Eine Bitcoin Mobile Wallet eröffnen? [Der Einsteiger-Guide]

Eine Mobile Wallet eröffnen – Der Guide für Einsteiger

Bitcoin Wallet

Mobile Wallet– Der Begriff “Wallet” kommt aus der englischen Sprache und bedeutet dort soviel wie “Geldbörse”. Im Prinzip handelt es sich bei einer Online-Wallet auch um nichts anderes. 

Nur das diese Geldbörse nicht in der Realität zu finden ist, sondern in den Weiten des Internets. In diesen Wallets können virtuelle Währungen wie Bitcoin oder andere Währungen gespeichert werden. Die Idee hinter dieser virtuellen Geldbörse ist denkbar einfach: Man bekommt als Nutzer einen Code, mit dem man seine Identität bestätigt. Nur mit diesem Code hat man einen direkten Zugriff auf seine Währungen.

  • Das hat natürlich auch einen Nachteil. Wenn man den Code verliert, dann gibt es so gut wie keine Möglichkeit mehr, um auf das Geld zuzugreifen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man die Unterlagen und den Code sorgfältig aufbewahrt. Am besten auf einem Stück Papier, das in einer sicheren Gegend in den eigenen vier Wänden versteckt ist.
  • Der Unterschied zu einer Wallet und einer Mobile-Wallet liegt in der Anwendung. Eine Mobile-Wallet kann von Tablets und Smartphones aus gesteuert und genutzt werden. Es gibt mittlerweile schon viele Anbieter, welche entsprechende Serviceleistungen offerieren.
  • Dabei arbeiten diese fast immer nach derselben Struktur. Lediglich bei den verschiedenen speicherbaren virtuellen Währungen unterscheiden sich die unterschiedlichen Anbieter. Für das Mobile Payment wird die Mobile-Wallet in der Zukunft mit Sicherheit noch wichtiger.

Ein Grund mehr, dieses Wiki einmal ausführlicher durchzulesen und die Definition der Mobile Wallet richtig zu verstehen. Danach kann man sich eigentlich gleich frisch ans Werk machen und direkt eine eigene Wallet mit einer App eröffnen. Es ist leicht, schnell durchgeführt und praktisch obendrein!

Eigene Lösungen oder Kooperationen mit Mobile Payment Anbietern

Eine Mobile-Wallet für das Smartphone kann über eine App, eine integrierte Lösung des bevorzugten Onlineshops oder eine Krypto Börse, oder über einen Anbieter von mobilen Zahlungslösen eröffnet werden. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Ideen, von denen die meisten auch mehr als praktisch sind. Doch per Defintion muss die Wahl der virtuellen Geldbörse sorgsam bedacht werden.

Wichtig ist, dass die virtuelle Geldbörse in der Lage ist so viele virtuelle Währungen wie möglich zu speichern. Zudem sollte sie mit allen wichtigen Handels- und Umschlagsplätzen verbunden sein. So wird sichergestellt, dass die Geldbörse auch wirklich zu jeder Zeit ihren Dienst in Gänze erfüllen kann.

Die virtuelle Geldbörse wird erst dann so richtig praktisch, wenn man sie zu jeder Gelegenheit für das Bezahlen und für den Handel mit virtuellen Währungen nutzen kann. Derzeit haben Wallets, welche über Apps genutzt werden können die Nase vorne. Sie sind deutlich sicherer und können in der Regel vielseitig eingesetzt werden. Um eine Wallet zu eröffnen, benötigt man lediglich seine Bankdaten, sowie die Daten für die angeschlossenen Handelsplätze.

Anzeige

Online-Wallet oder Hardware Wallet?

Diese Frage müssen sich mittlerweile auch Nutzer von mobilen Endgeräten stellen. Es gibt durchaus Lösungen, die eine Nutzung einer HardwareWallet ermöglichen. Eine Online Wallet speichert die Daten im Internet und nutzt zur Absicherung der Schlüssel verschiedene Sicherheitscodierungen.

Die HardwareWallet ist hier ein wenig sicherer, denn die notwendigen Schlüssel und der Schlüssel, welcher die Defintion für die Identifizierung enthält werden auf einer externen Hardware gespeichert. Diese kann beispielsweise eine SD-Karte sein oder aber ein anderes Speichergerät, welches via USB mit dem Tablett oder dem Smartphone gespeichert wird. Zwar ist die Hardware Wallet nicht ganz so easy zu handhaben wie die mobile Alternative. Dafür gilt die HardwareWallet als deutlich sicherer.

Durch die Speicherung von relevanten und wichtigen Daten auf externen Geräten wird die Nutzung der Wallet noch einmal sicherer. Für die User ein deutlicher Vorteil, der nicht von der Hand gewiesen werden kann.

So werden Wallets auf dem Mobilgerät eröffnet

  • Je nach Art der Wallet benötigt man erst einmal die richtige Ausrüstung, um die Wallet zu eröffnen. Das kann eine App sein oder die entsprechende Hardware. Um den Schlüssel zu erstellen, muss man sich auf jeden Fall erst einmal registrieren.
  • Bei der App geschieht dies durch das Downloaden der App, sowie durch den Abschluss der Registrierung. Die meisten Apps bieten hierfür eigene und ausführlich geschilderte Schritte an. Bei Onlineshops und browserbasierten Lösungen durchläuft man in der Regel einen regulären Registrierungsprozess. Ist dieser abgeschlossen, so ist die Wallet erfolgreich eröffnet.
  • In beiden Fällen muss der Schlüssel, welcher generiert wird, notiert und sicher aufbewahrt werden. Bei einer Hardware Wallet lädt man die Defintion nach dem Abschluss der Registrierung einfach herunter und speichert diese ab. Anschließend kann man die Defintion bei Bedarf wieder hochladen und so seine Online-Wallet für die Nutzung öffnen.
  • Für die Eröffnung benötigt man zusätzlich in vielen Fällen die eigenen Bankdaten. Das ist noch recht neu, denn bis vor kurzem war es nur selten möglich die virtuellen Währungen mit realen Währungen zu vermischen. Es gibt allerdings schon einige Bankinstitute, welche einen Umtausch ermöglichen und den direkten Transfer von virtuellen Währungen ermöglichen. Ein deutlicher Vorteil für die Nutzer.

Mobile Payment App

Die Wallets richtig nutzen

Um die Mobile-Wallet nutzen zu können, benötigt man die als Schlüssel generierte Defintion. Bei einer HardwareWallet muss diese via App oder über den Browser noch einmal hochgeladen und verifiziert werden.

  • Bei anderen Lösungen reicht die Eingabe des Schlüssels, um Wallets für Überweisungen zu nutzen und sich erfolgreich zu identifizieren. Es ist durchaus möglich, dass weitere Sicherheitsmaßnahmen vom Anbieter getroffen werden. Das können PINs sein, aber auch andere Möglichkeiten der gesonderten Verifikation. Das ist vielleicht etwas umständlich, aber gerade bei größeren Summen eine gute Sache mit der die Sicherheit der Wallet noch einmal deutlich erhöht wird.
  • Die Geldbörse eröffnen ist kinderleicht und die Nutzung ist nicht minder easy. Der Vorteil der mobilen Wallets ist, dass man sie quasi zu allen Zeiten und überall auf der Welt für seine Zwecke nutzen kann. Es gibt viele verschiedene Anbieter, die individuelle und maßgeschneiderte Lösungen für die Nutzer anbieten.

Oftmals sind die Dienste auch kostenlos erhältlich, wobei die Nutzung und die Entwicklung des Angebots durch Gebühren finanziert wird. Hier lohnt sich ein Blick auf die Gebührenordnung und ein direkter Vergleich der Kosten. So kann man nicht nur mobil bezahlen, sondern auch gleich noch ein Geld sparen.

 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: