Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

Wird Grayscale auch Chainlink (LINK) aufnehmen?

Rate this post

Im US-Bundesstaat Delaware taucht ein mysteriöses Unternehmen auf, bei dem man sich fragt, ob nicht Grayscale dahintersteckt.

Wird Grascale LINK aufnehmen?

Im letzten Monat hat jemand ein Chainlink (LINK)-Produkt unter dem Deckmantel eines Grayscale-Investments-Angebots eingerichtet, wie Dokumente aus dem Unternehmensverzeichnis Bizapedia zeigten.

Bislang äußerten sich weder Grayscale noch LINK dazu, doch des raschen Anstiegs von LINK und seines zunehmenden Anwendungsfalls im vergangenen Jahr ist ein PRodukt eines Grayscale Chainlink Trust eine nicht zu weit hergeholte Idee.

Anzeige

Viele Chainlink-Befürworter haben sich daraufhin über Nachrichten informiert.

Chainlink ist das weltweit größte Orakelservice. Bei Orakel handelt es sich um Tools von Drittanbietern, die Daten von außerhalb einer Blockchain nach innen abrufen, da Blockchains ein Mittel zur Speicherung und Unveränderlichkeit sind, allerdings die Qualität der darin enthaltenen Daten nicht überprüfen können.

Das bedeutet, es können sich auch schlechte Daten in der Blockchain registrieren, was eine Vielzahl von Problemen und Verluste in Millionenhöhe verursacht. Chainlink hilft dabei, dies zu vermeiden, und ist darüber hinaus in der Lage, selbst ein effizientes Zahlungssystem zu sein.

Anzeige

Chainlink hat derzeit eine Marktkapitalisierung von über 8,6 Milliarden USD und wird 21 US-Dollar gehandelt, was einem Preisanstieg von 6% nach dem gestrigen Abverkauf entspricht, der den gesamten Kryptomarkt betroffen hat.

Grayscale ist der derzeit weltweit größte Krypto-Asset-Manager. Das Unternehmen verfügt über verschiedene Kryptowährungen, davon hauptsächlich Bitcoin im Wert von über 25,5 Milliarden USD. Die Produkte sind einige der einzigen regulierten Krypto-Angebote, die auf öffentlichen Märkten in den USA gehandelt werden.

Ein Chainlink-Trust würde gut in das Angebot von Grayscale passen, da sich LINK immer mehr zu etablieren scheint.

Bei Grayscale arbeiten Vermögensverwalter mit Depotbanken zusammen, bei Krypto zum Beispiel Coinbase, um eine bestimmte Menge an Kryptowährugen zu halten, die an diese Trust-Anteile gebunden sind. Anleger können diese Aktien entweder mit einer sechsmonatigen Sperrfrist wählen, oder diese auf dem freien Markt kaufen.

Wenn du zugrunde liegende Kryptowährung steigt, steigt damit auch der Preis der Trust-Aktie. Für den gesetzeskonformen Service wird von Grayscale eine Prämie im Bereich zwischen 10% bis 200% berechnet.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: