Werden DeFi-Token noch viel tiefer stürzen?

02.11.2020 09:46 183 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

DeFi-Investoren haben ein bis vor wenigen Tagen und Wochen noch ein sehr gutes Leben in Bezug auf Profite gehabt. In letzter Zeit scheinen jedoch diese Projekte kein Ende des Downkurses mehr zu finden und wie ein Analyst derzeit feststellt, könnte es noch schlimmer werden.

Sehen DeFi-Projekte noch tiefere Kurse?

Der letzte Aufwärtstrend von Bitcoin (BTC) hat den meisten Altcoins sehr viel gekotet. Der Aufwärtstrend hat sich besonders auf den DeFi-Sektor besonders bärisch erwiesen, von denen in den letzten Tagen und Wochen viele einen unaufhaltsamen Downkurs verfolgen. Die Schwäche dieser Nische zeigt nur wenige Anzeichen, dass der Downkurs bald nachlassen wird, worauf ein Analyst jetzt feststellt, dass es bald zu einem intensiven Ausverkauf von über 50 Prozent kommen könnte.

Der Analyst stellt fest, dass genau das eintreten könnte, wenn Bitcoin kurzfristig Anzeichen von Schwäche zeigt. Umgekehrt könnte allerdings auch eine Bitcoin-Rally stattfinden, die einen leichten Rückenwind erzeugt und dieser es ermöglicht, den USD-Wert beizubehalten. Das Niveau von rund 13.800 USD war in der Vergangenheit ein starkes Widerstandsniveau, dass im Sommer 2019 als Höhepunkt diente.

Wenn Bullen dieses Niveau nicht klar brechen können und BTC in Richtung 14.000 USD wandert, besteht eine große Chance, dass entweder hier eine Konsolidierungsphase entsteht, oder es nach unten geht. Die Gedanken des Analysten, wo sich der DeFi-Sektor auf der Grundlage von Bitcoin entwickeln könnte, gehen dahin, dass ein Versäumnis von BTC, sich hier weiter zu erholen, dazu führen könnte, dass risikoreiche DeFi-Vermögenswerte um 50 Prozent oder mehr zusammenbrechen. "Vorausgesetzt, BTC moont nicht so schnell, ist ein Nuke von -50% für DeFi IMO wahrscheinlicher als + 50% von hier. Danach können wir einen Bullenmarkt im Stil von 2017 für die hochwertigen DeFi-Vermögenswerte eröffnen.

" Bild@ Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Laut einem Analysten könnten DeFi-Projekte noch weiter im Kurs fallen, vor allem wenn Bitcoin Schwäche zeigt, und es könnte zu einem Ausverkauf von über 50 Prozent kommen. Der Analyst glaubt jedoch, dass ein anschließender Bullenmarkt für hochwertige DeFi-Vermögenswerte möglich sein könnte.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.