Bitcoin Kurs - Was Du wissen solltest & Bitcoin Kursprognose 2018

05.06.2018 09:39 938 mal gelesen Lesezeit: 6 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Bitcoin Kurs ist volatil, beeinflusst durch Marktnachfrage, politische Ereignisse und technologische Entwicklungen.
  • Historische Daten zeigen, dass Bitcoin nach signifikanten Kursrückgängen oft starke Erholungen erlebt hat.
  • Kursprognosen für 2018 variierten stark, doch viele Experten waren optimistisch und sahen langfristiges Wachstumspotenzial.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin Kurs - Bitcoin konnte sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Investitionsmöglichkeiten für viele Anleger entwickeln. Durch den vergangenen Kursanstieg waren bei einer Investition in diese Kryptowährung überdurchschnittlich hohe Gewinne möglich. Dennoch sollte stets beachtet werden, dass es sich bei einer Investition in BTC um ein höchst spekulatives Geschäft handelt. Zudem ist der Anleger stets auf sich allein gestellt und trifft alle Entscheidungen völlig eigenständig. Da der Bitcoin nicht staatlich reguliert ist und von keiner Bank angeboten wird, stehen auch keine offiziellen Berater seitens dieser Institutionen zur Verfügung.

Den aktuellen Bitcoin Kurs sollten hierbei alle Investoren immer im Auge behalten. Wenn der Bitcoin Kursverlauf stets korrekt interpretiert werden kann, sind größere Gewinne möglich. Auch die Vermeidung von Verlusten ist hierbei ein ausschlaggebender Grund. Durch diesen Artikel soll Dir eine ausführliche Anleitung an die Hand gegeben werden. Dadurch kannst Du erste Indikatoren erkennen und selber erahnen, in welche Richtung sich der Bitcoin Kurs bewegen wird.

Lies Dich intensiv ein und ziehe bereits vor einer Investition in BTC deine Schlüsse. Sobald Du Dein eigenes Kapital einsetzt, solltest Du bereits über ein gutes Grundwissen verfügen. Hierdurch wirst Du deutlich entspannter eine Kapitalanlage in Bitcoin durchführen können.
Image
jpg" alt="Bitcoin Kursverlauf" width="442" height="265" />

Wie genau entsteht der Bitcoin Kurs?

Der Bitcoin Kurs entsteht wie in vielen anderen Bereichen des Wirtschaftslebens auch durch Angebot und Nachfrage. Der Bitcoin kann an einer Börse gehandelt werden und genau hier setzt sich auch das Ergebnis aus Angebot und Nachfrage zusammen. Wenn viele Anleger den Coin nachfragen, steigt auch automatisch der Kurs. Hinzu kommt der Einfluss durch andere Währungen auf den jeweiligen Bitcoin Kurs. China hat als mächtige Wirtschaftsmacht beispielsweise einen großen Einfluss auf die aktuelle Kursentwicklung.

Wenn die chinesische Landeswährung "Yuan" im Wert fällt, fragen viel mehr Menschen den Bitcoin nach. Daher sollte der Trend aus anderen Währungen als wichtiger Anhaltspunkt immer genau im Auge behalten werden.

Wie wird der Bitcoin Kurs berechnet

Die Berechnung vom Bitcoin Kurs hängt abermals von Angebot und Nachfrage ab. Um Dir diesen Prozess einmal ganz simpel zu erklären, nehmen wir ein einfaches Beispiel aus dem alltäglichen Leben. Nehmen wir an, du möchtest auf dem Markt eine bestimmte Obstsorte kaufen.

In den Sommermonaten kann geerntet werden und folgerichtig besteht ein großer Vorrat und für alle Interessenten ist genügend Obst vorrätig zum Kauf vorhanden. Da es dieses Obst nun quasi bei jedem Einzelhändler und auch auf dem Wochenmarkt zu kaufen gibt, haben die Kunden unzählige Möglichkeiten sich damit einzudecken. Durch den großen Vorrat und das Angebot können die Käufer immer ihren Bedarf ausreichend decken. Befassen wir uns nun einmal mit den Wintermonaten. Dort sinkt der Vorrat der Händler deutlich und die Käufer haben dann wieder eine verstärkte Nachfrage.

Da der Bedarf größer wird und das Angebot kleiner, wird folgerichtig auch der Preis für unsere Obstsorte in die Höhe steigen. Ähnlich verhält es sich auch beim Bitcoin. Je mehr Menschen den Coin nachfragen und kaufen wollen, desto größer ist auch der Wertanstieg dieser Kryptowährung. https://www.youtube.

com/watch?v=WDfPW4EaI90

Überblick und Prognose des Bitcoin-Kurses 2018

Aspekt Pro Kontra
Preisvolatilität Ermöglicht hohe Gewinne Birgt großes Risiko für Verluste
Marktkapitalisierung Größte Marktkapitalisierung unter den Kryptowährungen Große Nachschwankungen möglich
Akzeptanz Weit verbreitet und von vielen Händlern akzeptiert Viele renommierte Banken zögern noch
Regulierung Mangelnde Regulierung ermöglicht Innovation Rechtliche Unbestimmtheiten könnten zum Verlust von Geld führen
Zukünftige Prognose Viele Experten sehen großes Wachstumspotenzial Einige Experten warnen vor einer möglichen Nonplusultra-Blase

Warum schwankt der Bitcoin Kurs und was beeinflusst ihn?

  • Kursschwankungen sind im Bitcoin Kursverlauf vollkommen normal. Anleger und Investoren sollten sich darüber immer genau im Klaren sein. Auch wenn die Tendenz des Kurses grundsätzlich nach oben zeigt, kann es dennoch zu kurzfristigen Schwankungen nach unten kommen.
  • Bei einer Investition  solltest Du diese Schwankungen auf jeden Fall psychologisch wegstecken können. Setze zudem immer nur Geld ein, dessen Verlust Du auch ohne Auswirkungen auf Deine privaten Zahlungsverpflichtungen verschmerzen kannst.

  • Der Bitcoin Kurs ist von keiner Stelle reguliert und daher auch für seine Volatilität berüchtigt. Da der BTC Coin von keiner Bank verwaltet wird, kann die weltweite Gemeinschaft immer und überall am Handelteilnehmen. Hierbei können BTC Coins ganz einfach gegen Euro erworben werden. Auch das selbstständige "minen" von Bitcoin hat seine Auswirkungen auf die Schwankungen im Bitcoin Kurs.
Durch "minen" kannst Du selber Bitcoin am heimischen PC erzeugen.

Durch die steigende Anzahl an Coins wird auch der Bitcoin Kurs unmittelbar beeinflusst. Hierdurch sind auch die Schwankungen in den Kursen zu erklären. Zudem tauchen immer wieder Berichte auf, in denen es um gestohlene Coins und gehackte Wallet Accounts geht. All diese täglichen Nachrichten haben Einfluss auf den täglichen Bitcoin Kurs.

Wie hat sich der Bitcoin Kurs seit 2009 entwickelt?

Der Bitcoin Kurs ist seit 2009 enorm angestiegen und konnte riesige Gewinne verzeichnen.

Im Jahr 2009 war der Bitcoin quasi noch nichts wert. Dennoch konnte diese Kryptowährung unter Insidern bereits zu dieser Zeit ein großes Potenzial vorweisen.
Im Herbst 2010 lag der Wert des BTC Coins bei 0,08 US Dollar. Bis zum Jahr 2017 konnte der Bitcoin einen Wert von 4.300 US Dollar verzeichnen.

Wer also bereits 2010 auf den Bitcoin Zug mit einem vergleichsweise geringen Betrag aufgesprungen ist, konnte sich Jahre später über riesige Gewinne freuen.

Die Bitcoin Kursentwicklung im vergangenen Jahr

Der BTC Coin konnte seinen starken Kursanstieg abermals im Jahr 2017 bestätigen. Die neue Blockchain-Technologie konnte hierzu einen großen Beitrag leisten. Auch finanzielle Probleme von als korrupt verschrienen Ländern haben für einen Anstieg des Coins gesorgt. Immer mehr Menschen aus diesen Ländern haben Angst vor dem Verlust ihrer nationalen Landeswährung.

Bitcoin wiederum ist sicher vor dem Zugriff der dortigen Landesregierungen. Daher haben auch Menschen aus diesen Ländern den Wert des Coins erkannt und fragen diesen immer häufiger nach. Diese erhöhte Nachfrage hat erneut für einen Kursanstieg gesorgt. Zudem haben immer mehr Online-Shops den Coin als Zahlungsmittel eingeführt. Daher ist diese Kryptowährung auch für den Zahlungsverkehr im alltäglichen Leben auch im Jahr 2017 immer interessanter geworden.

Bitcoin Kurs Prognose 2018

Wie sieht die Bitcoin Kurs Prognose für 2018 aus?

Das Jahr 2018 ist für den Bitcoin sehr schwach gestartet. Viele Anleger sind immer noch von dem Hoch aus 2017 begeistert und daher umso mehr von der aktuellen Entwicklung enttäuscht. Das damalige Rekordhoch konnte leider nicht gehalten werden.

Stattdessen ist der BTC Coin in 2018 in ein Tief gerutscht. Die nicht vorhandene Regulierung wird hierbei als einer der Hauptgründe angeführt. Zudem haben viele Anleger zunehmende Angst vor einer gewissen Unsicherheit. Laut einschlägigen Fachmagazinen soll es sich hierbei allerdings nur um eine Durststrecke handeln. Durch den Fall des aktuellen Kurses sollte bei Interesse jetzt investiert werden.

Fazit

Bitcoin bietet nach wie vor eine attraktive Möglichkeit zur Geldanlage. Allerdings sollten Anleger sich nicht zu sehr auf das Hoch der vergangenen Jahre verlassen. Der Bitcoin Kursverlauf sollte in 2018 immer genau beobachtet werden, um den idealen Zeitpunkt zu Einstieg zu finden. Hierbei sollte auch immer das Geschehen der aktuellen wirtschaftlichen Lage im Auge behalten werden. Bei einer cleveren Vorgehensweise sollte trotz der negativen Schwankungen der jüngeren Vergangenheit noch ein ansehnlicher Profit erzielt werden können.

Wenn Du auch einen Überblick über andere Kryptowährungen haben möchtest, dann nutze unseren beliebten Bitcoin Rechner.
Du willst mehr über Kryptowährungen, den neuesten ICOs und den aktuellen Airdrops erfahren? KLICKE HIER und besuche unser CryptoWealthCenter!


Bitcoin Kurs: Wichtige Fakten und Vorhersagen

Was bestimmt den Bitcoin-Kurs?

Wie bei jeder Währung wird der Bitcoin-Kurs durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Er steigt, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, und fällt, wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt.

Wie hat sich der Bitcoin-Kurs in der Vergangenheit entwickelt?

Der Bitcoin-Kurs hat seit seiner Einführung im Jahr 2009 erhebliche Schwankungen erlebt. Nach einigen Jahren des langsamen Wachstums erreichte er im Dezember 2017 einen Höhepunkt von fast 20.000 Dollar, bevor er Anfang 2018 wieder fiel.

Was war die Bitcoin Kursprognose für 2018?

Die Bitcoin-Kursprognose für 2018 war sehr unterschiedlich, je nachdem, wen man gefragt hat. Einige Experten erwarteten einen weiteren starken Anstieg, während andere einen Rückgang oder eine Stabilisierung vorhersagten. Letztendlich endete das Jahr mit einem deutlichen Rückgang des Bitcoin-Kurses.

Wie zuverlässig sind Bitcoin Kursprognosen?

Wie bei allen finanziellen Prognosen gibt es keine Garantie für die Genauigkeit von Bitcoin-Kursprognosen. Sie sollten als Leitfaden und nicht als definitives Urteil angesehen werden.

Wie kann ich vom Bitcoin-Kurs profitieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, vom Bitcoin-Kurs zu profitieren. Einige Leute kaufen und halten Bitcoins in der Hoffnung, dass der Kurs steigt, während andere versuchen, durch kurzfristige Handelsstrategien Gewinne zu erzielen. Wieder andere nutzen Bitcoin als Zahlungsmethode oder als Teil eines breit gestreuten Anlageportfolios.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Bitcoin entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Investitionsmöglichkeit, allerdings ist zu beachten, dass es sich um ein spekulatives Geschäft handelt und der Kurs durch Angebot und Nachfrage beeinflusst wird. Obwohl der Bitcoin-Kurs volatile ist, zeigt die langfristige Entwicklung eine positive Tendenz.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informiere dich immer gründlich über die aktuelle Marktsituation, bevor du in Bitcoin investierst. Nutze dazu verschiedene Quellen und schaue nicht nur auf den aktuellen Kurs.
  2. Verstehe, dass Kursprognosen keine Garantie für den zukünftigen Kurs sind. Sie basieren auf der Analyse vergangener Daten und Annahmen über zukünftige Entwicklungen.
  3. Setze niemals mehr Geld ein, als du bereit bist zu verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin, können sehr volatil sein.
  4. Behalte immer die neuesten Nachrichten im Auge, die den Bitcoin Kurs beeinflussen könnten, wie z.B. regulatorische Entwicklungen oder technische Fortschritte.
  5. Überlege, ob du einen langfristigen (HODL) oder einen kurzfristigen (Trading) Investmentansatz verfolgen möchtest. Beide haben ihre eigenen Vor- und Nachteile und erfordern unterschiedliche Strategien.