Auf 6 Millionen Bitcoin kann nicht mehr zugegriffen werden

Auf 6 Millionen Bitcoins kann nicht mehr zugegriffen werden

Kein Zugriff mehr auf Millionen Bitcoin | James Loop, ehemaliger Chefingenieur bei BitGo und CasaHODL hat kürzlich bekannt gegeben, dass mehr als 4 Millionen Bitcoin  verloren gegangen sind und bisher 2 Millionen BTC gestohlen wurden.

Kein Zugriff mehr auf 6 Millionen Bitcoins

Seit Juli dieses Jahres können auf insgesamt 6 Millionen Bitcoin auf der Blockchain nicht mehr zugegriffen werden oder sie sind verloren. Da es ist nicht möglich ist, einen Hard Fork der Blockchain durchzuführen und die verlorenen Bitcoins wieder herzustellen, sind rund 28,5% des fixen Supplys dauerhaft verloren.

Aufgrund dieser Situation liegt nun die derzeitige Einschränkung der Bitcoins bei 15 Millionen Coins, da 17 Millionen BTC im Umlauf sind – 11 Millionen können davon tatsächlich genutzt oder gehandelt werden.

Laut einer auf Kryptowährungen und Blockchain-Analyse spezialisierte Firma namens Chainalysis sind bereits 3,79 Millionen BTC auf der Bitcoin-Blockchain verloren gegangen. Diese Zahl wurde im November 2017 bekannt gegeben.

Zum Zeitpunkt dieser Bekanntgabe gab ein leitender Ökonom bei Chainalysis Fortune bekannt, das es schwierig sei, die verlorenen Bitcoins am Markt zu berücksichtigen, hauptsächlich wegen der spekulativen Natur des Kryptowährungssektors.

Anzeige

Er erklärte folgendes:

Das ist eine sehr komplexe Frage. Auf der einen Seite berücksichtigen direkte Berechnungen der Marktkapitalisierung keine verlorenen Coins. Wenn man bedenkt, wie spekulativ dieser Sektor ist, könnten diese Marktkapitalisierungen zu wirtschaftlichen Modellen des Marktes führen, die sich auf die Ausgaben auswirken. Der Markt hat sich jedoch an das tatsächliche Angebot und Nachfrage angepasst, dazu muss man sich nur das Wechselkursverhalten ansehen.  Darüber hinaus ist es ein bekanntes geldpolitisches Verfahren, die Kapitalreservern zu senken oder zu erhöhen, um die Wechselkurse zu beeinflussen. Die Antwort lautet also ja und nein.

In den letzten Jahren sagten viele Investoren, dass der Preis von Bitcoin irgendwo zwischen 100.000 und einigen Millionen Dollar liegen könnte, da nur 21 Millionen BTC jemals existieren können.

LIES HIER: Malta Regulierung: Neues Blockchain Gesetz zur Regulierung

 

Anzeige
2comments
Marius Göcke - 5. Juli 2018

Sorry, aber es ist falsch, allgemein zu behaupten, dass es kein Zugriff mehr auf gestohlene Bitcoins gibt. Kriminelle stehlen Bitcoins nicht, um sie zu vernichten, sondern um Geld damit zu machen. Das heißt, sie verkaufen sie, wodurch die gestohlenen Bitcoins dann wieder in Umlauf kommen.

Reply
Tom - 5. Juli 2018

Also ein schöner Coinburn.. dann dürfte der Markt ja jetzt explodieren.

Reply
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: