Blutbad am Markt - Bitcoin schafft die 12.000 US-Dollar nicht und bricht ein
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Blutbad am Markt – Bitcoin schafft die 12.000 US-Dollar nicht und bricht ein

Blutbad am Markt – Bitcoin schafft die 12.000 US-Dollar nicht und bricht ein

Bitcoin und die restlichen Altcoins konnten sich in den letzten 24 Stunden nicht weiter halten, was zu einem Verlust der Gesamtmarktkapitalisierung von 23 Milliarden USD geführt hat.

Bitcoin (BTC) und Altcoins brechen ein

Der Bitcoin hat nach einem Test der 12.000 USD rund 700 US-Dollar an Wert verloren. Ethereum fiel um 8 Prozent, nach einem Sturz von 15 Prozent.

Polkadot hat es fast in die Top 5 geschafft, konnte das Ziel allerdings nicht durch einen 10-prozentigen Fall erreichen.

Vor weniger als 36 Stunden versuchte Bitcoin ein weiteres Mal die 12.000 USD zu knacken. Die Bären konnten allerdings den Markt wieder nach unten drücken, wodurch der Preis wieder stark nach unten fiel.

Während es anfangs auf die 11.800 USD zuging, ging es bis zu einem Tagestief von 11.160 USD (Binance).

Anzeige

Der BTC erholte sich und konnte wieder über die 11.300 USD klettern, was allerdings immer noch einen Sturz von 5 Prozent entspricht.

Als erster Halt können die 11.000 USD sowohl als technische als auch als psychologische Unterstützung dienen, sollte es weiter nach unten gehen. Sollte der BTC allerdings wieder zu seinem Aufwärtstrend zurückkehren wollen, müssen die 11.450 USD und die 11.600 USD geknackt werden.

Wie immer wird bei solchen Preisstürzen über mögliche Gründe spekuliert. Einer davon ist womöglich darin zu finden, dass bei Bithumb eine Hausdurchsuchung durchgeführt wurde.

Weiterhin ist auch die starke Korrelation zwischen Bitcoin und Gold zu beobachten. Gold fiel in den letzten 24 Stunden ebenfalls von einem Intraday-Hoch von 1.975 USD pro Unze auf ein Tief von 1.930 USD. Zur gleichen Zeit schoss Nasdaq 1 Prozent nach oben, der S&P500 um 1,5 Prozent und der Dow Jones um 1,6 Prozent.

Auch dem Altcoin-Markt geht es nicht anders. Ethereum ist nach einem 2-Jahres-Hoch von knapp 490 USD um 8,5 Prozent auf 435 USD gefallen.

XRP erging es ähnlich mit 8,6 Prozent und Tether konnte XRP in der Rangliste einholen. Polkadot und andere Top-Coins haben ebenfalls stärkere Verluste verzeichnet. Dazu gehören Ampleforth (-30%), Aragon (-20%), OMG Network (-16,5%), Swipe (-16%), Algorand (-16%), Cosmos (-14%), DFI.Money (- 14%), Reserverechte (-14%) und viele mehr.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: