Fällt der Bitcoin nochmals auf 3.700 US-Dollar?

04.05.2020 18:34 502 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wir nähern uns dem Halving, dennoch ist das für Eric Choe kein Grund, allzu bullisch zu sein. Für ihn wäre eine gute Korrektur nur positiv für Bitcoin.

Dip bei März-Tief?

Der Händler Eric Choe, der eine siebenjährige Erfahrung sowohl bei Kryptowährungen als auch an den Aktienmärkten aufweisen kann, twitterte seine Ansichten zur laufenden Korrektur und zur Möglichkeit, dass Bären die Kursgewinne von Bitcoin von April vernichten. Choe betonte, dass die Korrektur unter 9.000 US-Dollar etwas ist, dass Bitcoin sehr gut tut. Bullen sollten sich also nicht davor fürchten. Aber die Zeit für Dips ist möglicherweise noch nicht da. Er glaubt, dass der Bitcoin sich auf einem weiteren großen oder kleinen Einbruch als nächste Stufe befindet, sich der Markt also auf eine Akkumulation einstellen sollte. Das interessante an seiner Analyse ist allerdings die Größe des Einbruchs. Laut dem Händler sieht es so aus, als das der Bitcoin wahrscheinlich nicht unter die Tiefstände im März fallen wird. Das Tief vom März lag bei einigen Spotbörsen am 12. März 2020, dem Schwarzen Donnerstag bei einem Niveau von 3.700 USD, auf einer Plattform sogar bei 3.200 USD. Das so ein Rücksetzer möglich ist, sollte von Bullen nicht ausgeschlossen werden. Choe ist bereit für einen solchen Zustand. Darüber hinaus würde sich diese zurückhaltende Bewertung im Falle einer größeren institutionellen Käuferinvasion auf dem Kryptomarkt ändern. Wie ein User auf Reddit geschrieben hat, verfügt der größte Krypto-Fonds-Manager aktuell seit Anfang dieses Jahres über 26.000 BTC, die sich im Grayscale Bitcoin Trust befinden. Diese Coins bleiben für 1 Jahr lang gesperrt. Bild via Pixabay Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Händler Eric Choe glaubt, dass der Bitcoin Kurs noch vor einem weiteren großen oder kleinen Einbruch steht und dass sich der Markt auf eine Akkumulationsphase einstellen sollte. Er geht jedoch davon aus, dass Bitcoin wahrscheinlich nicht unter die Tiefststände im März fallen wird und eine mögliche Korrektur positiv für Bitcoin wäre.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.