Cloud Mining (Gewinnbringend Bitcoins in der Cloud minen)

Cloud Mining – Gewinnbringend Bitcoins in der Cloud minen

Bitcoins minen in der Cloud

Was versteht man unter Cloud Mining?

Unter dem Begriff versteht man ein System, bei dem Einzelpersonen den Prozess der Transaktionsverarbeitung von Kryptowährungen durch das Lösen bestimmter Rechenaufgaben unterstützen können und dadurch eine Entlohnung in Form von bestimmten Anteilen der virtuellen Währung erhalten. Dies alles geschieht online mit Hilfe von dezentralen Cloud Systemen. Am bekanntesten ist das beschriebene System im Bereich der Bitcoin.

Da Bitcoin und andere Kryptowährungen im Gegensatz zu realen Papiergeld, wie dem Euro oder US-Dollar über keinen zentralen Regierungsvorstand verfügen, welche Entscheidungen über den Druck und die Verteilung der Währung trifft, kommt der Überprüfung und Absicherung aller virtueller Transaktionen durch die Gemeinschaft aller Nutzer eine hohe Bedeutung zu.

Als Bitcoins im Jahre 2009 zuerst auf den Markt kamen, konnten durch das Bitcoin Schürfen einfach und effektiv neue Einheiten der Kryptowährung Bitcoin erzeugt werden. Dadurch, dass die virtuelle Währung Bitcoin in den letzten Jahren eine stetig steigende Bekanntheit genossen hat, wurde auch das Schürfen von unterschiedlichsten Kryptowährungen zu einem immer beliebteren Modell.

Heutzutage gestaltet sich das Bitcoin Mining aus diesem Grund nicht nur viel langsamer und zeitintensiver sondern es werden ebenfalls für die brauchbare und genaue Arbeit der Miner immer höhere komplexere Rechenleistungen erforderlich. Dies führt nicht nur zu einem erhöhten zeitlichen Konsum, sondern erfordert ebenfalls mehr Energie und technische Leistung.

Was für Vorteile besitzt das Verfahren in der Cloud?

Das System bietet für Privatpersonen einige Vorteile. So gestaltet sich der Start in die Welt des Schürfens von Bitcoin als äußerst simpel. Für den unerfahrenen Bitcoin Miner reicht bereits ein normaler PC. Alles was für die Registrierung benötigt wird ist ein Internet Browser.

Da wie bereits angesprochen die erforderliche Rechenleistung und der damit verbundene Anspruch an die technische Ausrüstung stetig steigt, besteht in diesem Faktor für viele Interessenten zunächst eine Abschreckung. Bei mangelnder Bitcoin Mining Erfahrung wollen die wenigsten gleich zu Beginn in teure technische Ausrüstung investieren.

Anzeige
  • Doch aufgrund der immer wachsenden Nachfrage gibt es heutzutage viel Angebot, sich das entsprechende benötigte Equipment preiswert anzumieten.
  • Dies reduziert ebenfalls das benötigte Hintergrundwissen zu einzelnen Geräten, da der Ankauf sowie die Wartung der Technik extern und nicht durch die einzelnen Privatpersonen geschieht.
  • Auch der individuell erreichbare Erlös fällt bei der Arbeit mit angemieteter, hochwertiger und leistungsstarker Ausrüstung viel höher aus.
  • Der Online Prozess stellt des Weiteren eine äußerst flexible Arbeit dar.
  • Je nach Interesse, Erfahrung und individueller Zeit kann dem Prozess flexibel nachgegangen werden.

Des Weiteren stellt das Schürfen von Kryptowährungen eine sehr effektive Beschäftigung dar. Im Gegensatz zu beispielsweise dem Investieren auf dem Aktienmarkt, kann die Entlohnung beim Cloud Mining recht präzise vorausgesagt werden.

Dies geschieht durch hochwertige Rechenalgorithmen und Indikatoren auf dem Markt. Die Komplexität des Netzwerks der virtuellen Cryptowährungen sowie die Hohe Anzahl der täglichen Transaktionen schützt effektiv vor großen finanziellen Risiken und Verlusten.

Außerdem wird die Stabilität der Währung durch einen weiteren Faktor sichergestellt. Dieser trifft vor allem auf Bitcoins zu. Bei diesem System handelt es sich nämlich, im Gegensatz zu realen Währungen, um ein inflationsgeschütztes System. Weltweit gibt es eine maximale Anzahl an Einheiten, die im Falle der Bitcoins bei 21 Millionen liegt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/QXg8IOBudmA

Ist das System für private Bitcoin Miner überhaupt profitabel?

Dabei handelt es sich um eine sehr komplexe und äußerst kontrovers diskutierte Fragestellung. Zu jedem leidenschaftlich und überzeugtem Befürworter des Geschäftes gibt es mindestens einen vehementen Gegner, welcher das Mining System als nicht besonders lukrativ bewertet.

Viele Interessenten fragen sich, ob das private Schürfen von Kryptowährungen wie der Bitcoin bei so hoher internationaler Konkurrenz überhaupt noch rentabel ist.

Klar zu sagen gibt es, dass der Erlös beim Schürfen von Kryptowährungen in industriellem Umfang sehr viel höher ausfällt. Dies hat mehrere Gründe.

  • Zum einen verwenden Nutzer dieser kommerziellen Unternehmen dabei höchst leistungsstarke technische Geräte und können dadurch die bestmögliche Effizienz erzielen.
  • Diese stehen meist in Gebieten wo die Strom und Energiekosten äußerst niedrig sind. Dies ist zum Beispiel in großen Teilen der Vereinigten Staaten der Fall.
  • Dort befinden sich Niederlassungen großer und bedeutender Rechenzentren. Dadurch werden die Ausgaben für anfallende Verbrauchs- und Wartungskosten minimiert.
  • Mehr als 80 Prozent aller Miner weltweit gehören mittlerweile zu solch großen kommerziellen Unternehmen.

Die Konkurrenzfähigkeit als Privatperson aufrecht zu erhalten gestaltet sich daher in vielen Fällen als nicht ganz leicht. Besonders für Privatpersonen eignet sich daher das System der sogenannten Mining Pools. Dabei handelt es sich um eine Art kollektive Arbeitsteilung, bei der eine bestimmte Anzahl an Bitcoin Minern den Prozess des Schürfens in der Cloud gemeinsam absolvieren.

Die zusammengelegte Leistung und das akkumulierte Know How führt zu einer gesteigerten Rechenkapazität. Die erzielte Entlohnung wird anschließend auf alle teilnehmenden Nutzer aufgeteilt.

  • Zu den bekanntesten und seriösesten Mining Pools gehören unter anderem “Antpool” und “Slushpool“.
  • Für die Anmeldung bei einem solchen Kollektiv reicht bereits ein wenig Erfahrung sowie die nötige technische Hardware aus.

Es gibt zudem noch einen weiteren Tipp, um den Erlös beim privaten Bitcoin Mining zu erhöhen und dabei gleichzeitig das finanzielle Risiko zu minimieren. Es ist, vor allem zu Beginn, äußerst empfehlenswert die Mining Tätigkeit in der Cloud nicht nur auf einen Bitcoin zu limitieren.

Durch die gleichzeitige Annahme von Verträgen bei Mining Servern und Portalen verschiedener virtueller Währungen wird man nicht nur gegen den eventuellen Fall des Wertes einer bestimmten Cryptowährung abgesichert. Die Rechenverfahren sowie benötigten Algorithmen variieren von Kryptowährung zu Kryptowährung stets etwas.

Durch eine effektive und zielführende Verteilung seiner Anstrengungen auf zwei bis drei Währungen, kann somit die individuelle Herangehensweise zu hohen Entlohnungen führen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/aMECELOn-sQ

Worauf ist bei einem Cloud Anbieter zu achten?

Die Auswahl eines Services stellt sich bei dem großen Angebot online, über das Interessenten heutzutage verfügen, als nicht sonderlich leicht heraus. Es gibt jedoch einige Dinge, die man klar beachten sollte, um als Bitcoin Miner einen möglichst seriösen Anbieter zu finden.

  • Zunächst sollte der Service bereits über eine recht hohe Bekanntschaft verfügen. Dadurch stehen dem User in den meisten Fällen viele Tipps und Erfahrungsberichte anderer Nutzer zur Verfügung.
  • Recherchieren Sie am besten im Internet nach entsprechenden Blogs, Videos und Mitarbeitern des jeweiligen Anbieters.
  • Ein weiterer ausschlaggebender Punkt im Bereich der Seriosität und Beliebtheit des jeweiligen Services besteht in der Dauer der Existenz. Der Markt für das Web Mining von Kryptowährungen und Bitcoin ist noch sehr jung, die Konkurrenz, vor allem im Bereich der Bitcoin Miner, dafür allerdings extrem.
  • Aus diesem Grund ist die Anzahl der Monate oder sogar Jahre, in denen sich das Unternehmen bereits erfolgreich am Markt halten konnte ein recht verlässlicher Indikator für dessen Seriosität.

An diesen Faktor angelehnt, stellt auch die jeweilige Kapazität des Cloud Services ein wichtiges Indiz dar. Je mehr Nutzer sich für einen bestimmten Service entscheiden und daraus resultierend über je mehr User das Netzwerk verfügt, desto effektiver und erfolgreicher arbeitet der Service im Bereich der entsprechenden Kryptowährung.  

Last but not least – die Auswahl an virtuellen Währungen wie Bitcoin & Co. Wie bereits angesprochen stellt es sich beim Cloud Mining als sehr positiv und lukrativ heraus, sich nicht nur auf das Mining eines einzigen Bitcoin zu limitieren. Obwohl sich in den meisten Fällen die Investition in das Mining von Bitcoins am meisten rentiert, ist eine zielführende Verteilung auf mehrere Märkte besonders zu Beginn keine schlechte Idee.

Bietet ein Service daher eine große Anzahl an Variabilität in diesem Bereich an, spricht dies klar für die jeweilige Cloud. Erfahre mehr über das gigantisches Rechenzentrum, die Bitcoin Farm, einzig für den Zweck geschaffen, BTCs zu minen.

 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: