Bitpanda Debitkarte - Vorbestellung ab heute möglich

Bitpanda Debitkarte – Vorbestellung ab heute möglich

Wie heute bekannt gegeben wurde, können Benutzer von Bitpanda seit heute die Bitpanda Debitkarte bestellen, die überall genutzt werden kann, wo Visa akzeptiert wird.

Bitpanda Debitkarte

Die in Österreich ansässige Krypto-Handelsplattform Bitpanda gab heute bekannt, dass man ab sofort ihr erstes physisches Produkt, eine Bitpanda Karte vorbestellen kann. Bei der Bitpanda Karte handelt es sich um eine Debitkarte, die von Visa angeboten wird.

Die Karte ist mit dem Bitpanda-Portfolio eines Benutzers verknüpft, sodass der Benutzer das verknüpfte Asset jederzeit über die Bitpanda-App wechseln und kann, um online und in Geschäften einkaufen zu können. Transaktionen werden sofort verarbeitet und Benutzer erhalten bei jeder Verwendung der Karte eine Echtzeit Push-Benachrichtigung. Ein weiteres Feature ist, dass auch Zahlungen über Google Pay und Samsung Pay kontaktlos erfolgen können.

Kunden könnten mit der Bitpanda-App zwischen Zahlungsguthaben wechseln. Beispielsweise können Benutzer ihren Flug mit Bitcoin buchen oder ihr Netflix-Abonnement mit Gold verlängern. Es gibt keine Kartengebühren, keine monatlichen Kontogebühren und bis zu 2% Cashback in Bitcoin für BEST VIPs bei jedem Kauf.

In Europa ansässige Kunden von Bitpanda können die neue Debitkarte sofort über die Bitpanda-App oder über bitpanda.com/card beantragen.

Der CEO von Bitpanda, Eric Demuth sagt dazu:

Anzeige

“Wir wollten ein Produkt bauen, das auf dem Markt fehlt, indem wir uns fragen, warum es nicht möglich ist, seine Investitionen zu einem beliebigen Zeitpunkt auszugeben. Wir haben diese Frage mit der Bitpanda Karte geantwortet, mit der Benutzer jedes ihrer Vermögenswerte ausgeben können, sei es mit Krypto, Metalle oder Fiat, wie sie möchten. Es ist kein Aufladen erforderlich. Alles, was Wert hat, sollte gleich behandelt werden und nach Belieben verwendet werden können. Die Einführung der Bitpanda Karte erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem Kryptowährungen und digitale Assets schneller als je zuvor in die Öffentlichkeit gelangen. Dies ist das fehlende Puzzleteil in der Welt der digitalen Finanzen.”

Bitpanda verdoppelt derzeit seinen Jahresumsatz mit über 1,6 Millionen Nutzern und hat sich als führende Plattform für den Handel mit Kryptos und auch Metallen etabliert. Zukünftig sollen auch Aktien und ETFs über Bitpanda handelbar sein.

Stefanie Ahammer, Country Managerin von Visa Austria:

“Bei Visa pflegen wir enge Beziehungen mit lokalen Partnern weltweit, um die Zukunft des Zahlungsverkehrs entsprechend den jeweiligen Marktbedingungen voranzutreiben. Aus diesem Grund freuen wir uns besondersn, ein so innovatives und erfolgreiches Unternehmen wie Bitpanda als Partner in Österreich gewonnen zu haben. Gemeinsam führen wir Visa Debit als zukunftsorientiertes Kartenprodukt ein, das nun auch Verbrauchern in Österreich und allen anderen Ländern der Eurozone zur Verfügung steht.”

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: