Deutsche Bank sagt: Anleger bevorzugen Bitcoin (BTC) gegenüber Gold als sicheren Hafen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Deutsche Bank sagt: Anleger bevorzugen Bitcoin (BTC) gegenüber Gold als sicheren Hafen

Deutsche Bank sagt: Anleger bevorzugen Bitcoin (BTC) gegenüber Gold als sicheren Hafen

Wie der Geschäftsführer der deutschen Investmentbank Deutsche Bank bekannt gegeben hat, interessieren sich immer mehr Anleger für Bitcoin (BTC) als für Gold, wenn es um einen sicheren Hafen geht.

Interesse an Bitcoin steigt

Laut dem Analysten der deutschen Investmentbank Deutsche Bank steigt das Interesse an Bitcoin stark an.

Jim Reid, Geschäftsführer, Leiter der globalen fundamentalen Kreditstrategie, sagte laut ZeroHedge:

“Es scheint eine zunehmende Nachfrage nach Bitcoin zu geben, wo Gold früher zur Absicherung von Dollarrisiken, Inflation und anderen Dingen verwendet wurde.”

Bitcoin wird von seinen Unterstützern aufgrund des begrenzten, vorhersehbaren Angebots und Anwendungsfälle als Wertspeicher außerhalb des Einflusses der Banken seit langem schon als digitales Gold angesehen.

Anzeige

Allein in diesem Jahr hat Bitcoin (BTC) 144% zugelegt, Gold hingegen ist um nur 22% gestiegen. Beide Assets scheinen von der weltweit  inflationsfördernden Geld- und Fiskalpolitik der Zentralbanken zu profitieren.

In diesem Monat ist es BTC gelungen, gute 25% zuzulegen, trotz der Hoffnung auf eine rasche Erholung der Weltwirtschaft, die man sich durch potenzielle Coronavirus-Impfstoffe erhofft. Gold hat als Safe Hafen allerdings in diesem Monat 1% verloren.

Die Divergenz zwischen Gold und Silber einerseits und Bitcoin andererseits ist laut dem Analysten eine der Kuriositäten des Monats.

Anfang dieses Monats gab der in den USA ansässige Arzneimittelhersteller Pfizer und Moderna bekannt, einen brauchbaren Impfstoff entwickelt zu haben, wodurch Anleger von Gold wieder in Fiat gewechselt haben.

Reid sagte Anfang dieses Monats zu Bloomberg, dass Coronavirus-Impfstoffe einem globalen fiskalischen Anreiz entsprechen.

Christian Notling, Global Chief Investment Officer bei der Deutsche Bank Wealth Management sagte, dass die Inflation in den Jahren 2021 und 2022 moderat steigen könnte, was gut  für Gold und Aktien sei.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: