Warum dieser Ökonomist nach dem Höhepunkt einen gewaltigen Preissturz kommen sieht
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Warum dieser Ökonomist nach dem Höhepunkt einen gewaltigen Preissturz kommen sieht

Warum dieser Ökonomist nach dem Höhepunkt einen gewaltigen Preissturz kommen sieht

Rate this post

Der bekannte und angesehene Ökonom der Johns Hopkins University und Kryptokritiker Steve Hanke geht davon aus, dass Bitcoin einen starken Rückgang erleiden wird, aufgrund des etablierten Hoch- und Runter-Gesetzes.

Warum Bitcoin crashen wird

Unterdessen nannte die Goldwanze und Bitcoin-Hasser, Peter Schiff, mögliche Umstände in der Zukunft, unter denen die USA-Regierung zusätzliche Vorschriften gegen BTC und alle anderen Kryptowährungen auferlegen wird.

Anzeige

Der Ökonom und Bitcoin-Gegner Hanke hat auf Twitter geschrieben, dass die Nachteile von Bitcoin, die schließlich seinen Preis nach unten treiben werden, extrem volatiler und spekulativer Natur sind.

Hanke glaubt an das universelle Gesetz, nach dem Vermögen und Ideen, die schnell steigen, irgendwann wieder fallen müssen. Laut seinem Tweet scheint Bitcoin keine Ausnahme zu machen, da BTC so volatil und spekulativ ist.

Nicht zum ersten Mal spricht Hanke diese Themen von Bitcoin an. Letzte Woche hatte er auf Twitter geschrieben, dass Bitcoin zu volatil und spekulativ sei und fügte hinzu, dass BTC “betrugsanfällig und sehr unsicher” sei.

Anzeige

Laut seinem Tweet beträgt der fundamentale Wert von Bitcoin nichts.

Ein weiterer Bitcoin-Kritiker, CEO und CFO des Vermögensverwaltungsfonds SchiffGold, Peter Schiff, hat auf Twitter geschrieben, nur weil die US-Regierung Bitcoin bislang noch nicht verboten hat, das nicht noch tun kann, was ein gutes Zeichen ist.

Schiff schätzt, dass es wahrscheinlich ist, dass viele von den jetzigen Bitcoin-Käufern sich letztendlich wünschen, dass die Regierung BTC verbietet.

Schiff fügte allerdings hinzu, dass nach dem Absturz von Bitcoin die US-Finanzbehörden diesen als Vorwand für weitere, strengere Regulierungen nutzen. Er verweist auf die üblichen Gründe für die Regulierung bestimmter Vermögenswerte, unter anderem dem Anlegerschutz.

Das On-Chain-Analyseunternehmen Santiment hat geschrieben, dass vor 10 Tagen Kryptowale, die 100 bis 10.000 BTC halten, weitere 70.000 BTC gekauft haben.

Santiment betonte, dass dies die größte Menge an Bitcoin ist, die seit Juli 2019 an einem Tag gekauft wurden. Das Unternehmen glaubt, dass dies einer der Gründe dafür gewesen sein könnte, dass Bitcoin es über die 51.000 US-Dollar geschafft hat.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: