Diese Handelspaare wurden heute von Binance entfernt

28.02.2020 16:48 467 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Binance hat die Delistung von weiteren Altcoins bekannt gegeben. Betroffen sind vor allem Projekte, die laut der Börse kaum noch populär sind oder sogar ein sehr hohes Risiko darstellen.

Binance delistet weitere Altcoin-Projekte

Binance hat wieder ein mal ein paar Handelspaare von der Börse entfernt. Dabei handelt es sich laut Aussage der Börse um Paare mit sehr geringer Leistung und vor allem auch Handelsvolumen. Binance geht hier strikt vor, da es in der Vergangenheit schon einmal Probleme mit iliquiden Märkten gegeben hat, die zu Handelsanomalien führten.

Unter den Paaren befinden sich: Nebulas (NAS), GoChain (GO), ViaCoin (VIA), die alle mit der Binance Coin (BNB) gepaart sind. Mit dabei ist auch Sonm (SNM), der gegen ETH gehandelt wird. Viacoin war schon öfter ein Problemkind von Binance, da der Coin zu einer Reihe von Hackangriffen geführt hat, bei dem die Hacker die Kontrolle über die Benutzer-API übernommen haben und ausgefallene Gebote für VIA-Preise abgegeben haben. In der Vergangenheit hat Binance oft auch als sehr riskante oder iliquide Coins entfernt. Darunter befand sich zum Beispiel Bytecoin (BCN), der einen unerwarteten Pump ausgelöst hat.

Für gewöhnlich werden allerdings inaktive oder unpopoläre Märkte entfernt und die Börse um stark populäre Märkte erweitert. Für die aktuell betroffenen Paare ist der Handel ab dem 28. Februar ab 13:00 Uhr nicht mehr möglich. Gegen anderen Handelspaare bleiben sie weiterhin aktiv und die Wallets bleiben auch für Ein- und Auszahlungen offen. Alle Assets mit delisteten Paaren hat der Bärenmarkt sehr stark zugesetzt.

GO notiert aktuell 0.01 USD verglichen mit etwa 7 Cent im Bullenmarkt im Jahr 2017. NAS erreichte einen Höchststand von über 12 USD, bevor er auf das aktuelle Niveau von 0.42 USD abrutschte. SNM war auf 0.

57 USD geklettert und befindet sich aktuell knapp über einem Cent. Der Höchststand von VIA lag bei 6 US-Dollar, der Preis aktuell liegt bei 0,18 USD. Binance galt oftmals als Antreiber für die Preise von Altcoins. Die Listungsrichtlinien ermöglichten es einigen Coins, durch eine Gebühr einfacher und schneller gelistet zu werden, während die Aufnahme anderer Projekte auf einer Community-Abstimmung beruhten. Die Börse delistet allerdings nicht nur, sondern das Gegenteil ist der Fall.

Die Börse ist sehr stark an einer Erweiterung interessiert, was sich am Angebot von Derivaten-Produkten zeigt. Diese neue Möglichkeit erfordert keine Unterstützung von Wallets, während Anleger als Grundwährung einfach einen Stablecoin nutzen. Anders als bei Spotmärkten können synthetische Paare den Preis einiger Münzen oder Token erhöhen, ohne das der Vermögenswert tatsächlich gehalten oder in einer Wallet aufbewahrt werden muss, was vor allem für aktive Händler sehr interessant ist. Bildquelle: Binance

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Kryptobörse Binance hat weitere Altcoins von ihrer Plattform entfernt, da sie entweder wenig beliebt oder ein hohes Risiko darstellen. Die Delistungen erfolgen als Maßnahme, um Probleme mit illiquiden Märkten zu verhindern, die in der Vergangenheit zu Handelsanomalien geführt haben.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.