BaFin warnt Binance vor hoher Geldstrafe: Aktien-Token-Angebot entspricht nicht dem Wertpapiergesetz

29.04.2021 10:44 390 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Nachdem es Binance mit dem Aktien-Angebot versäumt hat, relevante Begleitdokumente vorzulegen, muss die Kryptobörse mit hohen Geldstrafen rechnen, warnt die deutsche Finanzmarktaufsicht. 

BaFin warnt Binance

Das Angebot von Binance, traditionelle Märkte in den Kryptoraum über fraktionierte Aktien-Token einzuführen hat sehr viel Aufmerksamkeit erregt, vor allem auch bei der deutschen Finanzmarktaufsicht. Die Finanzmarktaufsicht (BaFin) warnte am Mittwoch, dass die weltweit größte Kryptobörse mit hohen Bußgeldern für die Einführung von Aktien-Token ohne Anlegerprospekt rechnen könnte. Am 26. April hat Binance fraktionierte Aktien-Token für Apple, MicroStrategy und Microsoft zur Verfügung gestellt, Token für Coinbase und Tesla wurden Anfang des Monates hinzugefügt.

Die Börse hatte die deutsche Aktiengesellschaft CM-Equity AG damit beauftragt, ihr Depotportfolio der zugrundeliegenden Wertpapiere zu halten. Laut Binance werden die Token finanziell vollständig gedeckt. Die BaFin sagte, dass das Versäumnis von Binance einen Verstoß gegen das Wertpapiergesetz der Europäischen Union darstelle und dazu führen könnte, dass Binance mit einer Geldstrafe von fünf Millionen EUR bestraft wird. Die BaFin erklärte: "Die BaFin hat Grund zu der Annahme, dass Binance Germany Aktien in Deutschland in Form von Aktien-Token verkauft, ohne die erforderlichen Prospekte anzubieten." Sie fügte hinzu: "Bitte beachten Sie, dass Wertpapieranlagen immer nur auf der Grundlage der erforderlichen Informationen getätigt werden sollten.

" Binance hat sich offiziell noch nicht dazu geäußert. Die Sprecherin Jessica Jung sagte zuvor zu Bloomberg, dass die Börse die verschiedenen gesetzlichen Vorschriften erfüllen möchte und alle Schritte unternehmen werde, um diese auch zu erfüllen.

"Binance nimmt seine Compliance-Verpflichtungen sehr ernst und verpflichtet sich, die lokalen Regulierungsanforderungen zu befolgen, wo immer wir tätig sind. Wir werden mit den Regulierungsbehörden zusammenarbeiten, um eventuelle Fragen zu beantworten."
Bildquelle: Pixabay / Lizenz


FAQ: BaFin-Warnung an Binance und mögliche hohe Geldstrafe

Was genau wird Binance vorgeworfen?

Die BaFin wirft Binance vor, in Deutschland ohne die erforderliche Lizenz Wertpapiere in Form von Aktien-Token anzubieten.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Was bedeutet eine hohe Geldstrafe für Binance?

Eine hohe Geldstrafe könnte erhebliche finanzielle Auswirkungen auf Binance haben und potenziell das Vertrauen der Kunden beeinträchtigen.

Welche Folgen könnte die Warnung der BaFin für die Kunden von Binance haben?

Die Kunden von Binance könnten besorgt sein und ihr Geld abheben, was die Liquidität von Binance beeinträchtigen könnte.

Welche Maßnahmen kann Binance treffen, um gegen die Anschuldigungen der BaFin vorzugehen?

Binance könnte rechtliche Schritte einleiten und versichern, dass sie alle erforderlichen Lizenzen einholen und regulatorische Anforderungen erfüllen.

Welche Auswirkungen könnten die Vorwürfe auf andere Kryptowährungsbörsen haben?

Andere Kryptowährungsbörsen könnten durch die Maßnahmen der BaFin zur Einhaltung der regulatorischen Vorgaben gedrängt werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin warnt die Kryptobörse Binance vor hohen Geldstrafen, da sie es versäumt hat, relevante Begleitdokumente für ihr Aktienangebot vorzulegen. Binance hat fraktionierte AktienToken für verschiedene Unternehmen angeboten, ohne einen Anlegerprospekt bereitzustellen, was einen Verstoß gegen das Wertpapiergesetz darstellt.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.