Falls Bitcoin auf 100.000 USD steigt, zerstört es jede andere Kryptowährung

Wird der Bitcoin (BTC) bei 100.000 USD alle Altcoins ruinieren?

Eins der größten Risikokapital-Unternehmen der Kryptoindustrie setzt alles auf Bitcoin. Das Unternehmen Heisenberg nennt es “Verdoppelung des Bitcoin-Maximalismus mit neuem Kapital”, wobei die Todesglocke bei den Altcoins läutet.

“Alles außer Bitcoin wird aussterben”

Heisenberg Capital betonte auf Twitter, dass sie beobachten, wie der Markt alles ablehnt, außer BTC. Gleichzeitig setzen sie den Preis von Bitcoin auf 100.000 US-Dollar, was einem Plus von 1.664 Prozent gegenüber dem aktuellen Bitcoin-Preis entspricht.

 

In Zukunft soll es keine Altcoins auf dem Markt geben laut dem Fond, das einige der größten Krypto-Startups wie Kraken, Bitfinex und ShapeShift finanziert hat. Der Markt soll Ethereum, XRP und die derzeit performanteste Altcoin BNB ablehnen. Max Keiser und Stacey Herbert, beide Heisenberg-Gründer, sind der Meinung, mit ihrem ausgeprägten Höchstsatz an Bitcoin eine lange Vision zu verfolgen. Diese Auffassung dürfte die einzige Motivation für Entscheidungen über ihre Investitionen sein.

100.000 US-Dollar Kurs für BTC laut Keiser – realistisches Ziel?

Heisenberg nutzte auch die Gelegenheit, um sein optimistisches Bitcoin-Preisziel von 100,00 USD zu verdoppeln. Nach Keisers Worten wird der bullische Anstieg auf 100.000 US-Dollar durch einen Angebotsschock ausgelöst. Die Begrenzung des Angebots von 21 Millionen Bitcoins wird bei sinkenden Beständen zwangsläufig einen Goldrausch auslösen.

Im Mai 2020 kann diese Theorie auf den Prüfstand gestellt werden, wenn die Zahl der erzeugten Bitcoins halbiert wird. In der Historie hat diese vierjährige “Halbierung” einen enormen Preisauftrieb ausgelöst, das ein Jahr vorher startet. Das ist ein Gewinn von 1.664 Prozent gegenüber dem heutigen Preis, sofern Keiser recht hat. Eine kurzfristige Prognose von 28.000 US-Dollar liegt für Keiser ebenfalls auf dem Tisch.

Anzeige

Etwas seltsam erscheint die Prognose des Fonds, dass “alles außer Bitcoin absterben wird”, wenn man die Investitionen des Unternehmens betrachtet. Die Börse ShapeShift gehört zu den grössten Investitionen in diesem Bereich und ist auf den Handel zwischen Bitcoin und Altcoins ausgerichtet. Zudem hat das Unternehmen direkt in verschiedene Blockchain-Projekte wie Storj, Startcoin und EOS.fish investiert.

Offensichtlich wird Heisenberg sich in Zukunft von jeglichen Altcoin-Investitionen fernhalten und seinen Fokus in Zukunft nur noch auf Bitcoin richten.

Quellenangaben: CCN
Bildquelle: Depositphotos.com

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: