US Banken dürfen bald Verwahrungsdienste für Bitcoin (BTC) und Kryptowährungen anbieten
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  US Banken dürfen bald Verwahrungsdienste für Bitcoin (BTC) und Kryptowährungen anbieten

US Banken dürfen bald Verwahrungsdienste für Bitcoin (BTC) und Kryptowährungen anbieten

Obwohl es in den Vereinigten Staaten von Amerika immer wieder sehr unsicher war, wie die Regierung Bitcoin und andere Kryptowährungen ansieht, scheint der neueste Schritt doch sehr überraschend, da es Banken jetzt erlaubt wird, Bitcoin und andere Kryptowährungen für Kunden aufzubewahren.

US Banken dürfen Kryptowährungen verwahren

Wie gestern aus einer Erklärung bekannt wurde, erlauben die US-Aufsichtsbehörden den Banken, Verwahrungsservices für Bitcoin und andere Kryptowährungen für amerikanische Staatsbürger bereitzustellen.

Die Entwicklung kommt, nachdem Anhörungen des Senats zum digitalen Dollar durchgeführt werden und Chinas digitaler Yuan die Dominanz des US-Dollars infrage stellt.

Reuters sagte am Mittwoch, dass US-amerikansische Nationalbanken und Bundessparkassen aller Größen Krypto-Assets für Kunden aufbewahren dürfen. Hinder dem Diktum steht das U.S. Office of the Comptroller of the Currency (OCC).

In einer Ankündigung des OCC heißt es, das solche Verwahrungsdienste eine moderne Form traditioneller Bankaktivitäten im Zusammenhang mit Verwahrungsdiensten darstellen. Für Kryptowährungen ist diese US-Vorschrift eine Premiere.

Anzeige

Die Regulierungsbehörde skizzierte die Änderung der Richtlinien und sagte, dass der Schritt nach der Befugnis einer Nationalbank erfolgte, Kryptowährungsverwahrungsdienste für Kunden bereitzustellen. Man scheint jetzt zu verstehen, wie Schlüssel für digitale Währungen funktionieren.

“Da digitale Währungen nur in der Blockchain oder im verteilten Hauptbuch existieren, in dem sie gespeichert sind, gibt es keinen physischen Besitz des Instruments. Stattdessen wird das Recht auf eine bestimmte digitale Währungseinheit durch die Verwendung eindeutiger kryptografischer Schlüssel von Partei zu Partei übertragen.”

In der Erklärung wird noch erwähnt:

“Daher nimmt eine Bank, die im Auftrag eines Kunden digitale Währungen” hält “, tatsächlich die kryptografischen Zugriffsschlüssel für diese Kryptowährungseinheit in Besitz.”

In der Erklärung wurde auch dargelegt, dass Banken aufgrund ihrer Funktion eine große Vielfalt von Vermögenswerten für ihre Kunden besitzen und dass digitale Vermögenswerte, die einzigartig und schwer zu bewerten sind und elektronisch übertragen werden können, in diese Kategorie fallen.

Der OCC stellt fest, dass die Erbringung solcher Dienstleistungen sowohl in nicht treuhänderischer als auch in treuhänderischer Eigenschaft zulässig ist, was bedeutet, dass eine Bank im Wesentlichen die Verwahrung des Private Keys gewährleisten kann, der die Kontrolle und Übertragung der Kryptowährung des Kunden ermöglicht.

Allerdings sollte hier immer alles mit Vorsicht betrachtet werden. Die Aufsichtsbehörde sagte, dass alle interessierten Finanzinstitute diese Aktivitäten im Einklang mit soliden Risikomanagementpraktiken entwickeln und umsetzen und sie an den allgemeinen Geschäftsplänen und -strategien der Bank den OCC-Richtlinien entsprechen müssen.

©Bild via Depositphotos.com

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: