CEO von Coinbase gönnt sich 133 Millionen USD Villa in Bel-Air

CEO von Coinbase gönnt sich 133 Millionen USD Villa in Bel-Air

Rate this post

Der CEO von Coinbase hat sich Berichten zufolge Ende 2021 eine Immobile im Wert von mehreren Millionen US-Dollar gegönnt.

CEO von Coinbase gönnt sich eine Villa

Der CEO der US-amerikanischen Krypto-Börse Coinbase, Brian Armstrong hat sich angeblich eine Villa in Los Angeles für 133 Millionen US-Dollar gekauft. Diese war früher im Besitz von Ellen Bronfman Hauptman, Tochter von Charles Bronfman, dem Erben des Milliardärs Seagram.

Anzeige

Im Dezember hat Armstrong zugeschlagen und sich eine Immobilie in Los Angeles im Wert von 133 Millionen US-Dollar gekauft, wie das Wall Street Journal unter Berufung auf anonyme Personen berichtet, die mit dieser Angelegenheit vertraut sind.

Laut dem The Wall Street Journal hat der Vorbesitzer, ein japanischer Unternehmer namens Hideki Tomita das Anwesen in Bel-Air von der Tochter des Milliardärs Charles Bronfman übernommen.

Das Anwesen umfasst ein 19.000 Quadratmeter Herrenhaus mit einem Kino, Fitnessraum und einem Esszimmer. Berichten zufolge hat das Anwesen auch ein 6.600 Quadratmeter großes Gästehaus, das von Paul Williams entworfen wurde.

Anzeige

Coinbase wurde zusammen im Jahr 2021 von Armstrong und dem amerikanischen Geschäftsmann und Investor Fred Ehrsam gegründet. Die Krypto-Börse hat in den letzten Jahren ein enormes Wachstum erlebt und sich in Bezug auf das Handelsvolumen zur größten Krypto-Handelsplattform in den USA entwickelt. 2021 folgte der Start an der Nasdaq.

Mit einem angeblichen Anteil von 19% an Coinbase wurde im November 2021 Armstrongs Nettovermögen auf 14,7 Milliarden USD geschätzt. Damit zählte er neben dem Gründer der FTX-Börse Sam Bankman-Fried einer der reichsten Krypto-Investoren der Welt. Im März 2021 wurde er vom chinesischen Hurun Research Institute auch als der weltweit größte Krypto-Milliardär bezeichnet.

CEOs und Führungskräfte aus der Krypto-Branche haben in letzter Zeit zunehmend bei Immobilien zugeschlagen. Jonathan Yantis, Mitgründer der NFT-Plattform Worldwide Asset eXchange kaufte Berichten zufolge Mitte Dezember ein 70 Hektar großes Anwesen außerhalb von Denver für 12,5 Millionen USD.

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao hat Berichten zufolge sein erstes Eigentum in Dubai gekauft. Zuvor sagte er, dass er ab April 2021 keine Immobilien mehr besitze und behauptete, seine Wohnung in Shanghai, die er 2006 gekauft habe, verkauft hat, um Bitcoin zu kaufen.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: