Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Coinbase enthüllt: Unternehmen besitzt Bitcoin und andere Kryptowährungen

Coinbase enthüllt: Unternehmen besitzt Bitcoin und andere Kryptowährungen

Rate this post

In einem neuen Blog-Beitrag teilt Coinbase mit, dass die in San Francisco ansässige Börse Bitcoin und andere Kryptowährungen in seiner Bilanz hält.

Coinbase hält Bitcoin und andere Kryptowährungen

Die in San Francisco ansässige Krypto-Börse Coinbase hat bekannt gegeben, dass Bitcoin und andere Krypto-Assets als Investitionen in der Bilanz des Unternehmens gehalten werden, allerdings nicht, wie viel investiert wurde.

Anzeige

In einem Blog-Beitrag teilte Brett Tejpaul, Leiter für institutionelle Verkäufe, Handel, Verwahrung von Coinbase mit, dass die Börse seit ihrer Gründung im Jahr 2012 Krypto-Assets in der Bilanz hält.

“Seit unserer Gründung im Jahr 2012 hat Coinbase Bitcoin und andere Krypto-Assets in unserer Bilanz – und wir planen, weiterhin in Crypto-Assets zu investieren, da wir fest an das langfristige Potenzial der Kryptoökonomie glauben.”

Obwohl Coinbase das erste Mal öffentlich bekannt gegeben hat, dass das Unternehmen in Bitcoin investiert hat, ist die Enthüllung für die meisten keine Überraschung, da Börsen sehr oft ihre Unterstützung für Direktinvestitionen in Kryptowährungen zeigen.

Anzeige

Daten von Bitcoin Treasuries zeigen, dass mehrere Kryptowährungsunternehmen, und einige nicht Krypto-Unternehmen, Bitcoin halten, darunter Block.one, die Tezos Foundation, Bitfarms, Argo Blockchain, Riot Blockchain, Marathon und andere.

Die Börse war mehreren Unternehmen behilflich, selbst in Bitcoin zu investieren. Tejpaul sagte, dass das Unternehmen neun und zehnstellige Trades für einige der größten Institute der Welt durchgeführt hat. Es wurde auch in der Vergangenheit bekannt gegeben, dass es MicroStrategy und One River Asset Management bei der Investition in Bitcoin zur Seite stand.

Wie viel BTC und anderen Assets die Börse hält, könnte bald bekannt werden, da das Unternehmen im vergangenen Jahr das Formular S1 vertraulich bei der US-Börsenaufsicht (SEC) eingereicht hat, um an der Nasdaq-Börse aufgenommen zu werden.

Mittels dem S1-Antrag könnten viele Details über Coinbase enthüllt werden, einschließlich aller Investitionen.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: