Wall Street Manager warnt vor BTC: "Bitcoin ist keine echte Investition!"
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Wall-Street-Manager warnt vor BTC: “Bitcoin ist keine echte Investition!”

Wall-Street-Manager warnt vor BTC: “Bitcoin ist keine echte Investition!”

Im Laufe der Jahre sind viele sogenannte Wall Street-Experten aufgetreten, die Bitcoin und Kryptowährungen kritisieren. Für manche stellt Bitcoin eine Blase dar und wird bald auf Kosten von Investoren und Spekulanten platzen. Einige sind der Ansicht, dass die führende Kryptowährung eines Tages aufgrund ihrer mangelnden Skalierbarkeit untergeht.

Wir werden wahrscheinlich “den Zusammenbruch von Kryptowährungen erleben” laut Vermögensverwalter

Mittlerweile erhält eine Wall-Street-Persönlichkeit auf Twitter wegen seiner Ansichten über Kryptowährung mehr Aufmerksamkeit. Seiner Meinung nach wird Bitcoin zusammen mit fast jeder anderen Kryptowährung kollabieren. Mit seinen übermütigen Argumenten zeigt er, dass er überhaupt kein Verständnis dafür hat, welche Bedeutung Bitcoin hat.

Der Präsident von Creative Planning, Peter Mallouk, sprach über die Zukunft der Kryptowährung auf CNBC. Der Wall Street-Manager behauptete, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen “nicht funktionieren werden”. Eine Investition in die beste Kryptowährung ist nicht der richtige Weg für junge Leute, um ihren Reichtum aufzubauen. Mit einer zusammenfassenden Bezeichnung sagte Mallouk, dass Kryptowährungen scheitern werden, da sie die herkömliche Fiat-Währung nicht ersetzen werden. Er zeigt lediglich ein geringes Verständnis für den Wert, mit dem Bitcoin und andere Kryptowährungen ausgestattet sind.

Bitcoin begann das Jahr 2019 also mit einem Preis von rund 3750 US-Dollar. Die Preise für Bitcoin stiegen im ersten Quartal langsam, aber stetig an, bevor sie sich ab Mai 2019 sehr stark beschleunigten. Der Anstieg erreichte Ende Juni 2019 weiterhin ein jährliches Maximum von rund 13400 US-Dollar. In den letzten Jahren konnte kein anderer Vermögenswert an die Gewinne von BTC anschließen. Selbst die besten Unternehmen der Welt können bei der Rendite der Investoren nicht mit der Kryptowährung Nummer eins mithalten.

Der Trend über Kryptowährungen ist so stark, dass der Zweck von Kryptowährungen nicht mehr nur in der Zahlungsabwicklung liegt. Aus diesem Grund sind die Ratschläge von jemandem, der von außen schaut, kaum anzunehmen. Diese sind über die Änderungen nicht auf dem Laufenden, was wiederum die Unwissenheit mit sich bringt.

Anzeige

Bildquelle: depositphotos 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: