Android Smartphone Bitcoin Miner [Lohnt sich Mobile Mining?]

Was bringen Bitcoin Miner für Android Smartphones?

Mobile Mining

– Bitcoin Miner Android – Eine zuverlässige Verschlüsselung ist das entscheidende Asset von Kryptowährungen – und das braucht Rechenleistung auch in mobiler Form. Bleibt nur die Frage: Lohnt sich der Einsatz von Bitcoin-Miner-Apps für Android auch für den einzelnen User?

Die Blockchain-Technologie ist mit Sicherheit die wichtigste Entwicklung in Bezug auf sicheren Zahlungsverkehr seit der Einführung des Wasserzeichens beim Notendruck. Sie benötigt allerdings ausreichend Rechenpower, um die Netzwerke am Laufen zu halten. Ein großer Teil der globalen CPU-Leistung schlummert heute oft ungenutzt in Smartphones und Tablets. In diesem Blog gehen wir der Frage nach, was du beachten solltest, wenn du dein brachliegendes Potenzial einsetzen möchtest.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/iHdO7EWpTwg

Kann sich Mobile Mining am Smartphone überhaupt lohnen?

Ja, wenn die Rechenleistung mit tausenden anderen Geräten gebündelt wird – das gilt aber für jede Form des Schürfens von Kryptowährungen. Kein Prozessor ist stark genug, um alleine gegen die große Konkurrenz anzukommen. Der Schlüssel zum erfolgreichen Errechnen von digitalem Geld ist daher immer die Gemeinschaftsleistung, egal mit welcher Mining Hardware du arbeitest.

Neben den großen Serverfarmen, die mit riesigen Budgets und mit spezialisierter Hardware geschaffen werden, haben sich über die Jahre vor allem Pools als Big Player durchgesetzt. Mit der Installation der entsprechenden Software-Clients, wie zum Beispiel Pocketminer oder Easyminer, kann jeder mitmachen und Bitcoin, Litecoin und Co. minen. Erfolgreich wirst du aber nur sein, wenn du diese drei Kriterien beachtest:

  • Kalkuliere Erlöse und Kosten: Dein Gewinn ist das, was übrig bleibt, wenn du vom ausbezahlten Ertrag Anschaffungskosten, Stromkosten und Pool-Gebühr abziehst.
  • Such die richtige App aus und lass dein Smartphone nicht im Botnet für Andere arbeiten.
  • Wähle die richtige Kryptowährungen aus: Nicht jeder neue Hype ist morgen noch rentabel.

Wenn du dein Smartphone bei der Arbeit lädst und etwa Pocket Miner laufen lässt, wird das Ergebnis der Bitcoin Mining App für Android Geräte zwar nicht hoch, aber jedenfalls positiv sein.

BTC Crypto

Lass dich nicht versklaven: Die Fallen beim mobilen Schürfen von Kryptowährungen!

Aufgrund der großen Zahl stellen Smartphones und Tablets eine ernst zu nehmende Größe dar, wenn es um die globale Rechenleistung geht. Das hat auch zahlreiche Hacker auf den Plan gerufen, um deine CPU-Power für ihren eigenen Kryptowährungen zu nutzen.

Anzeige

Dabei handelt es sich nicht nur um bösartige Botnet-Angriffe, sondern auch um legale Abzocke. Die Casual Gamesdes russischen Spieleentwicklers Alexey Kripkov nutzen zum Beispiel dein Smartphone während des Spielens, um es für den Programmierer minen zu lassen.

Du fragst dich, warum deine Hashrate bei Easyminer plötzlich niedrig ist? In diesem Fall solltest du kontrollieren, wohin deine CPU-Leistung verschwindet.

Das Schürfen von Kryptowährungen interessiert immer mehr Menschen und sorgt für eine gewisse Goldgräber-Stimmung. Beinahe wöchentlich starten neue Blockchain-Startups mit der Aussicht auf das schnelle Geld. Viele von den vermeintlichen Shootingstars sind aber nach kurzer Zeit tote Projekte und vertrauensvolle User bleiben auf ihren nutzlosen Coins sitzen.

Solltest du gute Gründe oder Insider-Informationen haben, kann sich der Einstieg in eine neue Kryptowährung lohnen. Auf der sicheren Seite bist du allerdings als Bitcoin-Miner für Android.

Welche Erlöse kannst du von Bitcoin Miner Apps für Android erwarten?

Das große Geld ist beim mobilen Schürfen nicht möglich, auch wenn es sich im Kleinen lohnen kann. Ausschlaggebend für deine Aussichten ist die Hashrate – sie gibt Auskunft, wie hoch dein Anteil am Kuchen sein kann.

Mit einem leistungsstarken Smartphone kannst du eine Hashrate von 30 möglicherweise 40 Hashs/sec. erreichen. Für Bitcoins liegt die globale Hashrate aktuell bei knapp 40.000 PetaHashs/sec. (ein PetaHash sind 10^15 – Zehn hoch 15 – Hashs); und beim Monero bei ca. 500 MegaHashs/sec. Bei der Gewinnverteilung solltest du daher auch nicht mit BTC, XMR oder LTC, sondern mit Satoshi, Piconero und Litoshi rechnen. Dabei handelt es sich um die kleinsten Einheiten der Kryptowährungen, die aufgrund der hohen Realwerte auch notwendig sind. Hier eine kurze Übersicht:

Coin kleinste Einheit
Bitcoin Satoshi (10^-8 BTC)
Monero Piconero (10^-12 XMR)
Litecoin Litoshi (10^-8 LTC)

Sofern du dich für den richtigen Pool entscheidest, kannst du mit deinem Android Smartphone für einen sicheren Nachschub an Satoshis sorgen.

Wann ist mobiles Minen empfehlenswert?

Ein Bitcoin Miner mit Android App sollte seinen Brotberuf nicht aufgeben, das wird sich nicht auszahlen. Das mobile Minen kann dennoch ein Einsatz-Szenario für dein Smartphone sein, das im einen oder anderen Fall sinnvoll ist. Es ist unter anderem aus diesen Gründen spannend:

  • Teil der Blockchain- Community: Kryptocoins sind die Währungen des 21. Jahrhunderts und neue Anwendungsfelder der Blockchain-Technologie werden jetzt Schritt für Schritt entwickelt – Early Adopters sind die ersten, die von neuen Technologien profitieren.
  • Einstieg in die Welt der Kryptowährungen: Bevor du dein Erspartes in spezielle Hardware investierst, kannst du beim Schürfen mit deinem Smartphone erste Erfahrungen sammeln.
  • Ergänzung zum Desktop: Wenn du bereits einen PC arbeiten lässt, ist eine Mining App die logische Erweiterung – die meisten Apps ermöglichen nicht nur das Berechnen von Kryptocoins, sondern auch den Überblick über Kurse und den eigenen Verdienst, wenn du unterwegs bist.
  • Abwechslung beim Kryptowährung handeln: Auch wenn du dich vorwiegend für das Trading mit Monero oder Litecoin interessierst, ist eine App zum digitalen Schürfen eine interessante Möglichkeit, den eigenen Bestand aufzufüllen.

Easyminer PC und Smartphone

 

Easyminer, Pocketminer & Co: Was soll eine Mining-App können?

Du hast dich für das mobile Minen entschieden? Dann findest du im Play Store und auf App-Plattformen eine große Auswahl an brauchbarer Client-Software. Für einen erfolgreichen Start solltest du auf alle Fälle diese Kriterien auf deine Checkliste setzen:

  • Unterstützt der Client deine Währung(en)? Die App muss zu deiner Strategie passen, egal ob du eine Ein-Coin-Taktik bevorzugst oder zwischen mehreren Währungen wechseln möchtest. Bei einigen Clients kannst du nur einen bestimmten Coin schürfen und bei anderen, wie Easyminer, kannst du aus einer Liste von Kryptowährungen wählen.
  • Welcher Mining Pool steht zur Verfügung? Die Wahl der Kryptowährung und die Entscheidung über den Pool sind gleichermaßen wichtig beim digitalen Schürfen. Der Pool sollte vertrauenswürdig sein, niedrige Gebühren haben und bereits eine hohe Hashrate liefern.
  • Welche nützlichen Features bietet die App? Die Übersicht über die aktuellen Kurse und den eigenen Kontostand ist zum Beispiel beim Pocketminer integriert. Ob eine Mining App die volle Wallet-Funktion und auch eine Chat-Funktion für den Austausch mit anderen Schürfern bieten soll, lässt sich nicht eindeutig entscheiden und ist auch in unserem Team umstritten.
  • Brauchst du einen Cross-Plattform-Client? Wenn du am PC und am Smartphone Kryptocoins schürfst, kann eine Software wie Easyminer die richtige Wahl sein: Sie steht für PC und Smartphone zur Verfügung und du musst dich nur einmal einarbeiten.

Fazit Mobiles Schürfen von digitalem Geld

Die mobile CPU-Leistung deines Smartphones ist meist ungenutzt und Kryptowährungen sind darauf angewiesen, von der Community Rechenleistung zu bekommen. Ein Bitcoin Miner für Android kann daher die Lösung für eine Win-Win-Situation sein:Du unterstützt die Kryptowährung deines Vertrauens und bekommst deinen Anteil an neu geschaffenen Coins.

Der Verdienst ist zwar überschaubar, kann aber für Trader, Desktop-Schürfer und Einsteiger eine sinnvolle Ergänzung darstellen. In jedem Fall bist du mit Mobile Mining im Herz einer neuen Technologie tätig, deren Möglichkeiten erst langsam abschätzbar werden.

 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: