Krypto-Marktkapitalisierung erreicht 6-monatigen Allzeithoch

Krypto-Marktkapitalisierung erreicht 6-monatigen Allzeithoch

Mit Blick auf den Preis von Bitcoin (BTC), der kürzlich einen neuen Höchststand erreicht hat, betrug die Marktkapitalisierung des Kryptomarktes rund 300 Milliarden US-Dollar. Innerhalb des letzten Monats ist diese stetig von 218,4 Milliarden Dollar auf 303,1 Milliarden Dollar gestiegen.

Im Laufe der vergangenen Tage erholte sich der Bitcoin-Preis und erreichte schließlich mit ca. 10.500 USD den höchsten Stand seit September. Der Preis von Bitcoin pendelte zuletzt knapp unter 10.400 USD, wobei der Kurs innerhalb des 24-stündigen Handels nahezu 5 Prozent anstieg. Laut Coinmarketcap hat Bitcoin eine Marktkapitalisierung von insgesamt 185 Milliarden US-Dollar, das entspricht 62 Prozent aller Kryptowährungen.

Zusätzlich zur Nummer eins der Kryptowährung haben Altcoins und Tokens einen deutlichen Aufwärtstrend am gestrigen Tag verzeichnet. Die Marktkapitalisierung der gesamten Kryptowährungen belief sich auf 303,1 Mrd. USD und erreichte damit den höchsten Stand seit August. Allein in diesem Jahr stieg die Vermögensklasse um 110 Milliarden Dollar, nachdem die zyklische Abwärtsbewegung, die sich im dritten Quartal 2019 abzeichnete, komplett umgedreht wurde.

Auf die Frage, wie sich der Markt nach dem Durchbruch der 300-Milliarden-Dollar-Marke auf dem Kryptomarkt entwickeln könnte, beantwortete Cointelegraph-Mitarbeiter Van de Poppe:

“Ich glaube, dass der Markt die Talsohle erreicht hat, da der Markt im 4. Quartal 2019 ein höheres Tief erreicht hat und sich nun auf ein neues, höheres Hoch zubewegt. Es ist auch wahrscheinlich, dass Altcoins in der kommenden Periode beginnen werden, Bitcoin zu übertreffen, da Altcoins am besten abschneiden, wenn Bitcoin in einem ruhigen Tempo aufsteigt. Dies sollte bedeuten, dass die Dominanz von Bitcoin anfängt, weiter zu sinken”.

Anleger bevorzugen risikoreiche Anlagen

In einem Interview mit BlockTV sagte Mati Greenspan, der Gründer von Quantum Economics, dass Investoren in riskante Anlagen investieren wollen, die höhere Renditen in kürzerer Zeit erzielen können. Aus diesem Grunde sei Bitcoin, dessen Volatilität sich in letzter Zeit seinem historischen Tiefpunkt näherte, im Vergleich zu konkurrierenden Kryptos unterlegen.

Anzeige

“Der Beweis dafür ist die Altcoin Saison. Altcoins übertreffen Bitcoin auf täglicher Basis seit Anfang dieses Jahres ziemlich konstant […] Das bedeutet, dass Investoren Risiken eingehen wollen, was sich ziemlich stark vom Safe-Hafen-Handel unterscheidet.”

Auf Grund der Tatsache, dass mehr Investoren wieder in geschlagene alternative Coins investieren, haben einige Analysten die parabolische Rallye der “Alt-Season” zugeschrieben. In Anbetracht der starken Korrelation mit Gold in den letzten Monaten könnte auch der sich etablierende Ruf von Bitcoin als sicherer Hafen ein ausschlaggebender Faktor darstellen.

Bildquelle: depositphotos 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: