EILMELDUNG: Mastercard will Kryptowährungen annehmen!

11.02.2021 12:14 463 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Mastercard hat angekündigt, möglicherweise noch in diesem Jahr Kryptowährungen im Händlernetzwerk einzubinden.

Mastercard wird Kryptowährungen einbinden

Der Kreditkartenriese Mastercard hat bekannt gegeben, dass er im Laufe des Jahres bald Krypto-Zahlungen in seinem Netzwerk unterstützen werde. Mastercard hat am 10. Februar 2021 einen Blogeintrag geschrieben, in dem steht, dass das Unternehmen eine ausgewählte Anzahl von Kryptowährungen im Jahr 2021 unterstützen werde. Es wurde auch darüber geschrieben, dass Krypto schnell zu einem wichtigen Bestandteil des Zahlungsverkehrs werden. "Wir bereiten uns gerade auf die Zukunft von Krypto und Zahlungen vor und geben bekannt, dass Mastercard in diesem Jahr ausgewählte Kryptowährungen direkt in unserem Netzwerk unterstützen wird. Dies ist eine große Veränderung, die viel Arbeit erfordert. Wir werden sehr sorgfältig darüber nachdenken, welche Vermögenswerte wir auf der Grundlage unserer Grundsätze für digitale Währungen unterstützen, die sich auf Verbraucherschutz und Compliance konzentrieren.

" Mastercard hat bisher nur indirekt Kryptowährungen unterstützt, indem sie durch Zusammenarbeiten mit Wirex und BitPay Kryptokarten ausgegeben haben, mit denen Benutzer Kryptowährungen ausgeben konnten. Bevor die Kryptos wurden zuvor allerdings in Fiat umgewandelt, bevor sie beim Händler ankamen. Wie der jüngste Beitrag zeigt, scheint das Unternehmen seinen Fokus auf Händler richtet, die Kryptowährungen direkt annehmen würden, wodurch der Aufwand für die Hin- und Her-Konvertierung für Händler und Verbraucher entfällt. "Wir sind hier, um Kunden, Händlern und Unternehmen die Möglichkeit zu geben, den digitalen Wert - traditionell oder kryptografisch - nach Belieben zu bewegen. Es sollte deine Wahl sein, es ist dein Geld.

" Mastercard erwähnt allerdings nicht die Kryptos, die es unterstützten würde und erklärt, dass es einige Schlüsselfaktoren zu berücksichtigen gibt, bevor ein Krypto-Asset in das Netzwerk eingebunden wird. Dazu gehören KYC-Anforderungen, der Verbraucherschutz und Krypto-Assets, die Kunden bereit sind, auszugeben und nicht zu investieren. Bitcoin passt möglicherweise nicht dazu, da die meisten Leute BTC eher als Anlageinstrument betrachten. Und nicht nur normale Kryptowährungen sollen aufgenommen werden, sondern auch Stablecoins. Darüber hinaus hat das Unternehmen bekannt gegeben, mit Zentralbanken zusammenzuarbeiten, die ihre digitalen Zentralbankwährungen (CBDC) entwickeln.

Bild@ Pixabay / Lizenz

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung

FAQ über Mastercards Annahme von Kryptowährungen

Was bedeutet Mastercards Ankündigung für Kryptowährungen?

Die Ankündigung bedeutet, dass Mastercard plant, Kryptowährungen direkt auf seinem Netzwerk zu akzeptieren. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Mainstream-Akzeptanz von Kryptowährungen.

Welche Kryptowährungen wird Mastercard akzeptieren?

Mastercard hat noch nicht angegeben, welche Kryptowährungen sie akzeptieren werden. Sie haben jedoch angegeben, dass sie eine Auswahl treffen werden, die Prioritäten wie Sicherheit und Compliance widerspiegelt.

Wie wird sich dies auf den Kryptowährungsmarkt auswirken?

Es wird erwartet, dass dieser Schritt das Vertrauen in Kryptowährungen erhöhen und möglicherweise ihren Wert steigern wird, da sie nun einfacher zu verwenden sind.

Warum hat Mastercard diesen Schritt unternommen?

Mastercard möchte seinen Kunden weitere Zahlungsoptionen bieten und gleichzeitig Innovationen im Bereich Digital Assets fördern.

Wann wird Mastercard beginnen, Kryptowährungen zu akzeptieren?

Mastercard hat noch kein genaues Datum genannt, wann sie planen, diese Änderung vorzunehmen. Weitere Details werden in Zukunft erwartet.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Mastercard plant, noch in diesem Jahr ausgewählte Kryptowährungen in sein Händlernetzwerk zu integrieren, um direkte Kryptozahlungen zu ermöglichen und den Umwandlungsprozess von Krypto in Fiat-Währung zu umgehen. Dabei werden verschiedene Faktoren wie die Einhaltung von Vorschriften, Verbraucherschutz und die Bereitschaft der Kunden, Krypto auszugeben, berücksichtigt.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

...
100$ Trading Guthaben geschenkt!

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung