Zentralbank China prügelt erneut auf Bitcoin ein: BTC hat keinen Wert

30.08.2021 14:17 202 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Erneut hat Chinas Zentralbank ihre Warnung vor Bitcoin und allen anderen Kryptowährungen untermauert, indem in einem neuen Statement darüber gesprochen wird, dass sie keine gesetzlichen Zahlungsmittel sind und keinen Wert haben.

Chinas Zentralbank geht weiterhin gegen die Kryptobranche vor

Die chinesische Regierung versucht weiterhin die Öffentlichkeit an die mit Kryptowährungen  verbundenen Risiken erinnert. Während eines Medienbriefings am 27. August hat der stellvertretende Direktor des Finanz-Konsumentenschutzes der chinesischen Zentralbank, Yin Youping erklärt, dass digitale Vermögenswerte nichts anderes als reine Investitionsspekulationen seien, berichtete eine lokale Nachrichtenagentur. Youping warnte die Anleger, ihre Gelder zu schützen, indem sie sich von kryptobezogenen Transaktionen fernhalten und sie sollten auch ihr Bewusstsein über die damit verbundenen Risiken erweitert. "Wir erinnern die Menschen noch einmal daran, dass virtuelle Währungen wie Bitcoin kein gesetzliches Zahlungsmittel sind und keinen tatsächlichen Werthalt haben." Youping fuhr fort, dass die Zentralbank drastische Maßnahmen ergreift, um sicherzustellen, dass der Krypto-Handel gestoppt wird. Sie arbeiten eng mit Top-Regulierungsbehöärden zusammen, um ausländische Börsen und inländische Händler zu erkennen und gegen jede Börse, App und jeden Unternehmenskanal vorzugehen.

Die Zentralbank plant auch ihre politische Öffentlichkeitsarbeit und alle anderen aktiven Kanäle auszubauen, damit sichergestellt werden kann, dass der Krypto-Handel ein Ende findet. Yin Youping sagte weiter, dass die Zentralbank ein System einführen wird, das das Durchgreifen gegen kryptobezogene Operationen normalisiert und die Öffentlichkeit dazu ermutigt, solche Aktivitäten unverzüglich zu melden. Chinas Beschränkungen wirken sich nachteilig auf die Kryptobranche aus, wobei Bitcoin mehr als die Hälfte seines Wertes verlor, nachdem im April ein Allzeithoch erreicht wurde. Darauf folgte ein weiterer Schlag der chinesischen Regierung gegen die Kryptobranche, indem man Miner ins Visier nahm und sie zwang, ihre Betriebe einzustellen. Und immer noch scheint China die Kryptobranche ein Dorn im Auge zu sein, da weiterhin stark versucht wird, dagegen vorzugehen.


Bild @ Pixabay / Lizenz


FAQ zu der Aussage der Zentralbank Chinas über Bitcoin

Warum sagt die Zentralbank Chinas, dass Bitcoin keinen Wert hat?

Die Zentralbank Chinas behauptet, dass Bitcoin keinen Wert hat, da es nicht von einer realen Währung, wie dem Yuan, unterstützt wird und weil es starke Preisschwankungen aufweist.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Welche Auswirkungen hat diese Aussage auf den Bitcoin-Markt?

Solche Aussagen können auf kurzfristige Unsicherheiten und Volatilität hindeuten. Dennoch bewegt sich der Bitcoin-Markt häufig unabhängig von solchen Aussagen.

Was ist die Position der Zentralbank Chinas zu Kryptowährungen im Allgemeinen?

Die Zentralbank Chinas hält Kryptowährungen allgemein für einen Risikofaktor für die finanzielle Stabilität des Landes und hat strenge Vorschriften und Verbote für Krypto-Transaktionen erlassen.

Warum sind kritische Aussagen von Zentralbanken zu Bitcoin relevant?

Aussagen von Zentralbanken können die allgemeine öffentliche Wahrnehmung und das Vertrauen in Kryptowährungen beeinflussen und damit auch die Marktbedingungen.

Was könnte die Aussage der Zentralbank für die Zukunft von Bitcoin bedeuten?

Es ist unklar, wie sich die Aussage auf die langfristige Entwicklung von Bitcoin auswirkt. Während einige glauben, dass es ein Zeichen für eine strengere Regulierung ist, sehen andere es als Teil des typischen Auf und Abs der Kryptomärkte.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Chinas Zentralbank hat erneut betont, dass Kryptowährungen wie Bitcoin kein gesetzliches Zahlungsmittel sind und keinen Wert haben. Die Regierung setzt ihre Bemühungen fort, die Öffentlichkeit vor den Risiken von Kryptowährungen zu warnen und plant drastische Maßnahmen, um den Handel mit Kryptowährungen einzuschränken.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.