Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

Bitcoin stürzt bei Flash Crash von über 56.000 USD auf 51.000 USD

Rate this post

Während eines Flash-Crash stürzte Bitcoin auf 51.000 USD und stieg in weniger als einer Minute auf Bitstamp wieder an.

Bitcoin Flash Crash

Während der asiatischen Handelszeiten hat Bitcoin ein neues Hoch erreicht, das bei über 57.000 US-Dollar lag.

Anzeige

Bitcoin hat seine dritte grüne Wochenkerze hingelegt und die vierte im täglichen Zeitrahmen. BTC hat in den letzten 7 Tagen gewaltige 17% und in den letzten 14 Tagen 31% zugelegt.

Auf der Kryptobörse kam es zu einem Zwischenfall, der für einen Trader nicht sehr schön endete. Dabei handelt es sich um einen Flash-Crash, der an der Börse Bitstamp auftrat. Auf der Plattform brach der Preis nach einem großen Spot-Verkauf auf rund 51.000 US-Dollar ein, während andere Plattformen davon nicht betroffen waren.

Ein Flash-Crash wird typischerweise als ein Ereignis beschrieben, bei dem der Preis eines Vermögenswerts sofort um einen großen Prozentsatz fällt und sofort wieder ansteigt. Genau das ist auf Bitstamp passiert.

Anzeige

BTC stand bei rund 55.500 USD, bevor der Kurs plötzlich auf 51.000 USD stürzte. Genauso schnell wie es nach unten ging, ging es wieder nach oben. Wie Daten zeigen wurden in einer Minute 212 Bitcoin verkauft, was höchstwahrscheinlich zu dem starken Rückgang führte.

Bei diesem Flash Crash handelte es sich um keinen Einzelfall im Kryptowährungsbreich. Bereits in der Vergangenheit hat es mehrere solcher Beispiele gegeben, bei denen der Preis von BTC in Sekunden um zweistellige Prozentsätze gefallen ist.

Doha nicht nur bei BTC sind solche Flash Crash zu sehen. Auch Altcoins sind davon betroffen. Anfang dieses Jahres erlebte der Future-Kontrakt von DOT/USD auf Binance einen massiven Flash-Crash, als der Preis von einem Höchststand von 33,862 USD auf einen Tiefstand von 0,20 USD fiel.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: