Bitcoin (BTC): Veteranen-Trader weist auf parabolische Bewegung hin, die gefährlich ausgehen kann
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bitcoin (BTC): Veteranen-Trader weist auf parabolische Bewegung hin, die gefährlich ausgehen kann

Bitcoin (BTC): Veteranen-Trader weist auf parabolische Bewegung hin, die gefährlich ausgehen kann

Derzeit scheint Bitcoin keine Spitze mehr zu kennen. Beinahe täglich kommt es zu einem neuen Allzeithoch. Der bekannte Veteranen-Trader Peter Brand hat eine parabolische Bewegung entdeckt, auf die man genau achten sollte, da es auch gefährlich ausgehen könnte.

Kommt es zu einer 80-Prozent-Korrektur?

Der bekannte Veteranen-Trader Peter Brandt hat in einem kürzlich veröffentlichten Tweet festgestellt, dass sich Bitcoin mitten in einer parabolischen Bewegung steckt.

Wie er in seinem Chart zeigt, fing diese parabolische Bewegung Ende 2018 an, als Bitcoin mit rund 3.100 USD seinen Tiefpunkt erreichte. Bitcoin ist seit diesem Niveau um 1.331% gestiegen.

Brand hat fast 45 Jahre Handelserfahrung. Er sagt, dass es wirklich historisch ist, drei parabolische Bewegungen in einem logarithmischen Chart innerhalb von zehn Jahren zu sehen.

Rein mathematisch gesehen und parabolische Bewegungen durch den zunehmenden Aufstiegswinkel gekennzeichnet. Solche Formationen sind bei Händlern aufgrund der immensen Renditen sehr gefragt.

Anzeige

Bereits im Januar warnte Brandt aus diesem Hintergrund auch davor, jetzt auf den Zug aufspringen.

“Sobald eine parabolische Bewegung offensichtlich ist, ist es viel zu spät, ein Käufer zu sein. Der Zug hat den Bahnhof verlassen. Wenn Sie zu dem Zeitpunkt, an dem ich auf einen parabolischen Trend hinweise, noch keinen Markt besitzen, kaufen Sie nicht anhand meines Diagramms.”

In der Regel sind parabolische Trends sehr gefährlich, da es unglaublich schwierig ist, das Top zu bestimmen, wenn man rasende Kicks kauft und die Zahlen einfach weiter steigen. Vertikale Bewegungen können jedoch nicht für immer aufrechterhalten bleiben, weshalb oftmals darauf scharfe Trendumkehren folgen.

Bereits im Januar 2018 sagte Brandt, dass die parabolische Bewegung von Bitcoin verletzt worden war. Es folgte darauf eine 80-prozentige Korrektur, die der Veteranen-Trader voraussagte.

Brandt erwartet, dass ein ähnlicher Drawdown auftreten könnte, sobald die laufende parabolische Bewegung vorbei ist.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: