Aave arbeitet an einen eigenen Stablecoin namens GHO

Aave arbeitet an einen eigenen Stablecoin namens GHO

Rate this post

Avve arbeitet an einen eigenen Stablecoins namens GHO, der es Benutzern ermöglicht, Stablecoin zu leihen, während sie noch die Rendite ihrer gesperrten Vermögenswerte auf Aave erhalten. Zum Zeitpunkt handelt es sich allerdings erst um eine Idee.

Aave hat Pläne zur Einführung eines überbesicherten Stablecoin namens GHO vorgestellt, vorbehaltlich der Zustimmung der DAO der Gemeinschaft.

Anzeige

Die Ankündigung wurde von Aave Companies, der zentralisierten Einheit, die das Aave-Protokoll unterstützt, am 7. Juli auf Twitter vorgestellt.

„Wir haben einen ARC für eine neue dezentrale, durch Sicherheiten gesicherte Stablecoin geschaffen, die im Aave-Ökosystem beheimatet ist und als GHO bekannt ist.“

Gemäß dem geteilten Governance-Vorschlag wäre GHO ein auf Ethereum basierter und dezentralisierter Stablecoin, der an den US-Dollar gekoppelt ist und mit mehreren Vermögenswerten nach Wahl des Benutzers besichert werden könnte.

Anzeige

Um GHO zu erhalten, müssten Benutzer den Stablecoin gegen ihre hinterlegten Sicherheiten prägen. Die Liste der unterstützten besicherten Vermögenswerte und das Sicherheitenverhältnis müssen jedoch noch detailliert werden.

Da Benutzer den Stablecoin im Wesentlichen gegen ihre Bestände ausleihen, muss die Position wie bei jedem normalen Aave-Darlehen überbesichert werden.

„Mit Unterstützung der Community kann GHO auf dem Aave-Protokoll gestartet werden, sodass Benutzer GHO gegen ihre bereitgestellten Sicherheiten prägen können. GHO würde durch eine diversifizierte Reihe von Krypto-Assets unterstützt, die nach Ermessen der Benutzer ausgewählt werden, während die Kreditnehmer weiterhin Zinsen auf ihre zugrunde liegenden Sicherheiten verdienen.“

Nach dem Vorschlag würden 100% der von GHO-Minters aufgelaufenen Zinszahlungen direkt an die AaveDAO-Treasury überwiesen, anstelle des standardmäßigen,Reservefaktors, der erhoben wird, wenn Benutzer andere Vermögenswerte ausleihen.

Inhaber des gestakten AAVE-Tokens (stkAAVE) würden ebenfalls von der Einführung eines Stablecoin profitieren, da Aave Companies vorgeschlagen hat, dass sie auch GHO zu einem ermäßgten Satz prägen und ausleihen können.

Das Team erklärte:

„Wenn die Community positiv für den Einsatz des Protokolls stimmt, das Benutzern die Möglichkeit gibt, GHO zu prägen, wird ein empfohlener Anfangszinssatz und Diskontsatz vorgeschlagen.“

In den nächsten Wochen soll eine Prüfung stattfinden, wie das Team weiter berichtet hat.

Der Gründer von Aave, Stani Kulechov erklärte auf Twitter, dass das Team eine breitere Vision des an den USD gebundenen Vermögenswerts habe:

„Während GHO durch die Vermögenswerte auf dem Ethereum-Markt gesichert wäre, besteht die Hauptvision für GHO darin, die organische Einführung über L2s zu verfolgen, um reale Zahlungsmöglichkeiten über das Internet und vor Ort zu lösen.“

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: