Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

Bitcoin (BTC)-Bulle sieht ein neues Universum von Investoren

Nur noch wenige Stunden bis zum Bitcoin-Halving, dem Ereignis, auf das schon sehr viele Bitcoin-Enthusiasten sich freuen. Doch nicht nur diese haben diesen Termin rot im Kalender markiert, auch institutionelle Investoren scheinen großes Interesse daran zu zeigen.

Bitcoin lockt neue Investoren an

In wenigen Stunden findet das mit Spannung erwartete Bitcoin-Halving statt, bei dem die Blockbelohnung halbiert wird. Immer mehr institutionelle Anleger haben sich im Laufe der Zeit Interesse für Bitcoin gezeigt, was sich auch durch die letzte große Meldung bestätigt hat, dass einer der größten Hedgefonds-Manager, Paul Tudor Jones auf den Zug aufgesprungen ist. Er sieht den Bitcoin als Absicherung gegen Inflation und er sieht Parallelen zwischen Bitcoin und Gold, die er sehr Vorteilhaft ansieht.

Der Gründer von Galaxy Digital, Mike Novogratz, ist der der Kryptowelt schon lange kein Unbekannter mehr. Er zählt sich zu den wohl lautstärksten Bitcoin-Bullen in der Finanzwelt. Novogratz war zu Gast bei einer neuen Folge von The Scoop-Podcasts, wo er über den Einstieg des Hedgefonds-Managers Jones sprach, und was das für den Bitcoin bedeuten könnte. Novogratz meint, dass das für potenzielle Käufer und Benutzer ein völlig neues Universum eröffnet.

“Paul Jones hat Bitcoin in seinen Hedgefonds aufgenommen. Sie können es auch und ich denke, es eröffnet ein neues Universum von Käufern für Krypto. Es gab also einige Hedgefonds, die die Grayscale-Arbitrage durchgeführt haben. So bekommt man Hedgefonds, die Bitcoin einsetzen, die sie gewürzt an den Einzelhandel verkaufen. Das war ein wunderschönes Geschäft für Silber und Hedgefonds, die damit eine Menge Geld verdient haben.”

Novogratz betonte, dass Bitcoin im aktuellen makroökonomischen Szenario ein ideales Asset für Investoren darstellt. DAs bevorstehende Halving von Bitcoin ist ein wichtiger Katalysator, wodurch BTC durch seine Knappheit gegenüber monetären Metallen wie Gold wettbewerbsfähiger wird, sowohl als Wertspeicher als auch als Absicherung.

Anzeige

“Aber diesmal handelt es sich um einen Marko-Hedgefonds. Bitcoin ist ein investierbarer Vermögenswert und eine Makrowaffe. In der gleichen Zinsstrukturkurve könnte es sich um Staatsanleihen, Währungen handeln …. Bitcoin ist jetzt nur noch eine Makrowaffe und das ist eine große, große Sache.”

Seit den letzten Tagen, in denen sich der BTC dem Halbierungsereignis nähert, verzeichnen die CME Bitcoin Futures steigt sowohl das Open Interest als auch das tägliche Handelsvolumen. Dieses ist zum Zeitpunkt des Schreibens auf 467 Millionen US-Dollar angestiegen.

Für Novogratz stellt Bitcoin einen Wertspeicher dar, und das ist für ihn das wichtigste Merkmal. Angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Szenarios dürfte der Status als Wertspeicher von Bitcoin Akzeptanz erheblich steigern, insbesondere bei institutionellen Kreisen.

“Die Wahrscheinlichkeit eines wirklich bevölkerungsreichen Haushalts, der von einer Zentralbank monetarisiert wird, ist viel höher als zuvor. Wenn Sie also darüber nachdenken, sage ich den Leuten immer, 1-2% Ihres Portfolios in Bitcoin oder einer Krypto, es ist optional, dass diese Möglichkeit wächst.”

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: