Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

Verlieren Investoren Interesse am Grayscale Bitcoin Trust?

Seit dem 22. Februar wird der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) mit einer negativen Prämie gehandelt, was auf eine geringere Nachfrage institutioneller Anleger zurückzuführen ist.

Grayscale Bitcoin Trust verliert an Nachfrage

Vor vier Monaten lag die Prämie von GBTC bei 33,12%. Seitdem befindet sich die Prämie in einer Abwärtsspirale, die am 25. März ihr Allzeittief von -14,34% erreicht hat und derzeit bei 9,32% gehandelt wird. Überraschenderweise ist der Bitcoin im gleichen Zeitraum von 36.850 USD auf 57.891 USD gestiegen, was einen Anstieg von 57% entspricht.

Laut dem Bericht von Grayscale Bericht von Grayscale für das dritte Quartal 2020 stammten 80% der Investitionen in den Trust von Institutionen. Institute setzen ihre Investitionen häufig ein und nehmen dabei große Kredite auf. Das Ziel für einige Unternehmen bestand darin, dass die steigende Prämie von GBTC den Zinssatz des Kredits senkt, was seit Ende Februar nicht mehr funktioniert hat.

Zu beachten ist auch, dass der Grayscale Bitcoin Trust eine Verwaltungsgebühr von 2% erhebt, eine Rückzahlungsfrist von 6 Monaten erfordert und erhebliche Preisunterschiede aufweist. Bisher hatten institutionelle Anleger, die an Bitcoin interessiert waren, keine anderen Optionen. Derzeit wird der Markt von börsengehandelten Fonds überschwemmt, es gibt Alternativen mit weitaus niedrigeren Gebühren und einen besseren Service.

Wenn man als Beispiel den Purpose Bitcoin ETF von TSX herannimmt, der im vergangenen Monat eine Rendite von 23,62% erzielt, verfolgt dieser genau den monatlichen Anstieg von BTC um 23,96%. Im Gegensatz dazu ist der Grayscale Bitcoin Trust um nur 14,14% gestiegen. Natürlich spielt die negative Prämie eine Vielzahl anderer Faktoren eine Rolle, wie beim Slippage. Dennoch sind die Opportunitätskosten enorm hoch.

Anzeige

Institute werden vermutlich deshalb versuchen, ihre hoch verschuldeten Positionen zu verlassen, sobald ihre Sperrfristen enden. In Kanada gibt es derzeit einige bessere Alternativen. Sobald die US-Aufsichtsbehörden die ersten ETFs genehmigen, wird GBTC zweifellos als führender Bitcoin-Investmentfonds einstecken müssen.

Wenn Grayscale daher im Spiel bleiben möchte, müssen die Dienstleistungen um einiges verbessert werden, um potenziellen Investoren mehr Anreize bieten zu können.

Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: