Verschnaufpause? Bitcoin (BTC) schafft die 12.000 USD erneut nicht

Verschnaufpause? Bitcoin (BTC) schafft die 12.000 USD erneut nicht

Bitcoin ist es kurzzeitig gelungen, über 12.000 US-Dollar zu kommen, was allerdings nicht lange gehalten hat. In den letzten Stunden scheint der gesamte Kryptomarkt wieder abgerutscht zu sein.

Bitcoin scheitert erneut bei 12.000 USD

Die letzten 24 Stunden waren für Kryptowährungen ziemlich wild. Die gesamte Marktkapitalisierung ist von 374 Milliarden USD auf etwa 387 USD angestiegen. Vor wenigen Stunden lag diese sogar bei 394 Milliarden USD, als der Bitcoin die 12.000 US-Dollar erreichte.

Das Intraday-Hoch von BTC lag bei etwa 12.060 USD. Es reichte allerdings der Kaufdruck nicht, um den Kurs darüber zu halten und nach einigen Stunden fiel der Kurs wieder auf unter 11.800 USD zurück.

Wie sich schon mehrmals in diesem Jahr gezeigt hat, liegt der Widerstand bei 12.000 US-Dollar, ein Bereich, bei dem sich Bitcoin sehr schwertut. Sollte es BTC gelingen, diesen zurückzuerobern, könnte der Kurs seinen nächsten Widerstand bei etwa 12.450 USD finden, bevor es auf die 12.8000 USD zugeht.

Sollte der Bitcoin fallen, liegt die nächste Unterstützung bei 11.650 USD, 11.450 USD und dann bei 11.000 USD.

Anzeige

Gold hat sich nach der Ankündigung der US-Notenbank hinsichtlich der angestrebten durchschnittlichen Inflation von 2 Prozent ebenfalls nach dem Pump and Dump erholt und ist in der gestrigen Handelssitzung ebenfalls angestiegen. Der Preis stieg über 1.990 USD pro Unze. Bevor die 2.000 USD allerdings wieder zurückgeholt werden konnten, fiel der Kurs wieder auf 1.965 USD.

Ethereum war in der vergangenen Woche einer der Runner unter den Large-Cap-Alts. Der gesamte DeFi-Wahn hat ETH angefeuert, wodurch der Kurs auf rund 487 USD stieg, bevor es allerdings wieder auf die 475 USD zurückging. Zusammen sind die meisten DeFi-Coins wie YFII, SUSHI, YFI, YAMv2 usw. in den letzten Stunden gefallen.

YFI wird derzeit bei rund 30.500 USD gehandelt, YFII statt 9.200 USD um 7.800 USD und SUSHI auf rund 7,20 USD.

Infolgedessen hat der gesamte Kryptomarkt in den letzten Stunden etwa 7 Milliarden USD verloren, obwohl am Vortag alles gestiegen ist.

Andere Alts fielen im zweistelligen Bereich, darunter bZx-Protokoll (-20%), Arweave (-14%), Ampleforth (-11%), Solana (10,5%) und Aragon (10%). Dennoch bleiben die Gewinne mehr als die Verluste auf dem Altcoin-Markt. Die Bitcoin-Dominanz liegt weiterhin bei rund 56 Prozent.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: