BitMEX-Mitgründer: Altcoins können in den kommenden Wochen nochmals 50% verlieren
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  BitMEX-Mitgründer: Altcoins können in den kommenden Wochen nochmals 50% verlieren

BitMEX-Mitgründer: Altcoins können in den kommenden Wochen nochmals 50% verlieren

5/5 - (1 vote)

Laut dem Mitgründer und ehemaligen CEO von BitMEX, einer der größten Handelsplattformen für Derivate, Arthur Hayes, stehen Altcoins vor einem weiteren Einbruch.

„Manchmal möchte man nur Schmerzen erleben, um sich daran zu erinnern, dass man noch existiert.“

Anzeige

So fängt ein neuer Artikel von Hayes an, in dem er beschreibt, wie Altcoins nochmals die Hälfte ihres Wertes in den kommenden Wochen verlieren können.

Hayes deutet an, dass die Liquiditätssituation auf dem Kryptomarkt in der zweiten Jahreshälfte und möglicherweise auch Anfang 2023 in Schwierigkeiten geraten wird. Hayes sagte auch, dass die beiden Prognosen, die er zuvor abgegeben hatte falsch waren. In seinen früheren Artikeln sagte er, dass Ethereum auf mindestens 1.500 USD fallen wird und Bitcoin die 25.000 USD sehen wird.

Die Grundlage seiner jüngsten PRognose ist der Wunsch der Fed, die kommende Zinserhöhung um 75 Basispunkte voranzutreiben. Dies soll Anleger, die Risiken vermeiden, noch weiter von riskanten Vermögenswerten wie Bitcoin und anderen Kryptowährungen abbringen. Hayes prognostizierte sogar einen bestimmten Zeitraum, in dem der Markt dem größten Druck ausgesetzt sein könnte. Er nannte den 30. Juni bis zum 5. Juli als die spannende Zeit, wenn die Anfangsbilanz der Fed zu schrumpfen beginnt.

Anzeige

Hayes teilt seinen LEsern mit, dasser nach Einbrüchen im Bärenmarkt Ausschau halten wird. Er bleibt äußerst optimistisch in Bezug auf Ethereum Name Server PRojekt und NFT-Marktplätze wie Looksrare mit Token Looks, das 98% seines Wertes verloren hat und damit den absoluten Tiefpunkt erreicht hat.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: