QASH Token – Alle Details im Überblick

QASH Token – Alle Details im Überblick

QASH Token – Alle Details im Überblick

Der QASH Token ist die Kryptowährung der Plattform QUOINE LIQUID. Mit der Entwicklung soll eine globale, dezentrale Plattform geschaffen werden, welche die Liquiditätsprobleme der Kryptowährungen lösen und den Kauf und Tausch von Coins vereinfachen soll.

QASH Token – Was ist diese Kryptowährung?

Die QASH Kryptowährung ist ein ERC20-Token, er beruht also auf der Ethereum-Blockchain. Die primäre Funktion des Tokens ist es als Zahlungsmittel innerhalb der Plattform für unterschiedliche Services zu dienen. Darüber hinaus sollen das Halten von Tokens auf der QASH Wallet auch noch mit Vergünstigungen belohnt werden und die Chance geben, in Initial Coin Offerings investieren zu können, die auf der Plattform von QASH stattfinden. Laut den Entwicklern hat der Token das Potenzial, Bitcoin als Zahlungsmittel abzulösen.

Das hauptsächliche Ziel der Entwicklung ist die Plattform QUOINE LIQUID. Diese Plattform will Liquidität in das Geschäft der Kryptowährungen bringen. Viele Trader stehen vor dem Problem, dass die meisten Kryptowährungen auf einer geringen Zahl von Börsen handelbar sind. Möchte man zwischen den unterschiedlichen Coins tauschen, umfasst dieses Vorhaben zumeist mehrere Accounts auf verschiedenen Börsen, mehrere Umwandlungen zu Bitcoin/Ether oder der Kauf mittels Fiatgeld. Oder kurz: Es kann äußerst umständlich sein. Hinzukommt, dass dabei mehrfach Gebühren anfallen. Die QUOINE LIQUID Plattform verbindet diese Tauschbörsen miteinander.

Das geschieht unter anderem durch das World Book. Dieses trägt alle Preise der Börsen zusammen und bereit sie in einer übersichtlichen Liste auf. Dadurch sieht der Trader sofort den günstigsten Preis der gewünschten Kryptowährung. Gleichzeitig gibt dieses System auch unbekannten und kleinen Tauschbörsen die Chance, entdeckt zu werden. Die Plattform soll mit zwei „Büchern“, den Internal Order Book und dem External Aggregate Order Book Tauschpaare zwischen zwei Währungen herstellen, die es so sonst nicht geben könnte, denn die Kryptowährungen verteilen sich auf unterschiedlichen Tauschbörsen.

Zumeist kann man eine alternative Coin nur gegen Bitcoin oder Ether umtauschen, damit sollte es aber möglich werden, gänzlich neue Tauschpaare zu schaffen. Mehrere Technologien machen diese Transaktionen möglich: Matching Engine ist in der Lage, mehrere Millionen Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten. Die Cross Currency Conversion Engine automatisiert die Umwandlungen der Kryptowährungen ineinander und macht sie erst möglich. Schließlich das Smart Order Routing, welches die Tauschbörsen überwacht und auflistet. Prime Brokerage ist wie die Benutzeroberfläche der Plattform. Hierüber erhält man Zugriff auf die Tauschbörsen, als hätte man dort einen Account. Dadurch wird das Tauschen erst möglich.

Anzeige

QASH Token – Wer steckt hinter der Kryptowährung?

QUOINE wurde 2014 von Mike Kayamori (CEO) und Mario Gomez Lozada (CTO) gegründet. Kayamori war zuvor als Senior-Vizepräsident bei SoftBank Group tätig und war der Chief Investment Officer von Gungho Asia. Lozada war der CTO von Merrill Lynch in Japan für 11 Jahre, danach wurde er Informationsmanager bei der Credit Suisse Japan. Das Team umfasst noch weitere Spezialisten aus dem Bereich der Finanzen, oftmals mit einem Bezug zu Asien, sowie weitere Softwareentwickler, die sich um die technische Seite der Token Entwicklung kümmern. QUOINE ist das erste Kryptowährungsunternehmen, das offiziell von der japanischen Financial Services Agency lizenziert wurde. Die Entwickler unterhalten bereits die Tauschplattformen QUOINEX und QRYPTOS, welche in das Netzwerk des QASH Tokens integriert werden.

QASH Token Vor- und Nachteile

Obwohl das Projekt bereits 2014 an Form annahm, müssen noch weitere Meilensteine auf dem Weg zur fertigen Plattform genommen werden. Zum Beispiel müssen die Entwickler erst noch mit den Tauschbörsen verhandeln, damit die Abwicklung der Transaktionen über QUOINE möglich wird. Werden diese überhaupt ein Interesse daran haben? Das Team gibt sich optimistisch und betont, dass es bereits mit verschiedensten Online-Handelsplätzen in Verbindung steht. Die koreanische Tauschbörse Binance versucht etwas Ähnliches, indem sie sich auf kleine und eher unbekannte Altcoins konzentriert. An Konkurrenz mangelt es gewiss nicht. Gemini und Coinbase spezialisieren sich auf den Kauf von Kryptowährungen mit Fiatgeld. Die Blockchain von Bancor kann genutzt werden, um ERC20-Tokens frei umzuwandeln (wozu auch die QASH Kryptowährung gehört) und könnte somit zu einer ernsthaften Gefahr werden.

Eine berechtigte Frage ist, welchen Anreiz die Entwickler zum QASH Token kaufen liefern möchten. Die Kryptowährung verfügt über nur eingeschränkte Funktionen. Auf der Seite beschreiben die Entwickler, wie die Kryptowährung die bevorzugte Coin für finanzielle Dienstleistungen wird, ähnlich wie Bitcoin. Wie sie sich das vorstellen, bleibt unklar. Später noch soll der Token allgemeines Zahlungsmittel werden. Eine eigene QASH Wallet gibt es noch nicht. Dennoch hat sich der Kurs bisher nicht schlecht entwickelt. Vermutlich muss man der Entwicklung und dem Team noch etwas Zeit geben. Die Idee hat jedenfalls ihre Vorzüge und das Team wirkt professionell und verfügt bereits über einen Hintergrund im Bereich des Handels mit Kryptowährungen.

QASH Token Kurs – Entwicklung – Prognose

QASH Token Kurs – Entwicklung – Prognose

Die QASH Kryptowährung startete mit einem Wert von 50 Cent im späten November 2017 an den Börsen. Zum Ende des Monats stieg der QASH Token Kurs auf über 1 Euro je Coin und sank dann in den ersten Dezembertagen auf 50 Cent hinab. Kurzzeitig erreichte der Wert des Tokens wieder 1 Euro in der Mitte des Monats. Bis zum Jahresende hielt sich der Kurs bei etwa 70 Cent.

Der Januar 2018 war ein besonders erfolgreicher Monat für die Kryptowährung. Für mehrere Tage erreichte der Kurs um die 2 Euro je Coin. Zum Ende des Monats hin sank der Kurs wieder auf 1 Euro, im Februar noch niedriger auf unter 1 Euro.

Bei einer solchen jungen Kryptowährung ist es schwierig, eine genaue Prognose auszustellen. Die Token Entwicklung läuft schon seit 2014, wie sich aber der Token an den Börsen verhalten wird, lässt sich noch nicht sagen. Bevor die Plattform nicht offiziell fertiggestellt ist, wird sich der Kurs wahrscheinlich so wie die meisten Kryptowährungen verhalten, mal an Wert verlieren und auch wieder an Wert gewinnen.

QASH Wallet erstellen

Eine eigene QASH Wallet gibt es noch nicht. Stattdessen kann man auf Wallets zurückgreifen, welche ERC20-Tokens verwahren können. Die MyEtherWallet ist in dieser Hinsicht empfehlenswert. Auf der Seite von MyEtherWallet muss man zuerst ein neues Passwort eingeben und dann auf „Create New Wallet“ klicken. Man erhält eine Keystore-Datei und einen privaten Schlüssel, die man unbedingt aufheben muss. Ebenso bekommt man die Adresse der Wallet. An diese muss man eine kleine Menge an Ether senden, damit die MyEtherWallet freigeschaltet wird.

Wo kann man den QASH Token kaufen?

Es gibt ein paar Börsen, auf denen man die QASH Token kaufen kann. Der Tausch gegen Bitcoin oder Ethereum bietet sich auf Huobi, Bitfinex, Qryptos oder Gate an. Der Kauf gegen Fiatwährungen ist auf Quoine, Gate oder Bitfinex möglich.

Fazit QASH Token

Die Idee des QASH Tokens hat auf jeden Fall etwas für sich und das dahinterstehende Team ist sich seiner Sache sehr sicher. Jedoch wird es noch eine Weile dauern, bis sich das volle Potenzial von QUOINE zeigen kann und gleichzeitig muss man auch die Konkurrenz im Auge behalten. Andere Blockchain-Projekte haben das Problem der mangelnden Liquidität ebenfalls erkannt.

Hast Du Lust Dir mehr Wissen über Kryptowährungen anzueignen und immer von den aktuellsten ICOs , neusten Airdrops & den profitabelsten Top Coins zu erfahren ? Dann KLICKE HIER und schau in unserem CryptoWealthCenter vorbei.

Anzeige