Bitcoin (BTC) in Whatsapp nutzen? Neuer Dienst bietet Krypto-Nutzung

Bitcoin (BTC) in Whatsapp nutzen? Neuer Dienst bietet Krypto-Nutzung

Ein Entwicklerteam hat ein Wallet entwickelt, mit dem die Benutzer über ihre bevorzugte Messaging-Anwendung auf Kryptowährungen zugreifen können, wie etwa über WhatsApp. Die Benutzer des Wuabit-Dienstes sollen in naher Zukunft das Senden, Empfangen, Handeln und andere Aufgaben im Zusammenhang mit Krypto-Assets aus Anwendungen durchführen können.

Whatsapp-Nutzer erhalten durch neue Krypto-Wallet Zugang zu Kryptowährungen

Die Entwicklung des nach WhatsApp ausgerichteten Dienstes von Wuabit nähert sich der Fertigstellung. Im Anschluss daran prüft das Team die Bereitstellung ähnlicher Funktionen für Telegramm, Facebook Messenger und Viber.

Aus einem Bericht der britischen Tageszeitung The Express geht hervor, dass die ersten Schritte von Wuabit zur Integration von Bitcoin in WhatsApp kurz vor dem Start stehen. Die Entwickler bezeichnen den Dienst selbst als einen KI-gesteuerten “Software-Agenten”. Dabei soll zuerst die Möglichkeit geschaffen werden, dass WhatsApp-Benutzer über Chat-Befehle in der beliebten Messaging-Anwendung Bitcoin-Zahlungen senden und empfangen können.

Der Presse erklärte ein Sprecher von Wuabit folgendes:

“Wir stehen kurz davor, das Wallet-Core-Service abzuschließen, beginnend mit BTC.” 

Im nächsten Monat will Wuabit den Dienst mit einem öffentlichen Beta-Test auf den Markt bringen. Die Entwickler planen, die Software in Zukunft um weitere Dienste zu erweitern mit dem Ziel, Preisüberprüfung und Handel zu einem späteren Zeitpunkt zu integrieren, heißt es in einem Beitrag des Teams auf Medium.

Anzeige

Zudem ist die Integration weiterer populärer Krypto-Assets in den Dienst geplant. Auf der Website von Wuabit heißt es, dass es sich dabei um Litecoin, Bitcoin Cash und Ether handelt.

Abgesehen von der Unterstützung für andere Krypto-Assets arbeitet Wuabit auch daran, den Service auf andere beliebte Messaging-Anwendungen wie Telegram, Facebook Messenger und Viber auszudehnen. Mit der Bereitstellung der Dienste in einer vertrauten Anwendung werden mehr Menschen bereit sein, Krypto selbst auszuprobieren.

Das teilte der Sprecher mit:

“Kryptozahlungen über WhatsApp können eine größere Anzahl neuer Benutzer einführen, die nur wissen, wie man mit diesem komplizierten Bereich chattet.”  

Auch die Entwickler von Wuabit sind offenbar von ähnlichen Motiven inspiriert wie die von der Twitter Lightning Netzwerk-Erweiterung Tippin. Die Initiative überzeugte auch den CEO der beliebten Social-Network-Plattform, Jack Dorsey, so sehr, dass er selbst darüber twitterte:

Wird diese Initiative einen Einfluss auf die Akzeptanz von Kryptowährungen haben?

Es bleibt abzuwarten, wie viel Einfluss die Einführung von Krypto für die Entwickler hinter Tippin und Wuabit haben wird. Die Dienstleistung setzt nämlich voraus, dass die Nutzer Bescheid wissen und weitere Schritte unternehmen, neben dem Herunterladen von WhatsApp oder der Einrichtung eines Twitter-Accounts für deren Nutzung.

Die vollständige Integration von Dienstleistungen im Bereich der digitalen Wallet-Services in bestehende Anwendungen oder Produkte ist ein sehr viel wahrscheinlicherer Einfluss auf die Anzahl der Nutzer von digitalen Assets. Auch das Samsung S10 war ein Beispiel, das in dieser Hinsicht vielversprechend war.

Quellenangaben: Newsbtc
Bildquelle: stevanovicigor / Depositphotos.com

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: