Tether CTO sorgt für Aufklärung - erst vor kurzem wurden 100 Millionen USD in USDT umgewandelt
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Tether CTO sorgt für Aufklärung – erst vor kurzem wurden 100 Millionen USD in USDT umgewandelt

Tether CTO sorgt für Aufklärung – erst vor kurzem wurden 100 Millionen USD in USDT umgewandelt

Rate this post

Trotz aller Bedenken, dass Tether schon länger keine USDT mehr ausgestellt hat, bestätigt der CTO von Tether, dass erst kürzlich 100 Millionen USD in USDT umgewandelt wurden.

Tether CTO sorgt für Aufklärung

Der Chief Technical Officer (CTO) von Tether, Paolo Ardoino hat am 1. August versucht, alle Bericht zu korrigieren, die behaupten, dass seit zwei aufeinanderfolgenden Monaten keine USDT mehr ausgegeben wurden. Ardoino erklärte dem bekannten chinesischen Reporter Colin Wu, dass die Emissionen fortgesetzt werden, wenn auch nur in kleineren Mengen. Er wies auch auf die Blockchain-Transaktionsdaten hin, die solche Emissionen zeigen, wobei vor zwei Tagen 100 Millionen USDT ausgegeben wurden.

Anzeige

USDT ist nach wie vor noch der aktivste Stablecoin des Marktes. Darauf folgt USD Coin (USDC), dessen Marktkapitalisierung sich seit Jahresbeginn verdoppelt hat.

In den letzten 12 Monaten wurden ständig neue USDT ausgegeben, was für einige ein Warnzeichen war. Tether muss laufend starke Kritik erfahren, wobei das Unternehmen sogar als Scam bezeichnet wird und oftmals auch die Reserven angezweifelt werden.

Der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor hat die Unsicherheiten rund um Tether als FUD bezeichnet, die Bitcoin nicht beeinflussen würden.

Anzeige

Paolo Ardoino, CTO von Tether (USDT) sagte, dass USDT immer noch emittiert wird. Erst vor kurzem wurden 100 Millionen USD an USDT ausgegeben.

Einige der Kritikpunkte gehen Jahre zurück. Diese möchte Tether allerdings bald mit einem umfassenden veröffentlichten Audit beseitigen.

Es könnte allerdings bald gute Nachrichten für Tether geben, wie der General Counsel Stuart Hoegner auf CNBC sagte, möchte man in wenigen Monaten ein Audit durchführen lassen. Damit wäre ein großer Teil der Bedenken rund um Tether ausgeräumt.

Tether sorgte auch für Diskussionen, als Mitgründer William Quigley sagte, dass es egal sei, ob USDT 1:1 durch Dollar gedeckt sei. Seither achten die Anleger stärker darauf. Sollte es Tether gelingen, den Beweis zu erbringen, dass man über genügend Dollarreserven verfügt, werden die Anleger wieder beruhigter sein und der FUD wird aufhören.

Tether möchte wie USD Coin einen Transparenzbericht veröffentlichen, um die Rechenschaftspflicht und Transparenz in diesem Bereich zu fördern.


©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: