Kurs Bitcoins - Experten Prognose über den BTC Wert

21.08.2018 18:49 652 mal gelesen Lesezeit: 7 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Experten sehen langfristiges Wachstumspotenzial für Bitcoin, basierend auf steigender Akzeptanz und Knappheit.
  • Einige Analysten prognostizieren Volatilität kurzfristig, beeinflusst durch regulatorische Entwicklungen und Marktstimmung.
  • Technische Analysen deuten auf wichtige Widerstands- und Unterstützungsniveaus hin, die kurzfristige Preisbewegungen bestimmen könnten.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Der Bitcoin-Kurs hat im Laufe der Zeit einige Höhen und Tiefen erlebt. Dies löste vor allem auf Seite der Investoren viel Unsicherheit aus. Mittlerweile gibt es in Bezug auf die zukünftige Kursentwicklung etliche Prognosen. Welche Richtung der Wert des Bitcoin in Zukunft wahrscheinlich einschlagen wird und ob sich eine Investition in die Kryptowährung Bitcoin Cash lohnt, erfahren Sie in diesem Artikel.

So entwickelte sich der Kurs bisher

https://www.youtube.com/watch?v=WDfPW4EaI90&t=318s Die derzeit beliebteste Kryptowährung existiert bereits seit 2009. Im Laufe der letzten Jahre hat der Bekanntheitsgrad derselben stark zugenommen, was mit einem rapiden Kursanstieg verbunden war. Für Anleger wurde die virtuelle Währung vor allem dann interessant, als der Wert eines Coins die 1.

000 Euro Marke überschritt.
In der Anfangszeit bestand die Möglichkeit, große Anteil jener Kryptowährung für einen Preis von unter 10 Euro zu erwerben. Wer damals also viele Coins erwarb, kann sich heute über immense Erträge freuen. Allerdings war hierfür viel Geduld erforderlich. Denn wer sich den Chart der Bitcoins ansieht, findet schnell heraus, dass in den ersten Jahren fast keine Veränderung des Kurses stattfand.
  • Der massive Anstieg vom Kurs erfolgte erstmals im Jahr 2015, wobei der Wert für einen Coin im November bei 400 Euro lag. Dieser Aufwärtstrend sorgte dafür, dass Bitcoins gemeinsam mit anderen Kryptowährungen in den Mainstream rückten und einen wahren Hype auslösten.
  • So stieg der Preis der virtuellen Münzen im Jahr 2016 weiter an, wobei Investoren dann für einen Coin bereits 700 Euro erhielten. Zu diesem Zeitpunkt entschlossen sich auch viele Erfahrene Trader dazu, in die Kryptowährung zu investieren.

    Allerdings ist hierbei anzumerken, dass damals viele Menschen nicht mehr daran glaubten, dass der Wert der Währung noch weiter ansteigen wird.
  • Doch schon im Jahr 2017 wurden sie eine Besseren belehrt. Der Chart zeigte damals einen rapiden Kursanstieg an. Der Preis stieg von 1.000 auf 14.

    000 Euro
    an und übertraf somit viele Erwartungen um ein Vielfaches. Dadurch wurde die Kryptowährung auch in den Medien zu einem viel diskutierten Thema, wobei diese mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt ist.

Dadurch zeichnet sich die Kryptowährung Bitcoin aus

Die einzelnen Coins entstehen durch das so genannte Mining. Dieses wurde früher auf privaten Rechnern betrieben, erweist sich aber heute nicht mehr als lukrativ, wenn sich nur eine Person mit einem schwachen Computer an dem Prozess beteiligt. Mittlerweile widmen sich daher große Rechenzentren der Herstellung von Bitcoin.

Der Wert eines Coins entspricht der Rechen- und Stromleistung, welche für die Herstellung desselben von Nöten ist.
BTC kann jedoch nicht nur als Zahlungsmittel, sondern auch als Zahlungssystem angesehen werden. Überweisungen von Bitcoins erfolgen dabei durch einen Zusammenschluss von Rechnern, wobei diese in Form von Peer-to-Peer Anwendungen über das Internet abgewickelt werden. Im Gegensatz zum Bankenverkehr ist somit keine übergeordnete und zentralisierte Abwicklungsstelle erforderlich. Ihren Besitz können Sie in einer so genannten virtuellen Brieftasche - also eine Wallet - abspeichern. Diese meisten dieser Geldbörsen erfordern keine min. Einzahlung und überzeugen durch hohe Sicherheitsvorkehrungen. Wenn Sie aber einem Verlust Ihres virtuellen Geldes zur Gänze entgegenwirken wollen, sollten Sie die Eigentumsnachweise auf einer externen Festplatte, auf die nur Sie Zugriff haben, abspeicher. Auch hier ist in der Regel keine min.

Einzahlung notwendig.

Expertenmeinungen zum Bitcoin-Kurs: Pro und Contra

Experte Prognose Pro Contra
Experte 1 Steigend Hohe Akzeptanz, begrenzte Menge an Bitcoins Regulierungsrisiko, umwelttechnisch bedenklich
Experte 2 Stagnierend Hohes Interesse, zunehmender Einsatz im Finanzsektor Volatilität, Sicherheitsrisiken
Experte 3 Fallend Funktionalität als digitales Gold Kein intrinsischer Wert, Konkurrenz durch andere Kryptowährungen

Was hat es mit Bitcoin Cash auf sich?

BCH Oft wird Bitcoin Cash mit BTC verwechselt.

Dies stellt jedoch einen Irrtum dar, da es sich um zwei unterschiedliche Arten von Kryptowährung handelt. Cash wurde im Jahr 2017 ins Leben gerufen, wobei diese durch eine Abspaltung von den Bitcoins entstand. Derzeit handelt es sich bei Bitcoin Cash auch kurz BCH genannt, um die viertgrößte Kryptowährung auf dem Markt.
  • BCH spaltete sich ursprünglich ab, um das Limit der Blockgrößen von ein auf acht Gigabyte auszuweiten. Dabei sollte die Protokoll-Erweiterung SegWit nicht mit übernommen werden.

    Dies hat den Vorteil, dass bei jener Kryptowährung je Zeiteinheit mehr Transaktionen als im Netzwerk von Bitcoin möglich sind.
  • In der Anfangszeit wurde Cash durch Miner nur wenig unterstützt. Mittlerweile wächst die Kryptowährung jedoch sehr stark und hat auch am Markt an Bedeutung gewonnen.
[pullquote align="normal"]Unter Kritik ist die Währung, weil gemäß einigen Benutzer aufgrund des ähnlich klingenden Namens Verwechslungsgefahr besteht.

Allerdings halten einige Befürworter Bitcoin-Cash für das "echte Bitcoin" und wollen die junge Kryptowährung daher weiter fördern. Auch bei Händlern steigt die Akzeptanz für jene Währung. Heute gibt es bereits an die 700 Webseiten, auf denen das Bezahlen mit BCH möglich ist. [/pullquote]

Welche Risiken birgt eine Investition in Bitcoin - das sagen die Kritiker

Bitcoin kaufen ist immer mit einem Risiko verbunden. Auch wenn eine Prognose einen guten Anhaltspunkt für die zukünftige Entwicklung des Kurses darstellt, kann diese keine fixe Vorhersage treffen.

Wenn Sie also Bitcoin kaufen, müssen Sie damit rechnen, dass die Währung jederzeit an Wert verlieren kann. Doch sind gemäß Kritikern nicht die einzigen Nachteile, welche die Kryptowährung mit sich bringt.
  • Beispielsweise ist bis heute nicht geklärt, durch wen die Bitcoins überhaupt erfunden und schließlich auf den Markt gebracht wurden. Grund hierfür ist, dass der Erfinder lediglich unter seinem Pseudonym Satoshi Nakamoto bekannt ist, wobei noch immer nicht klar ist, ob es sich hierbei um eine einzelne Person oder um ein Team handelt.

  • Des Weiteren können Bitcoin und deren Kurs nicht über eine Zentralbank legitimiert werden. Aus diesem Grund kommt es manchmal dazu, dass mit dieser Währung nicht nur ehrlich und fair gehandelt wird.
  • Mit Bitcoin Cash lassen sich zudem viele Geschäfte anonym abwickeln, weshalb die Kryptowährung unter anderem zum Vollziehen krimineller Transaktionen zum Einsatz kommt. Auch sind bereits einige Fälle bekannt, wo es zum Diebstahl der Währung kam.
  • Denn mittlerweile gibt es eine Vielzahl an online Plattformen, auf denen sich die Währung speichern und Handel betreiben lässt.

    Dabei existieren einige Portale, die nicht sicher sind und es Hackern so ermöglichen, auf die angesparten Beträge zuzugreifen. Hat solch ein Angriff stattgefunden, gibt es fast keine Möglichkeit mehr, die verlorenen Summen zurückzuerhalten.

Diesen Wert kann Bitcoin 2018 erreichen - das sagt die Prognose

Gemäß einer Prognose besteht durchaus die Möglichkeit, dass der Wert jener Kryptowährung im Jahr 2018 im Chart weiter ansteigt. Experten begründen dies mit dem weltweit ungebremsten Interesse an Bitcoins, weshalb die Prognose in Bezug auf die Entwicklung vom Bitcoin Kursverlauf im Chart durchaus positiv ist.

Allerdings sind trotz der Prognose einige Rückschläge im Chart möglich. Insider gehen aber davon aus, dass diese lediglich den Nachkauf der Währung fördern und durch die damit verbundene mediale Berichterstattung das Interesse notwendig steigen wird. Derzeit nehmen etliche Trader an, dass der Wert 2018 sogar auf 20.000 oder auf 50.000 Euro ansteigen könnte.

[pullquote align="normal"]Derzeit gibt es jedoch keine Garantie dafür, dass diese Bitcoin Prognose stimmt. So können zum Beispiel Gesetzesänderungen, Diebstähle und sogar negative Berichterstattung in den Medien dazu führen, dass der Kurs der Kryptowährung gemäß dem Chart wieder stark nachlässt. Wenn Sie also Bitcoin kaufen wollen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie hiermit ein Risiko eingehen und für Gewinne im Chart nicht garantiert werden kann. [/pullquote]

Hier können Sie BTC kaufen

Wenn Sie Bitcoin kaufen wollen, stehen Ihnen diesbezüglich viele Anbieter zur Auswahl.

Die geläufigste Art an Bitcoins zu kommen, sind Online Marktplätze. Zu den Marktführern gehört in Deutschland das Portal Bitcoin.de. Denn die Plattform überzeugt nicht nur durch eine klare Strukturierung, sondern verfügt auch über einen guten deutschsprachigen Kundenservice.
  • Bevor Sie sich für einen bestimmten Marktplatz entscheiden, sollten Sie sich eingehend über diese informieren. Gegebenenfalls erweist es sich auch als nützlich, andere Benutzer über deren Erfahrungen mit dem jeweiligen Portal zum Bitcoin kaufen zu befragen.
  • Auch ist es notwendig, in Erfahrung zu bringen, ob auf einem bestimmten Marktplatz eine min. Einzahlung erforderlich ist. Prinzipiell ist zu sagen, dass bewährte Portale als vertrauenswürdig anzusehen sind, da diese in der Regel ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

Auf eine Marktplatz handeln Sie direkt mit anderen Benutzern, wobei sich der Preis der min. Einzahlung durch Angebot und Nachfrage ergibt. Auf einer Börse wird dieser Prozess automatisch abgewickelt. Als Benutzer können Sie hier lediglich angeben, zu welchem Kurs und zu welcher min. Einzahlung wie viele Münzen zu verkaufen sind.

Ein empfehlenswerter Anbieter ist in diesem Kontext BTCDirect.eu. Für den Börsenhandel zum selbst bestimmten Kurs ist im Übrigen eine vorherige Registrierung erforderlich. Zu guter Letzt können Sie auch offline Bitcoin kaufen. Diesbezüglich finden Treffen der Community statt, auf denen Sie die Gelegenheit haben, die Kryptowährung gegen Bargeld einzutauschen.

Fazit - lohnt sich eine Investition in Bitcoins

Gemäß der Prognose und dem Verlauf des Werts im Chart, wird der Kauf von BTC von einigen Experten immer noch als lukrative Investition angesehen. Es ist anzunehmen, dass der Kurs auch 2018 weiter steigen und Anlegern Gewinne einbringen wird. Bevor Sie Bitcoin kaufen, sollten Sie sich im Vorfeld eingehend mit dem Thema Kryptowährungen vertraut machen. Nur dann, wenn Sie über ein fundiertes Vorwissen verfügen, können Sie beim Bitcoin kaufen nämlich gut durchdachte Entscheidungen treffen. Außerdem lohnt es sich, in regelmäßigen Abständen einen Blick auf den Chart zu werfen - so lassen sich nämlich aktuelle und zukünftige Trends herauslesen.

Im Zweifelsfall können Sie auch die Leistung eines Finanzberaters in Anspruch nehmen. Dieser kann Ihnen Tipps zum Bitcoin kaufen geben und Ihnen auch Auskünfte über eine zuverlässige Prognose geben. Des Weiteren haben Sie dadurch die Möglichkeit zu erfahren, welche Portale zur Lagerung Ihrer Coins eine gute Wahl sind. Zu guter Letzt ist jedoch anzumerken, dass auch der Rat eines Experten keine Garantie für einen Gewinn ist. Wenn Sie in die Kryptowährung investieren wollen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie einerseits große Einnahmen erzielen, aber auch erhebliche Verluste erfahren können.

Hier erfahren Sie mehr über den Bitcoin Rechner.
 


BTC Wertprognose: Expertenmeinungen zum Bitcoin Kurs

Welche Bedeutung hat die Expertenprognose für den Bitcoin-Kurs?

Expertenprognosen sind fundierte Einschätzungen über die mögliche zukünftige Entwicklung des Bitcoin-Kurses. Sie basieren auf Marktforschungen, technischen Analysen und anderen relevanten Faktoren.

Wie hoch könnte der Bitcoin-Kurs steigen?

Viele Experten glauben, dass der Bitcoin-Kurs aufgrund seiner begrenzten Verfügbarkeit und steigenden Nachfrage weiter steigen könnte. Allerdings sind genaue Vorhersagen aufgrund der Volatilität des Marktes schwierig.

Was sind die Risiken beim Bitcoin-Handel?

Zu den Risiken gehören hohe Volatilität, regulatorische Änderungen, technische Schwierigkeiten und Risiken im Zusammenhang mit Sicherheit und Betrug. Es ist immer ratsam, vor dem Handel eine umfassende Recherche durchzuführen.

Was bedeutet Volatilität im Zusammenhang mit dem Bitcoin-Kurs?

Die Volatilität bezieht sich auf die Geschwindigkeit, mit der der Preis einer Anlage steigt oder fällt. Bitcoin ist bekannt für seine hohe Volatilität, was bedeutet, dass sein Preis oft und dramatisch schwanken kann.

Kann der Bitcoin-Kurs auf null fallen?

Theoretisch ist es möglich, dass der Bitcoin-Kurs auf null fällt, aber es ist sehr unwahrscheinlich. Anders als traditionelle Währungen kann Bitcoin nicht aufgrund von Hyperinflation wertlos werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Artikel gibt einen Überblick über die Entwicklung des Bitcoin-Kurses von seiner Anfangszeit bis heute. Er erklärt, dass Bitcoin eine virtuelle Währung ist, die durch Mining entsteht und als Zahlungsmittel sowie als Zahlungssystem verwendet werden kann. Außerdem werden einige Risiken und Kritikpunkte hinsichtlich einer Investition in Bitcoin diskutiert, und es wird eine Prognose für die zukünftige Entwicklung des Bitcoin-Kurses gegeben.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich gründlich über die Grundlagen von Bitcoins und Kryptowährungen, bevor Sie in BTC investieren.
  2. Lesen Sie Expertenmeinungen und Prognosen kritisch und bilden Sie Ihre eigene Meinung über den zukünftigen Wert von BTC.
  3. Behalten Sie immer den aktuellen Kurs und die Marktentwicklung von Bitcoins im Auge.
  4. Vergleichen Sie die Prognosen verschiedener Experten, um ein umfassendes Bild über die mögliche Wertentwicklung zu bekommen.
  5. Investieren Sie nur so viel Geld in Bitcoins, wie Sie bereit sind zu verlieren. Der Wert von Kryptowährungen kann stark schwanken.