Krypto-Wunderkind startet eine neue Krypto-App

Krypto-Wunderkind startet eine neue Krypto-App

Der 20-jährige Krypto-Millionär Erik Finman, der ein Vermögen mit Bitcoin verdient hat, hat eine neue App veröffentlicht, die seiner Meinung nach die aufstrebende Krypto-Welt revolutionieren soll. Finman erklärt, dass die App “normalen Menschen” eine einfache Möglichkeit bietet, in die Welt der Kryptowährungen einzutauchen.

Finman veröffentlicht App für Mikro-Investments 

Die neue App von Finman namens Coinbits basiert auf einer Anlagestrategie, die als Dollar-Cost-Average bekannt ist, bei der sie speziell auf Bitcoin-Investitionen ausgerichtet ist. Der Benutzer erhält die Möglichkeit, den täglichen Einkauf auf den nächsten Dollar zu runden und die Differenz automatisch in Bruchteilen eines Bitcoin anzulegen. Finman betonte, dass die Mikro-Investitions-App eines der Hauptprobleme des Krypto-Marktes löst: Es ist immer noch viel zu schwierig und kompliziert für normale Menschen, in den Markt einzusteigen.

In einem Interview erklärte Finman:

“Das erlaubt es den Leuten, ihre Füße nass zu machen, und das ist das Wichtigste”. 

Im Alter von 12 Jahren nahm Finman von seiner Großmutter einen Betrag in Höhe von 1.000 Dollar und investierte es in Bitcoin. Der Wert dieser Investition beläuft sich derzeit auf rund 3,6 Millionen US-Dollar. Heute erklärt Finman, dass das Flaggschiff der Kryptowährungen eine Handvoll Probleme überwinden muss, damit es sich zu einer echten digitalen Währung entwickeln kann, die mit den Fiat-Währungen der Welt konkurrieren kann.

Dazu gehören die hohen Transaktionsgebühren, die Geschwindigkeit, die Bekämpfung der Kriminalität und das Fehlen einer “einfachen Auffahrt”. Es ist das Problem, das Finman mit Coinbits beheben möchte. Laut Finman bestehen nach wie vor die besten Anwendungsmöglichkeiten für Bitcoin als “digitales Gold” oder für Notfälle.

Anzeige

Im Interview fügte Finman hinzu:

“Ich denke, es ist besser als Absicherung gegen schlechte Dinge, die in der Welt passieren.” 

Blockchain bleibt aus Sicht von Finman eine der vielversprechendsten Technologien überhaupt.
“Wenn Sie wissen, wie man es kodiert, können Sie in den nächsten 10 Jahren ein Milliardär werden, und ich glaube fest daran”, sagte er.

“Es ist wie in den ersten 10 Jahren des Internets , vielleicht sogar noch besser.”

Quellenangaben: Cheddar.com
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: