Blockchain verzeichnet täglich 50.000 neue Wallet-Anmeldungen

Blockchain verzeichnet täglich 50.000 neue Wallet-Anmeldungen

Rund 50.000 neue Wallets auf Blockchain | Blockchain gibt bekannt, dass täglich 50.000 neue Wallets trotz des anhaltenden Downtrends des Kryptomarktes. Peter Block Smith, der CEO und Mitgründer von Blockchain, der sich kürzlich über Twitter dazu meldete.

Blockchain verzeichnet täglich rund 50.000 Wallets

In einem Interview mit Bloomberg teilte der Coinbase CEO Brian Armstrong mit, dass Coinbase täglich 50.000 neue Benutzer beim letzten Bull Run im Jahr 2017 verzeichnete. Smith twitterte, dass Blockchain derzeit mit dieser gleichen Useranzahl täglich umgeht und das der Dienst den Benutzern dabei hilft, praktisch mit Krypto zu arbeiten und sich mit ihm zu beschäftigen, im Gegensatz zu anderen unspezifischen Anwendungsfällen.

Über Twitter sagte er:

KORREKTUR: Derzeit verzeichnet Blockchain täglich 50.000 neue Anmeldungen mitten im Krypto-Downtrend. Es ist schön zu sehen, dass neue Teilnehmer tatsächlich daran interessiert sind, Krypto zu nutzen. (Hi @crypto)

Beobachter werden diese Aussage wahrscheinlich als einen Schlag gegen Coinbase interpretieren, weil sie anscheinend Leuten geholfen haben, sich aus spekulativen Gründen in Krypto zu begeben, anstatt aus praktischen Gründen, in Gegensatz zu Blockchain.

Mit anderen Worten bedeutet das, dass Smith angedeutet hat, dass das Coinbase-Modell, das auf Handel und Investoren beruht, nicht unbebingt zur langfristigen Einführung von Krypto beiträgt, und es könnte tatsächlich zum Absturz der Krypto-Branche beigetragen haben.

Anzeige

Als selbsternanntes “vertrauenswürdiges Kryptounternehmen” scheint das Unternehmen sicherlich nicht abgeneigt zu sein, von Zeit zu Zeit an einer kleinen Eigenwerbung teilzunehmen. Smiths Aussage, die schwer zu bestätigen ist, entspricht der aggressiven Wachstumsmeinung des Unternehmens, das kürzlich den Meilenstein von 25 Millionen Wallets erreicht hat.

Blockchain nicht nur für Privatinvestoren interessant

Das Unternehmen bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, ihre Kryptowährung zu senden, zu empfangen, damit zu handeln und aufzubewahren, was es fest im Coinbase-Mitbewerbermarkt verankert. Bisher scheint es mehr zu sein, als sich nur selbst zu behaupten, nachdem das Unternehmen 2017 mit einer von Google geleiteten Series-B-Finanzierungsrunde über 40 Millionen Dollar erfolgreich abgeschlossen hat.

Gelistet unter den Virgin UKs Top Ten disruptivsten Unternehmen hat der Wallet-Anbieter sowohl den Retail-Kryptomarkt als auch den Investmentmarkt erobert. Medien berichteten im Juli, dass das Unternehmen ein Produkt namens Principal Strategies für institutionelle Investoren auf den Kryptomarkt gebracht hat.

Das Produkt bietet Institutionen und Familienunternehmen einen maßgeschneiderten Zugang zu Märkten und Research angesichts des wachsenden Interesses von Stiftungen, Renten, Hedge und Investmentfonds in der Kryptobranche.

Auf der Retail-Seite war Blockchain auch an der Spitze einiger der bedeutendsten Entwicklungen im Bereich Krypto-Transaktions-Engineering wie der Einführung von Segregated Witness (Segwit) und den bahnbrechenden Transaktionsgebühren-Schätzprogramms, dass es Nutzern erlaubt, Gebühren auf Satoshis pro Byte zuzuweisen.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: