Volatilität von Bitcoin (BTC) auf Tiefststand seit 4 Monaten

Volatilität von Bitcoin (BTC) auf Tiefststand seit 4 Monaten

Seitdem der Bitcoin-Preis im Juni die psychologische Grenze von 10.000 US-Dollar durchbrochen hat, bewegt sich der Preis ziemlich seitwärts. Das Positive hierbei ist, dass die Volatilität im Laufe der letzten vier Monate auf den niedrigsten Stand gefallen ist.

Schwankungen bei Bitcoin auf niedrigem Niveau

Laut einer Studie des Vermögensverwalters Blockforce Capital lag die 30-tägige Volatilität der Kryptowährung, die auf der Grundlage von Kursdaten verschiedener Börsen berechnet wurde, bei 53,5 Prozent. Die 30-tägige Volatilität steht zum jetzigen Zeitpunkt auf dem niedrigsten Stand seit dem 11. Mai, dem Tag, in dem die Kryptowährung bei knapp 7.000 US-Dollar gehandelt wurde.

Der Preis von Bitcoin ging in einem Zeitraum, zu dem die digitale Währung mehrere Wochen lang hauptsächlich zwischen 10.000 und 11.000 US-Dollar gehandelt wurde, auf dieses Niveau zurück. Bislang war der September bisher nur abgeschwächt, wobei der Preis des Bitcoin zwischen 10.000 und 11.000 US-Dollar liegt.

In diesem Zusammenhang gab der US-Vermögensverwalter Blockforce Capital David Martin, Chief Investment Officer, eine Einschätzung dieser Entwicklungen ab:

Anzeige

“Bislang hat der Preis von Bitcoin im September die Konsolidierung und den an die Bandbreite gebundenen Charakter fortgesetzt, die Anfang August eingeleitet wurden. Seit heute Morgen ist die Volatilität von Bitcoin auf einem Viermonatstief von 53,5 Prozent, einem Niveau, das seit dem 11. Mai nicht mehr erreicht wurde.” 

Die Ruhe vor dem Sturm?

Einige Analysten sind jedoch der Meinung, das sei einfach die “Ruhe vor dem Sturm”. Der Analyst Jim Wyckoff geht davon aus, die Seitwärtsbewegung von Bitcoin wird auch in den nächsten Tagen anhalten, wodurch die wichtigste Kryptowährung noch stabiler werden wird. Der CEO von BitBull Capital, Joe DiPasquale, meint, dass Bitcoins unübertroffene Stabilität “ein gutes Zeichen für seine zukünftige Bewertung” sein wird.

Damit das Interesse von privaten Investoren geweckt werden kann und die Kurse deutlich steigen können, ist es notwendig, dass der Bitcoin neue Wellen schlägt.

Quellenangaben: Forbes.com
Bildquelle: Fotolia.com / ilolab /Foto-ID:#267750753

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: