• Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Grayscale Fond kauft stillschweigend Bitcoin (BTC) für seine Investoren

Grayscale Fond kauft stillschweigend Bitcoin (BTC) für seine Investoren

Berichten zufolge hat Grayscale und eine Handvoll Ethereum Wale eine Menge Bitcoin und Ethereum gekauft, obwohl sich der Markt mit einem Jahrestiefstand zeigt.

1 Prozent der Umlaufenden Bitcoins sind im Besitz von Grayscale

Die Kryptowährungen stellen im Jahr 2018 nach wie vor ein schwieriges Jahr dar. Einige große Finanzinvestoren nutzen allerdings die Vorteile der niedrigeren Preise, in dem sie ihre Bestände an virtuellen Währungen aufstocken.

Der Grayscale Bitcoin Investment Trust (GBTC) hält laut Diar nun über 200.000 Bitcoins im Auftrag seiner institutionellen Anleger. Das bedeutet, dass die Investoren von Grayscale Bitcoin mit 17,4 Millionen BTCs nun etwa ein Prozent des umlaufenden Angebots besitzen. Damit steht Grayscale auch an der Spitze der institutionellen BTC Investment Arena.

In Anbetracht des langjährigen Bärenmarktes zeigt sich, dass das Unternehmen, das 2013 von der Digital Currency Group (DCG) gegründet wurde, weiterhin seine Marktposition auf monatlicher Basis ausbaut. Der GBTC erhält eine jährliche Gebühr von zwei Prozent auf die Beteiligung der Investoren. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass das Unternehmen den Investoren dabei hilft, ihre Beteiligung an der Bitcoin zu vervielfachen.

Ausgehend von der Tatsache, dass GBTC zu einer Prämie handelt, könnte ein weiterer Aspekt der erhöhten BTC-Beteiligungen liegen. Entsprechend der Website des Unternehmens berechnet es eine 22-prozentige Prämie auf Bitcoin im Vergleich zum Marktpreis der Kryptowährung BTC.

Mit steigender Beteiligung von Grayscale an Bitcoins ist der Wert des vom Trust verwalteten Vermögens (Asset under Management) umgekehrt. Die Gesamtzahl der AUMs des Unternehmens liegt nun bei etwa 826 Millionen US-Dollar, ihrem niedrigsten Stand im Jahr 2018.

Anscheinend erweitern neben der Grayscale auch weitere institutionelle Investoren ihre Beteiligung an Bitcoin.

Als Mitte November der erste Rückgang der Preise eintrat, berichtete Mati Greenspan, dass eToro-Kunden ihre Bestände leicht erhöht haben.

Ethereum-Wale kaufen zum Hodln

Die Akkumulation der wichtigsten Kryptowährungen beschränkt sich jedoch keineswegs nur auf Bitcoin. Nach Angaben von Diar haben Ethereum-Wale, also Großgeldanleger mit niedrigem Zeitrahmen, im Jahr 2018 mehr Ether gekauft als jedes andere Jahr im Laufe der Kryptowährungsgeschichte.

Diese Investoren besitzen ähnlich wie bei GBTC einen signifikanten Anteil der gesamten im Umlauf befindlichen Menge an Ether, etwa 20 Millionen ETH oder 20 Prozent der gesamten ETH im Umlauf.

Damit haben sich die Walbestände der ETH seit Anfang 2017 um 300 Prozent erhöht. Gegenwärtig herrscht Übereinstimmung über den Beginn einer Zeitspanne, in der Großkapitalgeber aus den Handelspaaren mit Ethereum aussteigen.

Quellenangaben: Bitcoinist
Bildquelle: Burst

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: