Werden alle in Bitcoin (BTC) flüchten, wenn der Euro stürzt?

01.06.2020 11:01 209 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Wie würde es für den Bitcoin aussehen, wenn der Euro zusammenbricht? Einige Analysten gehen davon aus, dass der Zusammenbruch nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt, doch werden die Leute dann in Bitcoin flüchten?

Stürzt der Euro, ist Bitcoin die Alternative?

Obwohl die Krise noch nicht allzu lange dauert, haben sich dennoch bereits in der Europäischen Union einige Probleme aufgetan, die sehr stark den Euro betreffen. Einige bekannte Analysten haben dazu ihre Meinung auf Twitter geäußert. Ein Zusammenbruch der EU und damit auch dem Euro würde zweifellos die Finanzwelt und die Politik in ein vollkommenes Chaos stürzen, das auch den Bitcoin betreffen würde. Remi Tetot, Mitgründer des makroökonimischen Forschungsunternehmens Global Macro Investor geht davon aus, dass eine gute Chance besteht, dass der Euro in naher Zukunft pleite geht. Die Argumente dafür waren umfangreich. Eines davon ist der Beschluss der Europäischen Union für ein massives Konjunkturpaket, um die Wirtschaft zu retten. Hunderte Milliarden Euro wurden von der Zentralbank gedruckt und sie steht kurz davor, einen technischen Support alles Zeiten zu unterschreiten. Raoul Pal, ein Kollege von Tetot, steht dem Euro ebenso misstrauisch gegenüber. Der ehemalige Geschäftsführer von Goldman Sachs sagte in einem Video, das er von dem Finanzmedienunternehmen Real Vision veröffentlicht hat, dass die E.U. und der Euro in Experiment ist, das kurz vor dem Zusammenbruch zu stehen scheint. Pal ist der Meinung, dass aufgrund der anhaltenden Krise es einige Mitgliedstaaten geben wird, die mit intensiven fiskalischen und monetären Schwierigkeiten zu kämpfen haben werden, da COVID-19 jede Volkswirtschaft unterschiedlich betrifft. Normalerweise würden andere Länder der Eurozone aushelfen, doch es herrschen zunehmende Spannungen zwischen den Mitgliedstaaten, die laut Pal zur Auflösung der Union beitragen könnten.

Wie würde sich der Zusammenbruch des Euro auf den Bitcoin auswirken?

Der CIO von Ilkigai Asset Managment, Travis Kling, würde sich eine Auflösung der E.U. sofort katastrophal auf den Bitcoin auswirken. "Wenn der Euro zusammenbricht, bedeutet das wahrscheinlich einen BTC-Crash (Global Massive Risk-Off)." Für viele Bitcoin-Enthusiasten ist genau das das Szenario, wofür der Bitcoin geschaffen würde. Sie gehen davon aus, dass inmitten eines monetären Zusammenbruchs Anleger einen sicheren Hafen suchen, den Bitcoin bietet. "Wenn von" Hyper-Bitcoinisierung "die Rede ist, hatte ich immer das Gefühl, dass ein Zusammenbruch des EUR der wahrscheinlichste und schnellste Weg war, um dorthin zu gelangen." ©Bild via Pixabay / Lizenz

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Einige Analysten warnen davor, dass der Euro bald zusammenbrechen könnte und fragen sich, ob die Menschen dann in Bitcoin flüchten würden. Ein Zusammenbruch des Euro würde zweifellos die Finanzwelt ins Chaos stürzen und auch den Bitcoin betreffen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.