Craig S Wright vs. Kleiman - US-Richter hat die Nase voll

10.03.2020 14:30 411 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Das der Bitcoin-Preis in den letzten Tagen zusammen mit den globalen Märkten eingestürzt ist, sorgt für sehr viel Gesprächsstoff unter den Krypto-Enthusiasten, bestärkt aber all jene, die den Bitcoin als alles andere als sicheren Hafen sehen.

US-Richter reicht es

Die für den Fall Kleinman gegen Craig S Wright zuständige US-Richter hat Wright angewiesen, bis zum 12. März eine Liste von angeforderten Dokumenten vorzulegen. Die letzte Einreichung am 9. März bezieht sich auf Wrights Weigerung, Einzelheiten über die Liste mit den Bitcoin-Adressen zu nennen, die zusammen 1,1 Millionen Bitcoin enthalten.

Er besteht neben einem Ehegattenprivileg auch weiterhin auf sein Anwaltsprivileg. Seit dieser Verweigerung seit Februar streiten sich die Anwälte von Kleiman und Wright darüber, ob die Privilegienanspräche gültig sind oder nicht. Nun reicht es dem  Richter, weshalb er dem Ganzen ein Ende gesetzt hat. Komischerweise hatte Wright, um seine Anwaltsprivilegien zu untermauern, eine nicht notariell beglaubigte eidesstattliche Erklärung von Denis Bosire Mayaka einem Anwalt in Kenia vorgelegt, die lautete: "Ich bin Rechtsanwalt und habe 2007 meinem Bachelor of Law an der Moi University in Kenia erworben. Seit 2012 vertrete ich Dr.

  Craig Steven Wright unter anderem in Investitionsfragen. Insbesondere vertrete ich Dr. Wright und Wright International Investments Ltd im Zusammenhang mit den Tulip Trust-Dokumenten, einschließlich des Tulip Trust vom 7. Juli 2017." Er hat auch ein ausgedrucktes LinkedIn-Profil hervorgezaubert, um zu Mayakas Qualifikation damit zu bestätigen.

Der US-Richter Bruce Reinhart hat jetzt  Mayakas Aussage kurz zusammengefasst: "Erstens ignoriere ich als Finder die Tatsachen der Mayaka-Erklärung, weil sie nicht ausreichend beglaubigt wurde. Insbesondere angesichts meiner vorherigen Feststellung, dass Dr. Wright in diesem Rechtsstreit gefälschte Dokumente erstellt hat, lehne ich es ab, mich auf diese Art von Dokumenten zu verlassen, die leicht von jedem mit einem Textverarbeitungsprogramm und einem Stift erstellt werden können." Craig Wright scheint es vergessen zu haben, dass er gefälschte Dokumente vorgelegt hat, wie es aussieht. Selbst wenn Mayaka eine Beziehung zwischen Anwalt und Mandant zu Wrights Frau Romana Watts hatte, die der Richter nicht feststellen konnte, sollten die Informationen Kleinman zu Verfügung gestellt werden.

Es bestand keine Absicht, dass die Informationen vertraulich bleiben, weshalb das Anwalts- und Mandantenrecht nicht gilt. Genau aus diesem Grund wies die Richterin Wrights Behauptung ab, dass das Ehegattenprivileg galt, als Frau Watts ihm die Information gab. Wright hat nun bis zum 12. März Zeit, um Informationen darüber zu erhalten, wie er die Liste der Bitcoin-Adressen erhalten hat. © Bild via Pixabay, Lizenz

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der US-Richter hat Craig Wright angewiesen, bis zum 12. März eine Liste der angeforderten Dokumente vorzulegen, nachdem er sich geweigert hat, Einzelheiten über eine Liste von Bitcoin-Adressen preiszugeben, die 1,1 Millionen Bitcoin enthalten. Der Richter hat Wrights Privilegienansprüche in Frage gestellt und entschieden, dass die Informationen Kleinman zur Verfügung gestellt werden müssen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

...
100$ Trading Guthaben geschenkt!

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung