sagte, dass der Bitcoin vor Ende 2019 auf rund 6.000 US-Dollar fallen würde. Mit dieser Prognose lag er ziemlich richtig, da der Bitcoin im Dezember ein Tief von 6.425 US-Dollar im Jahr 2019 verzeichnete, dessen Hoch bei fast 14.000 US-Dollar lag.

Bis zum Bitcoin-Halving sind es noch etwas über 5 Tage, die Krypto-Community ist gespannt, wie hoch der Kurs bis dahin noch steigen wird, ob es danach wieder nach unten oder nach oben geht.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: