Bloomberg Rohstoffstratege sieht Bitcoin eher bei 40.000 USD als weiter fallen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bloomberg Rohstoffstratege sieht Bitcoin eher bei 40.000 USD als weiter fallen

Bloomberg Rohstoffstratege sieht Bitcoin eher bei 40.000 USD als weiter fallen

Der leitende Rohstoffstratege von Bloomberg Intelligence, Mike McGlone, schrieb in einem kürzlich veröffentlichten Tweet von einer Kapitulation, die Bitcoin “wahrscheinlicher” auf 40.000 USD als auf 20.000 USD bringen wird.

Bitcoin wird eher auf die 40.000 USD gehen als fallen

Nachdem El Salvador angekündigt hat, Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren, ist der BTC am Mittwoch gestiegen. Trotz der positiven Nachricht sind sich nicht alle sicher, ob der Boden sich gebildet hat.

Viele haben vorhergesagt, dass BTC unter 30.000 USD fallen wird und sogar auf die 20.000 USD fallen könnte. Stephen Kelso, Leiter bei ITI Capital sagte, dass es Berichte gegeben hat, dass BTC auf diesen Bereich fallen könnte.

“Spekulative Berichte deuten darauf hin, dass Bitcoin bald auf 20.000 US-Dollar fallen könnte, was sich auf das sich abzeichnende Peilungskreuz der 50 und 200 täglichen gleitenden Durchschnitte bezieht.”

Er sagte weiter:

Anzeige

“Allerdings gibt es immer noch einige positive Anzeichen dafür, dass der Preis digitaler Vermögenswerte wieder steigen wird, beispielsweise die ermutigenden Preisbewegungen über Nacht, die Stabilisierung der Finanzierungsspreads für Futures und ein Rückgang der impliziten Volatilitäten von Optionen.”

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass auch größere institutionelle Wallets Bitcoin kontinuierlich ansammeln und MicroStrategy weiterhin BTC kauft, und das auf dem aktuellen Niveau.

Mike McGlone erläuterte seine Sicht zu der aktuellen Situation auf Twitter:

“Bitcoin-Kapitulation? 40.000 US-Dollar erscheinen wahrscheinlicher als 20.000 US-Dollar – Der Bitcoin-Einbruch am 8. Juni und der erneute Besuch der Unterstützung im unteren Bereich um 30.000 US-Dollar hatten viele der Merkmale einer extremen Baisse, die typisch für dauerhaftere Bullenmarkttiefs ist.”

McGlone schrieb auch, dass die Bitcoin 2021 Conference in Miami in eine „Woodstock-ähnliche“ Bitcoin-Akzeptanz ausgelöst hat.

“Die Bitcoin 2021-Konferenz vom 3. bis 5. Juni hat unsere Ansicht weiter bestätigt, dass Bitcoin sich zu einem globalen digitalen Reservewert entwickelt hat und sich von einer spekulativen Krypto entfernt hat.”

Auch bei Gold ist der leitende Rohstoffstratege bullisch. Für ihn scheint die vorherige Korrektur abgeschlossen zu sein. Er sieht Gold über 2.000 USD und Silber über 30 USD.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: