Wale verschieben Bitcoin (BTC)-Bestände aus dem Jahr 2018 und 2019 - kommt es zu einer Korrektur?

01.10.2020 11:14 203 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wie On-Chain-Daten zeigen, verkaufen einige Bitcoin-Wale, die Ende 2018 und 2019 BTC gekauft haben, was allerdings nicht heißen muss, dass es zu einer starken Korrektur kommt.

Wale verschieben Bitcoin-Bestände

Nach Angaben von Whalemap haben Wale, die in den Jahren 2018 und 2019 zwischen 4.000 und 6.000 US-Dollar gekauft haben, kürzlich ihre Bitcoin verschoben.

In einem Interview erklärten die Forscher von Whalemap, dass diese Wal-Bewegungen typischerweise einen Verkaufsdruck darstellen. Rote Blasen auf dem Wal-Chart tauchen dann auf, wenn Wale, die zu diesen Preisen gekauft haben, ihre BTC bewegen. Basieren auf dem Trend stellten die Forscher fest, dass sich Wale oder das Smart Money verschoben haben. Image
jpg" alt="Image" width="959" height="581" /> "Rote Blasen zeigen Orte an, an denen Hodler ihre BTC ursprünglich gehalten haben, bevor sie sie abgewickelt haben. Stellen Sie sich vor, Sie haben Bitcoins auf dem Höhepunkt von 20.000 USD gekauft und gestern beschlossen, sie beispielsweise an eine Börse zu senden. In diesem Szenario erscheint eine rote Blase auf dem Höhepunkt 2017. Blasen zeigen auch Daten von gestern an - also sind alle HODLer-Transaktionen, die in unserem letzten Tweet angezeigt werden, gestern passiert.

Wenn wir die Blasen selbst betrachten, interpretieren wir sie unter anderem so, dass sich möglicherweise Wale oder höchstwahrscheinlich intelligentes Geld bewegt haben." Obwohl Wale aktuell ihre Bestände verschieben, was normal auf Verkaufsabsichten hindeutet, gibt es potenzielle Variablen. So meinen die Whalemap-Forscher, dass Wale an OTC-Geschäften oder Umlagerungen von Cold-Wallets beteiligt sein könnten. Die Daten zeigen, dass Wale ihr Geld zwar verschieben, aber es ist unklar, ob sie zu Börsen wechseln. "Normalerweise handelt es sich bei dieser Art von HODLer-Transaktionen um HODLer -> Austausch.

Manchmal kann es sich jedoch auch um OTC-Deals handeln oder um Umlagerungen von kalten Geldbörsen. Hier sind auch einige Tweets, in denen wir ähnliche Aktivitäten von HODLern und CryptoQuant-Jungs sahen, die ebenfalls merkwürdige Aktivitäten bemerkten. Später stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich um OTC-Deals handelte (möglicherweise könnte es sich um Microstrategy MSTR + 0,6% handeln). Und ja, kluges Geld bewegen ist normalerweise schlecht für den Preis." Wale könnten an diesem Bereich einiges Interesse an einem Verkauf haben.

Einerseits sind sie bereits sehr profitabel, da sie zwischen 4.000 USD und 6.000 USD BTC gekauft haben und angesichts der mangelnden BTC-Volatilität in den letzten Wochen könnten einige gezwungen sein, Gewinne mitzunehmen. Dazu kommt, dass Bitcoin in den letzten zwei Monaten an einem Widerstand zu kämpfen hat, der sich zwischen 11.000 USD bis 12.

500 USD befindet, was auf eine Konsoliderungsphase hinweist. Bitcoin blieb in den letzten zwei vierten Quartalen 2018 und 2019 hinter den Erwartungen zurück. Derzeit befindet sich allerdings in einem Nachhalbierungszyklus. Im Jahr 2016 erreichte BTC 15 Monate nach der Halbierung sein Allzeithoch. Sollten die Wale verkauft haben, könnte dies über OTC oder Cold-Wallet-Arrangements gewesen sein, da ein größerer Preissturz bislang nicht zu sehen war.

Bild@ Whalemap.io, Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Einige Bitcoin-Wale, die BTC zwischen 4.000 und 6.000 US-Dollar gekauft haben, haben ihre Bestände verschoben, was auf potenziellen Verkaufsdruck hinweist. Es ist jedoch unklar, ob sie zu Börsen wechseln oder an OTC-Geschäften beteiligt sind, und bisher wurde kein größerer Preissturz beobachtet.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.